Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #26747
    markusk
    Teilnehmer

    Hallo Hr. Golenhofen,

    die Einnahme der ALA hat bei mir Welten verändert. Erstmals bin ich seit 2,5 Jahren, oder sogar länger (?) richtig ruhig – einfach ruhig. Sprich, die Nerven, der Kopf, das Gehirn, der Geist, die Atmung … alles ruhig. Der Schlaf ist tiefer, erholsamer. Die Verdauung besser. Die Stimmung besser, die Emotionen besser.

    Alles Entgiftungssymptome sind um vieles besser, der Entgiftungsappart viel belastbarer, Pianto geht plötzlich auch, Vitamin C geht plötzlich auch, Zink geht plötzlich auch, usw. …

    Es geht nun vieles, was vorher alles nicht ging. Die ALA + Spurenelemente wirken hier quasi als Enabler für andere Mittel – die vorher allesamt nicht gingen.

    Die ALA ist ja neben anderen schwefelhaltig. Schwefel ist ja neben Mineralien und Spurenelementen der #Key bei der Entgiftung, insbesondere der Schwermetall- und Quecksilber-Entgiftung.

    Joachim Mutter schreibt, Quecksilber kann den Körper nur gebunden verlassen, und zwar über diese “Schwefel-Wege”:

    Glutathion
    Cystein
    DMSA
    DMPS
    OSR (Oxidative Stress Relief)

    Haben Sie auch Erfahrung mit N-Acetyl-Cystein zur Therapie?

    Gruß
    Markus K

    #44480
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo MarkusK,

    das freut mich.

    Diese „Schwefelwege“ haben wir in der 150-Tage-Kur berücksichtigt. Nur dürfen wir die Zuordnung/ Erklärung aus rechtlichen Gründen nicht mehr den Produkten zuordnen. Leider.

    Die ALA (schwefelhaltig und antioxidativ) können sie auch über die Ernährung zu sich nehmen, z.B. Fleisch, vor allem über die Innereien. Wir haben immer mehr Vegetarier, hier kommt die ALA meist besonders gut, vor allem wenn man zusätzlich die Milchprodukte weglässt.

    ALA ist nicht immer notwendig (eher selten), aber manchmal ganz hilfreich, sodass man sie begleitend zur 150-Tage-Kur einsetzen kann.

    Wenn Sie so gut auf die ALA reagieren, behalten Sie diese doch begleitend bei.

    Frage: Sind Sie Vegetarier?

    G.Schmitz

    #44487
    markusk
    Teilnehmer

    Hallo Frau Schmitz,

    Sie sind gut, das mag ich sehr 😀

    Ja … also im Zuge des ‘Krank-seins’ kam ich mehr und mehr weg, erst vom Fleisch essen, dann von den Eiern, dann von den ganzen Milchprodukten usw. …

    Ich merke einfach, mir tut das nicht gut, vor allem schmeckt es mir heute mit meinem ‘verfeinerten’ Geschmackssinn nicht mehr. Früher war ich nicht sensibilisiert – wie die meistens. Und hatte eben alles, in jeder Qualität gegessen.. leider schlimm, wie desensibilisiert die Leute alle sind (wobei allesamt das Zeug zu einem ultra-feinfühligen Schamanen mitgegeben hätten, man müsste nur hinhorchen).

    Anfangs nahm ich es ‘strikt’ raus. Nach 1 Jahr machte ich wieder erste Versuche mit Fleisch etc. … dann aber lies ich es freiwillig weg, da es einfach nicht an eine Obst, oder Roh-Gemüsemahlzeit rankommt (geschmacklich).

    Insofern tendiere ich dazu, zu pflanzlichen Lebensmittel zu wählen – wenn die Qualität gut ist, und es mir gut geht.

    Brot und Nudeln gibt es bei uns gar nicht mehr. Davon hatte ich bereits in den letzten 10 Jahren genug für die nächsten 10 Jahre gegessen 😀

    Als ‘Entgiftungsbremse’ greife ich aber nach wie vor manchmal zu was warmen, gekochten, oder zu Fleisch, …

    Viele Grüße
    MarkusK

    #44488
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo MarkusK,

    danke für das Kompliment – geht runter wie Öl.

    Behalten Sie ruhig die „Entgiftungsbremse“ noch eine bestimmte Zeit bei. Ihre individuelle „Entgiftungsbremse“ könnte man auch Erfolgsfaktor, Ruhephase, Meditation…. Nennen – oder um es mit dem Ziel der Schamanen auszudrücken – Es muss halt funktionieren, ohne andere und der Umwelt zu schaden.

    Aus der TCM und der 5-Elementenlehre können wir einiges lernen. Hier wird kein Lebensmittel verurteilt. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als mein TCM-Dozent einem Patienten als Therapie empfohlen hat, unter anderem abends ein Gläschen Wein zu trinken, für 6 Wochen. So einen Patienten sieht man nie wieder in einer Naturheilpraxis – wenigstens nicht in der westlichen Welt. Die meisten sind entsetzt, dass ein Heilpraktiker Alkohol empfiehlt.

    Teilen wir doch jedes Nahrungsmittel in gut oder schlecht ein – und Alkohol gehört in der westlichen Welt sicher nicht zu den Heilmitteln, sondern zu den Suchtmitteln.

    Fleisch und Gekochtes kann auch Heilmittel sein.

    Meine Kinder erinnern mich meist rechtzeitig daran: Mama, es wird mal wieder Zeit für „Ungesundes“. Und Recht haben Sie. So bekomme ich regelrecht meine „Entgiftungsbremse“.

    Der Austausch hat mal wieder richtig gut getan. Danke für die Anregung.

    G.Schmitz

    #44489
    markusk
    Teilnehmer

    Hallo Frau Schmitz,

    sehe das ganz gleich wie Sie.

    Schon von Buddha stammt das “Halte dich fern von jeglichem Extrem.” Hildegard von Bingen war dem nicht weit fern … “Die Mutter aller Tugenden ist das rechte Maß, Ratio und Discretio.”

    Wo das Extrem letztlich liegt, kann man auch wieder nicht pauschal festlegen und alle über einen Kamm scheren, sondern das ist wiederum von Person zu Person unterschiedlich.

    Mein persönliches rechtes Maß in den Dingen fand ich letztlich (*Mein-heiliger-Grahl*) in der Intuition – nachdem ich vorher 10 Dogmatikern gefolgt war, und alles in allem einfach nicht funktioniert hat.

    Auf die ganzen Schwefelmittel kam ich nach langer Suche über die Intuition, mein Geruchs-, mein Geschmackssinn, mein Speichelfluss, … alles wollte immer und immer nur Schwefel – aber ich schaffte es nicht, das Verlangen nach Schwefel zu sättigen.

    Egal ob es der Geruch von Bärlauch war, getrocknete Zwiebelscheiben, Kurkuma, Käse, Eigelb … auf alles schwefelige war ich dauernd ‘heiß’.

    Dann landete ich bei der ALA, und schwupps ist alles Verlangen nach Schwefel FORT. Von heute auf morgen war es Weg. Das ist krass. Und die ALA ist das, was mir hilft, wie nichts anderes bis heute – und ich habe wahrlich einen Schrank voll Zeug hier 😀

    Da ich ein hoch-kritischer Mensch bin, vertraue ich meinen eigenen Methoden lange nicht, und erzähle es auch niemandem. Weil es ja fast zu schön wäre, würden sie tatsächlich (nicht nur an mir) funktionieren.

    Jetzt mit der ALA habe ich soviel Energie, wir schon seit 3 Jahren nicht mehr. Unglaublich, nachts um 00:14h noch einen Beitrag bei Agenki schreiben ohne müde zu sein. 😛

    Ich würde auch kein Lebensmittel per se verdonnern. Auch nicht keinen Alkohol zu trinken, bzw. 1-2 Gläschen pro Woche … daran wurde man nicht krank – das hindert einen auch nicht am gesunden. Mir taten 1-2 Gläser sogar meist gut, weil der ‘Geist’ entschärft wird, und sich der Körper sehr entspannt hat.

    Das Problem bei den Lebensmitteln ist halt die Qualität und die Art der Zubereitung.

    Für ein gutes Fleisch bin ich ohne weiteres zu erwärmen, wenn man mir es kocht 😀 Allerdings wird man gerade zu überschwemmt mit billigem, schlechten Essen an jeder Ecke.

    Und man brüstet sich damit, dass man es mit ALDI geschafft hat, die Kosten für die Lebensmittel unter die 10%-Marke zu drücken. Was für ein Spruch.

    HP René Gräber sagt schön … “Zahlen wirst du, wenn nicht jetzt, dann später. Aber du wirst zahlen.”

    Wenn 1kg Schweinefleisch WENIGER als 1kg Champignons kostet (in Österreich) … mehr muss ich dazu nicht sagen. Diese Schweinezüchter essen dieses Fleisch selbst nicht – züchten deren eigene Schweine bei guter Fütterung … mehr muss ich auch hierzu nicht sagen.

    Usw. usw. …

    Daher esse ich lieber meine schön reifen Bio-Bananen (grün geerntet), mit hochwertiger 85%-Schokolade und Vollrohrzucker, sauber verdaut – lasse andere Leute ein bisschen über mich lachen – als andauernd diesen ganzen Chunk zu essen den man überall bekommt.

    Nach etwas *reinem* darf man nicht suchen, sondern in Relation zu dem verfügbaren das reinste nehmen, und schön brav dran bleiben mit dem Entgiften und Entsäuern. Dann werden wir auch so kerngesund 90, da mache ich mir keine Sorgen mehr 😀

    Auch mir macht der Austausch viel Spaß,
    Bis bald,

    Alles Liebe,
    Markus

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.