Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #23655
    barbara
    Teilnehmer

    Hallo Agenki ūüôā

    Mir ist Ihre Seite von einer Freundin empfohlen worden. Sehr informativ muss ich sagen.

    Eins verstehe ich aber nicht:
    Die Kuhmilch enthält sehr viel Kalzium. Deshalb wird immer wieder empfohlen viel Kuhmilch zu trinken. Leider wissen aber viele noch nicht, dass bei der Verstoffwechselung der Kuhmilch mehr Kalzium benötigt wird, als in der Milch enthalten ist. Deshalb ist die Kalziumbilanz negativ und Kuhmilch entzieht unserem Körper Kalzium!
    Wieso verbraucht der Körper mehr Kalzium als in der Milch enthalten ist?

    Vielen Dank,
    Barbara

    #26976
    dg
    Verwalter

    Hallo Barbara!

    Ja, Ihre Frage taucht auch immer wieder bei meinen Patienten auf. Nehmen wir beispielsweise ein Glas Milch zu uns, so ist in der Milch ein relativ gro√üer Anteil von Kalzium enthalten. Aber die Mich enth√§lt auch sehr viel Eiwei√ü. Bei der Verdauung wird das Eiwei√ü nun resorbiert und mu√ü dann √ľber den Darm, Leber und Niere wieder ausgeschieden werden. Bei der Ausscheidung wird nun mehr Kalzium verbraucht als in der Milch enthalten ist. Der K√∂rper mu√ü also seine eigenen Kalziumdepots (die Knochen) angreifen.

    Der Beweis wurde wie folgt erbracht:
    In Studien wurden Menschen eine Zeit lang nur von Milch ern√§hrt und man hat gemessen wieviel Kalzium in der Milch zugef√ľhrt wurde und wie viel Kalzium √ľber den Urin und den Stuhlgang ausgeschieden wurde. Dabei zeigt sich wie schon erw√§hnt, dass mehr Kalzium bei der Ausscheidung verloren geht als in der Milch enthalten ist.
    Bei der rohen Milch direkt von der Kuh ist dieser Verlust noch sehr gering. Bei abgekochter Vollmilch ist der Verlust schon erheblich und bei der ultra hocherhitzten Milch im Tetrapack ist die Katastrophe perfekt.

    Sollten noch weitere Unklarheiten bestehen, können Sie mich einfach weiter fragen.

    Dominik Golenhofen

    #26977
    barbara
    Teilnehmer

    Eine Frage hätte ich noch: Besteht bei Ziegenmilch das gleiche Problem oder ist sie unbedenklich?

    Vielen Dank,
    Barbara

    #26978
    dg
    Verwalter

    Ja, bei der Ziegenmilch und Schafsmilch ist dies auch so.
    Insgesamt werden Schafs- und Ziegenmilch aber etwas
    weniger industriell verarbeitet und die Tiere sind viel
    ges√ľnder, da sie nicht nur in St√§llen gehalten werden.
    Wenn man also unbedingt ab und zu Milch benötigt, empfehle
    ich wenigsten die Schafs- oder Ziegenmilch zu verwenden.

    Mit freundlichen Gr√ľ√üen

    Dominik Golenhofen

    #27015
    gustav
    Teilnehmer

    Hallo!
    Das mit der Kuhmilch klingt ja sehr interessant.
    Wer hat die Studie denn gemacht, und wo kann man diese eventuell nachlesen??

    #27019
    xaxl
    Teilnehmer

    Tipp f√ľr milchersatz

    Beim dm gibt es drei verschiedene getränke
    die man ansteller der milch drinken kann
    1. Reismilch
    2. Sojamilch
    3. Sojareismilch

    Sind alle drei ges√ľnder als die milch

    Ich empfehle die Sojareismilch
    da diese nicht zu dick und nicht zu fl√ľssig ist
    der geschmack ist am anfang noch gewonheitsbed√ľrtig

    #27020
    dg
    Verwalter

    Hallo Gustav!

    Die Studie √ľber das Kalzium kommt aus Amerika. Ich habe Sie selber auch nicht gelesen, aber sie wird in verschiedenen Ern√§hrungsb√ľchern immer wieder zitiert. Ich werde versuchen genaueres zu finden, so dass sie dass Orginal finden k√∂nnen.

    ————

    Zu den Ersatzprodukten m√∂chte ich noch die Hafermilch hinzuf√ľgen. Sie ist in Biol√§den erh√§ltlich und ist am Geschmackneutralsten. Man kann sie sogar aufsch√§umen f√ľr den Kaffee usw.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Sei m√ľssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu k√∂nnen.