Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #25119
    sucher
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich möchte zukünftig kolloidale Mineralien als Nahrungsergänzungsmittel verwenden. Zum einen habe ich das Gefühl nicht ausreichend mit Mineralien versorgt zu sein (trotz Bio-Ernährung, Verzicht auf Zucker, Fertigprodukte usw.), zum anderen bin ich leicht übersäuert (Ihren Test werde ich hierzu noch in Anspruch nehmen.)
    Daher meine Frage: Ist es sinnvoll, die Mineralien langfristig einzunehmen? Wenn ja in welcher Dosis und wann ist die Aufnahme am günstigsten?
    Darüber hinaus habe ich einige Infos über das Produkt Pianto gelesen. Ist dieses Produkt mit den kollidalen Mineralien vergleichbar? Sollte man eventuell abwechselnd beide Produkte kombinieren?

    Vielen Dank.

    #34489
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    natuerlich kann man die kolloidalen Mineralien fantastisch als Ergaenzung nehmen, deswegen sind es ja auch NAhrungsergaenzungsmittel.

    2-3 EL pro Tag ist eine fernuenftige Dosis.

    Pianto ist eine Gemuesekonzentrat und somit als Lebensmittel zu sehen, um die Naehrstoffzufuhr zu erhoehen. Kaeme also auch in Frage. Pianto hat auch viele Aminosaeuren und besonders viel Magnesium. Die koll. Mineralien haben z.B. viel mehr Eisen und Schwefel….
    Somit gibt es kein Besser, sondern einfach anders. Fuer mich naehrt Pianto mehr und die koll. Mineralien entgiften mehr. Heute brauchen wir eigentlich immer beides, weshalb ich einen Wechsel sehr sinnvoll finde, oder bei akuteren Beduerfnissen auch die Kombination…

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.