Ansicht von 6 Beiträgen - 16 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #42101
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo Fairykiss,

    stell doch mal die Werte mit den Uhrzeiten hier in Deinen Thread. Dann können wir bzw. Frau Schmitz diese beurteilen. Meist reichen drei Tage aus. 😀

    Grüße

    iras

    #42102
    fairykiss
    Teilnehmer

    Hallo 🙂

    toll, wie schnell das hier immer mit den Antworten geht 😀

    Tag 1:

    6.15 Uhr 5,4
    8.40 Uhr 7,0
    9.30 Uhr 7,4
    11.15 Uhr 6,0
    16 Uhr 7,2
    21.15 Uhr 5,9
    23.45 Uhr 6,2

    Tag 2:

    9.15 Uhr 5,8
    11 Uhr 7,0
    11.30 7,0
    15.15 Uhr 5,9
    15.35 Uhr 5,7
    19 Uhr 5,9
    21.15 Uhr 6,6
    23.15 Uhr 5,7

    Tag 3 (da bin ich recht spät aufgestanden 😉 ):

    10 Uhr 6,5
    11.45 Uhr 7,0
    12 Uhr 6,7
    13 Uhr 7,0
    18 uhr 6,7
    19 Uhr 6,5

    Vielen Dank für eure Hilfe!!!!

    Und schönen Abend noch,

    fairykiss

    #42110
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Guten Tag fairykiss,

    interessante Werte.

    Ich kenne Ihre Symptome nicht, so kann ich nicht beurteilen ob eine Übersäuerung die Ursache sein kann.
    So schlecht sind die Werte nicht. Man erkennt eine Schwäche der Zelle selbst. Hier kann man entweder mit einer Darmreinigung Abhilfe schaffen oder über längere Zeit die Zellen mit Pianto “vollpumpen”. Ansonsten sind das Werte, mit denen Sie jede Kur bedenkenlos machen können (Einschätzung ohne Symptome!).

    Man erkennt auch, dass Sie bei einer verminderten Ausscheidung am Morgen, der Körper über den Tag die Säuren ausscheidet. Der Speicher der Mineralstoffe ist nicht erschöpft, durchaus aber verbesserungsfähig.
    Die morgendliche Ausscheidung können Sie mit Pianto verbessern.
    Die beste Kombination könnte die Entsäuerungskur II sein. Wenn Sie die Darmreinigung mit der Leberreinigung kombinieren wollen, dann die Frühjahrskur, eben nur mit Pianto.

    Noch genauer werden die Maßnahmen, wenn man die Symptome kennt. Wie steht es um Ihre Verdauung, Stuhlkonsistenz, Blähungen, Hautprobleme…..

    Grüße
    G.Schmitz

    Solche Werte sehe ich bei Menschen, die noch nicht viele unsinnige Kuren hinter sich haben oder einem drastischen Ernährungswahnsinn zum Opfer gefallen sind, also ein ganz gesundes Leben führen. Oder bei Menschen, die schon einiges hinter sich haben, aber schon viel Gutes getan haben – jedoch noch nicht am Ende der guten Maßnahmen sind.

    Ich bin gespannt, wie das bei Ihnen aussieht.

    #42111
    fairykiss
    Teilnehmer

    Hallo Frau Schmitz,

    besten Dank für Ihre Mail und dass Sie sich die Zeit genommen haben!

    ich bin wohl eher der, der ein wenig schon durchgemacht hat, was die Entgiftung betrifft. Vor 7 Jahren bin ich Vegetarierin geworden und lebe mittlerweile fast vegan. Nach der Umstellung ging es mal auf und ab mit der Verdauung (v.a. viel Durchfall) bis man bei mir Zöliakie festgestellt hat (vor 5 Jahren) und ich auch Laktose weglassen sollte.
    Danach war erstmal komplett Ruhe.

    Dann (vor etwa 2 Jahren) kam die Amalgam-Entfernung (erst mit Aminosäuren, dann Chlorella und Co.).

    Neuerdings aber habe ich öfter eine weiße Stelle auf meiner Mandel (ohne Schmerzen oder Rötung) und meine alten Bauchschmerzen kommen wieder hoch. Keine Verstopfung, kein Durchfall, kein Fieber oder irgendwas begleitet den Schmerz (Ziehen im rechten Unterbauch und Drücken im Magenbereich vor allem am Morgen). Ab und zu habe ich noch einen Blähbauch, sehr selten aber die Schmerzen wie vor der Zöli-Diagnose. (wenn mal was ist, heißt es immer ich habe ein Reizdarmsyndrom, weil alle Werte okay sind)

    Zu Hause mache ich ab und zu Einläufe, sehr oft Wickel oder Fußbäder mit Badesalz von Jentschura, manchmal auch Rizinusölwickel für die Leber. (Und wie zuvor beschrieben habe ich auch die Leberreinigungen gemacht, ohne dass Steine rausgekommen sind.)

    Vielen lieben Dank nochmal für Ihr Email und Ihre Zeit,

    Ihre Fairykiss

    #42112
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Guten Tag Fairykiss,

    vielen Dank für den Überblick. Zur vegetarischen Ernährung will ich gar nicht mehr viel schreiben, hier ist unser Standpunkt klar. Ich erlebe hier keinen Vegetarier, der wirklich gesund ist.

    Sie finden wir Ihre Thematik eher im Darm.

    Die Leberreinigung belastet den Darm, denn der muss den „Müll“ entsorgen. Die zusätzlichen Säuren machen den Darm zu sauer, sodass er zu Entzündungen neigt. Die Leberprobleme haben Ihre Ursache im Darm. Also zuerst den Darm heilen.

    Ich würde den Darm eher zur Ruhe kommen lassen, in seiner Funktion unterstützen, bevor sie ihn mit einer Darmreinigung überfordern.

    Aktuell rate ich zu Papaya und Darmflor Pro. Berichten Sie, ob sich Ihre Probleme bessern.Die PM und KM würde ich vorerst weglassen.

    Wurde der Erfolg der Ausleitung der Schwermetalle mit einem Schwermetalltest bestätigt? Es wäre schade, wenn die Schwermetalle die Ursache Ihrer Darmprobleme sind, und Sie sich lange mit anderen Maßnahmen abmühen.

    Gruß
    G.Schmitz

    #42113
    fairykiss
    Teilnehmer

    Hallo Frau Schmitz,

    ich verstehe! Tatsächlich habe ich keinen Schwermetalltest gemacht!
    Ich werde mich also erstmal voll meinem Darm widmen und aufbauen 🙂

    Vielen Dank für den Tipp!

    Beste Grüße und shönen Abend noch,

    Fairykiss

Ansicht von 6 Beiträgen - 16 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.