• Dieses Thema hat 6 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 16 Jahre von dg.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #24178
    tom2203
    Teilnehmer

    Hallo! Also ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, denn ich hab mir bereits Ciscutan(Iso = starkes Medi) geholt und möchte es doch lieber sein lassen, falls ihr mir helfen könnt. Zu meiner Geschichte: Ich bin 17, bald 18, plage mich genau seit einem Jahr mit Akne im Gesicht und teils am Rücken herum. Habe mich sehr Kohlenhydratreich ernährt und die Akne blühte förmlich. Ging dann zum Hautarzt der verschrieb mir ein Antibiotikum. Ich nahm es 4 Tage und es war die Hölle. Mein Gesicht schmerzte schon vor lauter Pickel. (Damals war es ungefähr Mittelstark) Dann habe ich strikt Low Carb durchgezogen für 8 Wochen, siehe da die Akne hatte sich um 80% im Gesicht verbessert und am Rücken um 100%, sprich Aknefreie Haut. Ganz jedoch konnte ich sie beseitigen da ich mir hin und wieder ein paar Äpfel gönnte und man dies sofort ablesen konnte. Fest steht, dass der Darm bei meiner Haut sehr entscheident zu seien scheint. Eines möchte ich noch anmerken, seit meiner Akne, ist meine Verdauung sehr schlecht. Blähungen, weicher Stuhl, viel Heißhunger manchmal auch Bauchschmerzen und starkes Rumoren. Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang? Da ich nicht richtig verdauen kann? Unter Low Carb verdaue ich viel besser, als wie mit Kohlenhydratreicher Nahrung. Nagut soviel zu mir, ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Ratschläge geben, ich bin bereit alles zu tun, und will versuchen diese Chemiekeule Ciscutan zu vermeiden.

    MFG Tom
    Danke im Voraus!

    #29511
    tom2203
    Teilnehmer

    Kann mir denn niemand helfen? Besonders auf die Antwort von Herr Dominik Golenhofen würde ich mich sehr freuen…

    #29518
    Anonym
    Inaktiv

    Was bedeutet denn “low Carb”?
    Da kann ich mir garnichts drunter vorstellen 😕

    #29520
    allie
    Teilnehmer

    Low Carb bedeutet wenig Kohlenhydrate. Z. B. LOGI oder Atkins.

    LG

    #29521
    Anonym
    Inaktiv

    Danke Allie 🙂

    Und warum darf man bei Low Carb keine Äpfel essen?

    Dann habe ich strikt Low Carb durchgezogen für 8 Wochen, siehe da die Akne hatte sich um 80% im Gesicht verbessert und am Rücken um 100%, sprich Aknefreie Haut. Ganz jedoch konnte ich sie beseitigen da ich mir hin und wieder ein paar Äpfel gönnte und man dies sofort ablesen konnte.

    Wenn die Äpfel Dir so gut taten, warum isst Du dann nicht mehr frisches Obst?

    Eine reine, frische, naturbelassene Ernährung wirkt sich bei mir auch unmittelbar positiv auf die Haut aus….

    #29522
    tom2203
    Teilnehmer

    Da ich mit den paar Äpfel die Grenze der Kohlenhydratzufuhr gesprengt hatte . Das wirkte sich leider gleich auf meine Haut aus.(leider negativ) Kann es sein das ich einen Pilz im Darm habe? Eine kleine Vorgeschichte: Ich habe mich mal mit einer Katze infiziert(schwere Pilzinfektion) ging dann sofort zum Arzt, der mir ein starkes Antimiotikum verschrieb, dass sogar in die Blutbahn ging. Ich nahm es 12 Wochen und futsch die Akne war komplett WEG. NICHTS MEHR DA. Nach ungefähr 4 Monaten kammen die Pickel langsam wieder und es wurde schlimmer und schlimmer. Dann stieg ich auf Low Carb Ernährung um, sprich weg von Nudeln und Semmeln, hin zu Fleisch und Gemüse. Nach 2 Wochen enorme BEsserung und nach 8 Wochen eine Besserung um 80%. Ganz weg geht sie aber komischerweise nicht.

    AJA DANKE an alle das ihr mir antwortet, ich schätze das sehr!

    MFG Thomas

    #29563
    dg
    Verwalter

    Hallo Tom,

    wegen eines Semiares im Ausland, erst jetzt meine Antwort:

    Eigentlich wissen Sie ja schon alles!!! Sie haben Pilze im Darm, weil Sie sich viele Jahre mit Kohlehydrate zugedrčhnt haben. Dies ist heute leider so oft der Fall…..

    Also empfehle ich Ihnen eine strenge Pilzdiät bzw. Low Carb ist im Prinzip ja das selbe. Lesen Sie bitte unsere Pilzdiät ganz oben im Forum!

    Nun reicht aber eine Diät alleine nicht aus, denn Sie müssen in der Zeit der Diät die Darmflora wieder aufbauen und gleichzeitig den Darm reinigen bzw. die Darmwände entsäuern.

    Mein Vorschlag:

    Strenge Diät plus unser Darmreinigungsprogramm!! Dies wäre der 1. logische Schritt. So haben es schon viele viele Patienten bei mir geschafft und ich hoffe, dass auch Sie es schaffen werden.

    Ist Ihr Darm nach der Reinigung gesund, können Sie auch langsam wieder mit mehr Obst und Kohlehydrate beginnen. Denn unser Ziel ist ja nicht eine lebenslange Diät, sondern eine gesunde Lebensführung.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.