• This topic has 4 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 13 Jahre by dg.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #24672
    ella-33
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    Ich (34 Jahre ),leide seit geraumer Zeit mindestens 10 Jahre, an immer wiederkehrenden Pilzbefall und werde von meiner Frauenärztin immer wieder mit den gleichen Worten :”Da kann man nicht so viel gegen machen,ausser weniger Zucker essen ,nur mit Wasser waschen , impfen lassen (habe ich machen lassen,ohne Erfolg),Baumwolle tragen usw.”,vertröstet.Das ganze macht mich ziemlich fertig,weil ich nur noch mit diesem Pilz beschäftigt bin.Höchstens habe ich mal 1-2 Wochen Ruhe nach Behandlung mit den ganzen Chemiekeulen.Ab meinem 17. Lebensjahr war es das Gleiche mit Blasenentzündungen,die aber jetzt nicht mehr so oft vorkommen.

    Leider sind meine Zähne seit der Kindheit mit Amalgan gefüllt worden und mir sind die letzten Jahre bestimmt 8-9 Zähne Wurzelbehandelt worden,weil sie aufeinmal abgestorben sind.Die letzten 2 Wurzelbehandlungen waren im Oktober 2008 und ich musste 20 Tage ein Antibiotikum nehmen,weil die Entzündung nicht wegging.

    Ich habe mir jetzt von Ihnen die Probiotischen Mikroorganismen und Pianto gekauft.Die PM vertrage ich in so einer hohen Menge leider nicht und habe sie erstmal auf 100ml pro Tag gedrosselt.Hatte davon sonst ziemliche Blähungen bekommen.Ist das dann trotzdem Ok? Mit der Anti Candida Diät habe ich angefangen und esse jetzt ziemlich viel Salat mit Tofu.Wie sieht es eigentlich mit dem Verzehr von Sahne und Essig aus?

    Meine Blutwerte sind nicht ganz in Ordnung: zu wenig weisse Blutkörperchen und der Eisenwert lag bei 12,9 (falls diese Information nützlich ist)

    Lg Ella 33

    #32116
    ella-33
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    kleine Ergänzung:

    Außerdem leide ich unter Müdigkeit ,ab und zu Schwindel,Tinnitus,niedrigem Blutdruck (105/52/Puls 67)Antriebslosigkeit ,Verspannungen im Rücken,diffusem Haarausfall,Herzrhytmusstörungen,Bauchkrämpfen,Blähbauch,Verstopfungen und ständigen Infekten,die immer mit Halsschmerzen anfangen.

    Jetzt weiss ich nicht genau ,ob ich mit der Pilzdiät weitermachen soll ,oder ob ich doch besser erstmal mit der Darmreinigung beginne ?

    Danke im voraus

    Lg Ella 33

    #32147
    dg
    Verwalter

    Hallo Ella,

    wenn man Ihre Beschwerden leist, dann ist dies wieder ein Beweis, wie schädlich die Antibiotika sind. Für Ihre Blasenentzündungen wurden Sie sicher damit vollgestopft.

    Die Mundflora ist ein Spiegel des Darmes und wenn man sieht wieviel Karies sie hatten (Anzahl der Füllungen) und das schon so viel wegen tiefer Füllungen tot sind, so kann man vom Dar nur das schlimmste erwarten, nämlich Pilze, Pilze und wieder Pilze. Somit sind Ihre Beschwerden alle vollkommen zu verstehen und zum Glück auch gut behandelbar.

    Für die nächsten Monate vermutlich wenigstens 1 Jahr rate ich Ihnen zu einer sehr strikten Pilzdiät, so wie wir dies beschrieben haben. Sie sollten aber unbedingt Fleisch und Fisch essen, damit Ihr Eisen nicht weiter absinkt und Sie auch genügend Proteine bekommen.

    Bei dem 2 Punkt haben Sie schon richtig begonnen: Die Mikroorganismen so einnehmen, dass es nicht zu viele Blähungen gibt. – klar Sie haben eine total falsche Flora und so kommt es dann egen zu einem Krig im Darm und auf dauer werden Sie gewinnen und können dann die Menge steigern.
    Pianto bitte auch langsam beginnen und so steigern, dass der Stuhlgang leicht flüssig wird. Dies ist dann die ideale Dosis der Entgiftung und Remineraliesierung!

    Zur Zeit wäre für Sie bestimmt eine Darmreinigung zu heftig, so dass wir hier später einsteigen sollten.

    Nun kommen wir noch zur Übersäuerung. Messen Sie bitte Ihr ph_werte und wir werden sehen, ob noch zusätzliche Massnahmen erforderlich sind, um Ihren Körper zu sanieren.

    Nun zu einer Einschränkung: Amalgam sollten Sie in Ihrem jetzigen schlechten Zusatnd nicht entfernen evtl. säpter. Wenn mir etwas bei Ihnen sorgen macht, dann sind es die vielen toten Zähne. Habne Sie wirklich 9 Stück??? Hier müssen wir sehen was wir machen können, denn Sie sollten die Anzahl deutlich reduzieren. Dies kann kein Körper aushalten und deshalb weis ich auch nicht inwieweit wir Ihren Körper mit den toten Zähnen nach vorne bringen können. Vielleicht bekommen wir nur 50% Besserung und dann steht der Körper weil die Zähne es verhindern. Ich wollte dies gleich ansprechen, auch wenn ich erst mal warten würde. Die smüssen wir im Hinterkopf behalten.

    Dominik Golenhofen

    #32168
    ella-33
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    erstmal vielen Dank für Ihre Antwort und ja es ist richtig was Sie sagen.Ich habe sehr viel Antibiotika nehmen müssen,auch schon in der Kindheit,wegen ständiger Mandelentzündungen (die sind raus seit 1991).Danach fing es mit den Blasenentzündungen an.Ich habe das Gefühl ,dass mein Körper sich immer auf eine ganz bestimmte Region richtet und das das immer chronische Züge bekommt.(Mandeln,Blase , und jetzt der Pilz).Komisch.Ja und ich habe tatsächlich 7 tote Zähne im Mund , die anderen 2 toten Zähne wurden mir schon gezogen,weil die keine Ruhe gegeben haben.Leider sind jetzt 4 im Frontberreich und sollen jetzt irgendwann überkront werden.Es gibt da ja leider nicht so viele andere Möglichkeiten,ausser Implantate,aber die Vorstellung alleine reicht mir schon. 😯

    Noch eine Frage zur Pilzdiät: Wieviel g Kohlehydrate dürfen denn max. in 100g drin sein?

    Hier meine Ph-Werte

    1. Tag:

    6:30 / 5,5 , 8:00/5,2 , 8:15/5,8 , 9:15/6,8 , 10:40/7,0 , 12:15/6,8 ,13:30/6,8 , 15:00/6,8 , 16:20/7,4 , 18:30/6,8 , 20:30/5,5-5,8 , 22:40/6,2

    2.Tag:

    6:40/5,2 , 9:15/5,5 , 11:30/6,2 , 15:00/ 5,5 , 15:40/6,2 ,16:30/6,8 , 17:10/7,4 , 21:00/7,4 , 22:00/6,5 , 23:00/6,2 , 04:00/5,2

    3.Tag:

    6:40/5,2 , 8:45/5,8 , 10:00/ 7,4 , 13:00/6,8 , 14:00/6,8 , 14:40/6,8 , 15:30/6,8 , 16:00/6,2 , 17:30/6,2 , 20:00/7,4 ,21:30/7,0 , 22:15/6,8

    Danke im Voraus Gruss Ella

    #32227
    dg
    Verwalter

    Hallo Ella,

    die Frontzähne sind mit der Blase verbunden, so dass ich hier lieber Implantate hätte.

    Zu den g der Kohlenhydrate gibt es keine Antwort! Es geht um das Gleichgewicht zwischen Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate!

    Ihre pH-Werte sind ja zum Glück gar nicht so schlecht. Natürlich ist zu viele Säure im Körper, di zum Glück auch gut ausgescheiden wird. Ich würde Ihnen empfehlen Basenpulver (Citrate) zu trinken und basische Bäder zu machen, um dem Körper die Entsäuerung zu erleichtern. Ansonsten konzentrieren Sie sich bitte mehr auf die Pilzbekämpfung bzw. den Darmaufbau.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.