Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #24102
    boeckchen
    Teilnehmer

    Hallo Agenki-Team!

    Ich habe die angeborene Stoffwechselkrankheit Morbus Meulengracht und bin zur Zeit auf vegane Kost, zu 70% Rohkost, umgestiegen. Nun habe ich gehört, dass man bei einer Leberstörung keine Rohkost essen sollte, da die Verdauung von Rohkost in alkoholische Gärung umschlägt.
    Ich dünste mir mein Gemüse bis zu 5 Minuten an, esse ein Müsli mit frischen Früchten und einen Salat pro Tag. Das scheint dann ja nicht das wahre für mich zu sein.
    Vielen Dank für die Antwort.

    Einen schönen Tag wünscht
    boeckchen 😆

    #29014
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    eine Ernährung ist immer sehr individuell abzustimmen!

    Wer Verdauungsprobleme hat, hat in der Tat das Problem, dass die sonst so gesunde Kost oft gärt, was natürlich den Körper belastet.

    Meine Frage: Wie ist Ihre Verdauung mit der Rohkost? Blähungen usw…

    Wie ist Ihre Übersäuerung? Messen Sie doch mal Ihre pH-Werte, damit wir sehen, ob dies auch noch eine Rolle spielt (Anleitungen bei anderen Beiträgen).

    Dominik Golenhofen

    #29028
    boeckchen
    Teilnehmer

    Hallo!
    Danke für deine Antwort.
    Der durchschnittliche Tages-PH-Wert beträgt 5,9 – 6,5 je nachdem, ob ich viel Brot gegessen habe oder nicht.
    Wenn ich mich nur rohköstlich ernähre, habe ich auf jeden Fall Blähungen, ich hatte sogar einmal nach einem Salat leichte Magen?krämpfe.
    Ich habe dennoch das Gefühl, dass es mir besser geht, ich bin nicht mehr ganz so müde, obwohl es auch da Tage gibt, wo ich kaum wach werde. Da ich entgiftende Kräuter wie Löwenzahnsaft /-tee zu mir nehme, hat das wohl auch damit zu tun.
    Ich habe vor eine Leberreinigung durchzuführen und wollte dies mit einer Ernährungsumstellung einleiten. Da ich zur Zeit unter Heuschnupfen leide und eh zuviel Zucker den Winter über vertilgt habe, kam mir die Rohkostvariante in den Kopf.
    Beste Grüße – boeckchen

    #29035
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    der Durchschnittswert des ph-Wertes sagt nicht viel aus! Aber 5,9 deute natürlich schon auf eine stärkere Übersäuerung hin. Um mehr zu sagen bräuchte ich die Tagesprofile!

    Ich rate Ihnen total von Rohkost ab! Nur gekochtes Gemüse, auch kaum Obst egal in welcher Form. Alles was bei Ihnen gärt, ist ja dann zum Teil Alkohl und dies vergiftet Sie und Ihre Leber. Von der gesunden Rohkost ist dann nichts mehr übrig bzw. es ist eine giftige Kost!

    Essen Sie lieber nach unserer Pilzdiät! Nach einigen Wochen können Sie dann wieder langsam mit der Rohrost beginnen.
    Um den Darm in der Zeit der Schonkost aufzubauen, empfehle ich Ihnen Probiotische Mikroorganismen einzunehmen, um die Darmflora zu unterstützen.

    Außerde sollten Sie entsäuern! Hierzu könnten Sie das Gemüsekonzentrat Pianto einnehmen. Wenn Sie weiter Ratschläge zur Entgiftung oder dem Darmaufbau wünschen, einfach melden…

    Grüße

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.