Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #26890
    mel-le
    Teilnehmer

    Hallo,
    bei mir wurden Unverträglichkeiten auf Getreide, Milchprodukte, Eier, Bierhefe, Paprika, Zwiebel und Ananas festgestellt. Zudem wird ein Leaky Gut vermutet. Mein PH-Wert liegt bei 6,8. Ich bekomme zur Zeit Synerga, Probiotic Sport und Mucozink. Zur entsäuerung versuche ich mich gemüsereich zu ernähren und verwende Bullrichsalz (bisher mit mäßigem Erfolg) können Sie mir noch etwas empfehlen damit die Beschwerden bzw. die Unverträglichkeiten noch weiter zurück gehen? 😯

    #45704
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo Mel Le,

    1. Messen Sie Ihre pH-Werte nach unserer Anleitung. Ein einzeln gemessener Wert ist nicht aussagekräftig – keine Basis für eine Empfehlung.

    Hier die Anleitung zur Erstellung eines pH-Profils.
    http://www.agenki.de/gesundheits-ratgeber/ph-wertmessung.php

    Hier die Entsäuerungsbroschüre
    http://www.agenki.de/downloads/agenki-entsaeuerungskuren.pdf

    Wenn Sie was für Ihren Darm tun wollen, müssen Sie die Ursachen beseitigen. Ernähren Sie sich so schlecht – haben Sie viel Antibiotika Therapien hinter sich – tote Zähne…

    1. Die Ernährung ist die Basis. Schauen Sie sich die Anti-Candida-Ernährung an. Sie ist die Basis für alle, die ein schlechtes Darmmilieu haben. Meiden Sie industrielle Nahrungsmittel mit Zusatzstoffen oder synthetischen Stoffen.
    Auf alles, wo Sie schon eine Allergie entwickelt haben, essen Sie vorerst nicht, bzw. nur ein Lebensmittel einmal in der Woche.

    2. Um den Darm wieder zu „schließen“ schauen Sie sich die Anti-Candida-Kur an – eine sehr effektive Maßnahme zum Aufbau des Darmmilieus und der Darmflora.

    Wenn Sie in einem schlechten Zustand sind (hohe Entzündungswerte, schlechter Allgemeinzustand …) können Sie vor der Anti-Candida-Kur folgende Maßnahme setzen:

    1. Monat: Nach jeder Mahlzeit 1 Darmflor Pro und zu jeder Mahlzeit 6 Grüne Papaya
    2. Monat: 2 x 1 Darmflro pro und zu jeder Mahlzeit 4 Grüne Papaya
    3. Monat 1 x 1 Darmflor pro und zu jeder Mahlzeit 2 Grüne Papaya
    Zu dieser Vorbereitung sollten Sie unbedingt die Anti-Candida-Ernährung einhalten.

    3. Nicht immer reicht eine Darmaufbau Kur aus. Manchmal sollte für den Erfolg noch der Darm gereinigt werden. Man sieht dies gut an den pH-Werten. Die Entgleisungsstufe 2 ist ein Hinweis. Was auch gut funktioniert:

    Nehmen Sie 50ml KM, und steigern die Dosis solange, bis der Stuhl dunkel wird – höchstens aber bis 300 ml. Je mehr Km Sie nehmen können ohne dass der Stuhl dunkel wird desto größer die Chance, dass Sie funktionale Darmschleimhäute haben.

    Den Test machen Sie aber erst, wenn der Darm „geschlossen“ ist. Vorher werden die hohen Dosen nur schlecht vertragen, bzw. wird jede Entgiftung schlecht vertragen.

    Gruß
    G.Schmitz

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.