Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #24142
    stina
    Teilnehmer

    Guten Tag,
    ich hätte gerne ihren/euren Rat bei leider ziemlicvh massiven gesundheitlichen problemen:
    ich leide seit 6 Jahren an chronischer polyarthritis – entzündung der gelenke – eine autoimmunerkrankung, hatte aber vorher auch schon “weichteilrheuma”, dazu kommt immer mehr: starke erschöpfung mit schlaflosigkeit, div. allergien, darmprobleme, hormonstörungen, meine augen werden rapide schlechter…puh, kann damit garkein richtiges leben führen, bin ständig überfordert und muß dann unverhältnismäßig lange ausruhen, fühle mich vergiftet, verschlackt und habe gerade nach einer bioresonaztestung erfahren, daß meine darmschleimhaut durchlässig ist. wie gesagt, der darm ist schon lange nicht in ordnung..ich achte eigentlich ziemlich auf Ernährung, da ich eine kaseinallergie habe ,darf und vertrage ich keine Michprodukte, fleisch soll man ja nicht bei rheuma, hülsenfrüchte vertrag ich nicht, ich hab aber ständig das gefühl, ich brauche einweiß!

    nun habe ich akut nach einer grippe entzündete ujd schmerzende Kniegelenke, die ich zuerst noch mit diät ,ausleitende tees, etc. wegbekommen habe, jetzt -nach Anstrengung- ist es aber umso schlimmer wiedergekommen.
    ich bin jetzt auch langsam etwas verwirrt bezüglich der richtigen reihenfolge: erst darmentgiftung, dann darmfloraaufbau oder erstmal entsäuern? oder alles zusammen,ach ja, meine ph-wert scheint o.k. hab aber den Verdacht, das ist so, weil nichts gelöst wird an säuren. ich möchte aber auch noch genußvoll essen ,und nicht nur gestresst an irgendwelche Diäten denken…die psyche spielt ja auch eine rolle!
    Also, was kann ich tun?

    ich freu mich über Antwort,

    #29227
    dg
    Verwalter

    Sehr geehrte Stina,

    bei Ihrem Leidensweg und Diagnose ist es eine sehr schwierige Aufgabe wieder gesund zu werden, denn Sie benötigen sehr viel Disziplin und Energie dafür, die Sie aber eigentlich garnicht haben.

    Bei einer Arthritis ist es tatsächlich so, dass man von allen tierischen Produkten abstand halten sollte – also vegan leben. Dies wäre schon allein schwer ist aber nicht ausreichend, denn auch die Getreide dürfen nicht im Übermaß gegessen werden. Also bleibt Ihnen ca. 60% Gemüse, 20% Obst und 20% Glutenfreie (leichtverdauliche) Getreide, wie Hirse, Buchweizen, Mais oder Reis.

    Um den Körper zu unterstützen, würde ich Ihnen eine ganze Reihe von Präparaten vorschlagen (sollten wir aber abstimmen, wenn Sie schon Sachen einnehmen).

    Mein Rat wäre
    1. unbedingt die probiotischen Mikroorganismen, weil sie den Darm aufbauen und auch stark die Niere zur Entsäuerung bringen, wegen der enthaltenen rechtsdrehenden Milchsäure.
    2. Wäre eine Basenpulver aus Citraten anzuraten, aber nur in kleinen Mengen, so ca. 3-5 g am Tag, sprich ein TL.
    3. Unbedingt müssen Sie sich Zeit nehmen für Basenbäder, am besten jeden 2. Tag 90min!
    4. Enzyme wirken stark entzündungshemmend neben noch anderer wichtiger Wirkungen. Hier könnten sie z.B. die Rechtlich zensiert … einnehmen 3×3 Tabletten pro Tag.

    Wenn Sie hiermit zurecht kommen, können wir später noch andere Dinge machen, um den Körper zuentschlacken. Wenn wir zuviele Gifte zu Beginn lösen, dann kann Ihr Körper dies nicht ausscheiden und Sie werden sich noch schlechter fühlen. Deshalb sollten wir alle Dinge genauabstimmen.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #29237
    stina
    Teilnehmer

    hallo ,Herr Golenhofen,
    vielen Dank für ihre antwort.
    dazu 2 Fragen:
    ich habe leider keine badewanne… mach zwar regelmäßig salzsocken über nacht, ist aber ja wohl zuwenig. gibts alternativen? manchmal bade ich bei Freunden, …habe aber das gefühl, 90 min. verträgt mein kreislauf nicht, habe ständig -also ohne Bad schnellen puls und schwäche seit grippe/rheumaschub mit Rheumafaktor 210, sither die Kniegelnksentzündung.
    Das Eiweiß -wie gesagt, ständiger Einweißheißhunger – ich habe das gefühl, wenn ich nur die vorgeschlagenen dinge esse , bekomme ich einen mangel, und komme dann völlig von kräften, bitte erläutern sie das doch noch einmal. auch keinen Fisch? Hab außerdem das gefühl, gekochtes Gemüse ruft in größeren Mengen heftige Blähungen hervor. ???
    Ach so, ich nehme lactobazillen, und prosymbioflor ein seit 1 Woche aber erst.

    kann ich etwas gegen die akute entzündung im knie tun?

    #29251
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    die Problematik mit dem Eiweiß sehe ich immer, leider habe ich hier noch keine ideale Lösung gefunden.

    Gegen die Entzündung im ganz akuten Stadium und zur schnellsten Hilfe habe ich nur mit Enzymen Erfolg. Allerdings sind manchmal für die ersten Tage wirklich hohe Mengen erforderlich auch 5×10 oder 5×15 Tabletten am Tag. Auch Boxer nehmen nach dem Wettkampf 100 Tabletten auf einmal, damit sie nicht aufschwillen. Auch die Profifußballer nehmen bei Verletzungen solche Mengen, weshalb sie dann schon paar Tage später wieder ganz normal sind.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #29296
    stina
    Teilnehmer

    guten Tag, Herr Golenhofen,

    vielen dank für ihre Antwort. Ich trau mich allerdings nicht so recht, die Enzyme zu nehmen, habe das schon mal vor Jahren probiert, allerdings mit wobenzym, da war mir schlecht und genützt hats auch in extrem hoher Dosis nix. seither bin ich aber auf einen Inhaltsstoff allergisch. Aber vielleicht ist das mit den papaya -enzymen garkein Problem…?!
    alles andere mach ich wie empfohlen, nur wie gesagt, mangels Badewanne fallen die Basenbäder aus.
    sollte ich nur gedünstetes Gemüse essen?

    eine Frage noch:
    wie behandeln sie eine durchlässige darmschleimhaut und in welcher Reihenfolge? Oder gibt sich das von selber, nach den vorgeschlagenen Maßnahmen und mit zunehmender Entgiftung und Entlastung des Darms?

    Was halten sie von Detox-elektrolyse? ,dies ist mir empfohlen worden zur Entgiftung, da sie aber in einem anderem beitrag jemandem empfahlen, sich nicht nur allgemein energetisch behandeln zu lassen, sondern exakt die Ursache heraustesten zu lassen, könnte – und sollte- ich das auch mit den entzündeten Knien tun?
    oh weh, und noch eine Frage: ist für sie Polyarthritis eine Säureerkrankung oder Autoimmungeschehen, oder beides?

    #29316
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    schade, dass Sie keine Wanne haben, denn dies gerade bei Gelenkproblemen die wichtigste und beste Hilfe!

    Eine durchlässige Darmschleimhaut behandle ich mit der Darmreinigung als 1. Maßnahme. Evtl. wird die hohe Dosierung länger beibehalten um den Körper noch schneller stärker zu entgiften.

    Das Detox ist eine ausbemachte Schwindelei! Machen Sie liebe normale basische Fußbäder. Die helfen mehr und Sie sparen soooo viel Geld.

    Polyarthritis ist in erster Linie eine Säureerkrankung. Alles ander ist die Folge. Sie können auch basische Umschläge machen.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #29404
    stina
    Teilnehmer

    guten tag, Herr Golenhofen,

    vielen Dank für ihre empfehlungen! Ich mache jetzt basische Fußbäder und umschläge, aber besser will es trotzdem nicht werden…
    auch mit dem Essen folge ich (fast…) ihrem Ratschlag, dazu nochmal die Frage: wenn ich viel gedünstetes, gekochtes gemüse esse, bekomme ich es kaum runter, habe starke Blähungen davon und eine totale abneigung, ich würde dann lieber z.b. frische Salate, Tomaten, etc. essen, am allerliebsten bittere schokolade, Fleisch, dann gehen die bauchbeschwerden weg….Das kommt mir doch sehr merkwürdig vor, ich muß doch eigentlich stark übersäuert sein ,und dies scheint ja so, als ob ich die basen nicht vertrage????

    um aufklärung bittet

    #29415
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Sie werden viel Geduld benötigen, damit Sie einen positven Effekt der Bäder oder Umschläge merken. Rechnen Sie auf jeden Fall mit Monaten (leider).

    Ich kann Ihnen dies so nicht erklären. Schreiben Sie doch mal bitte genau wie, wann und wieviel Sie was essen. Ich habe noch nie einen Patienten gehabt, der bei reiner Gemüsekost (gekocht) solche Probleme hatte. Irgendwo ist hier ein Haken?? Vielleicht finden wir Ihnen im Speiseplan….

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.