Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #25494
    milli1412
    Teilnehmer

    Sehr geehrte Damen und Herrn,
    ich bin vor 2 Jahren an Manischer Depression erkrankt und muss seit dem das Medikament Seroquel 300 einnehmen. Ich habe es schon versucht sehr langsam es abzusetzen, doch nach mehrmaligen Versuchen habe ich es nur von 2 Tabletten auf 1 Tablette reduzieren können. Hätten Sie vielleicht einen Rat wie ich es absetzen kann oder welche anderen Medikamente oder ähnliches ich einnehmen könnte. Mein Wunsch ist es nächstes Jahr schwanger zu werden und ich wollte nicht dass das Kind irgendwelche Schäden von dem Medikament abkriegt. Für weitere Hilfen währe ich Ihnen sehr dankbar.
    Mir freundlichem Gruß
    Ludmilla König

    #36749
    dg
    Verwalter

    Guten Tag Frau König,

    Medikamente abzusetzen ist nicht immer ganz einfach. Für mich ist die erste Frage, warum Sie unter Depressionen leiden.

    Aus meiner Erfahrung sich auch manische Depressionen kein rein psychologisches Problem, sondern die Ursachen liegen auch auf der körperlichen Ebene.
    Beispiele: Dr. Brucker hatte mit einer reinen Ernährungsumstellung Erfolge bei manischer Depression. Eine neune Studie aus Amerika hatte eine 50% “Heilung” bei Schisophrenie und manischer Depression durch eine Darmsanierung.

    Diese Ergebnisse decken sich auch mit meiner Meinung, dass man durch eine Darmreinigung und einen Darmaufbau den Körper verbessern kann. Denn ein besser Darm verbessert die Resorption und man bekommt eine bessere Nährstoffversorgung für das Nervensystem.
    Zucker z.B. ist ohnehin ein Nervengift!
    Die Übersäuerung ist eine Sache, die ich an Ihrer Stelle messen würde, damit Sie sehen können, wie stark Ihre Demineraliesierung fortgeschritten ist.
    Ein 3. Punkt sind andere Gifte wie Schwermetalle, Formaldehyd oder Pestizide.

    Ich würde mich diesen Dingen zuwenden und dann hier etwas unternehmen. In der Zwischenzeit würde ich die Tabletten weiternehmen. Wenn Ihr Darm besser ist und die Übersäurung beseitig ist, dann würde ich mit Ihrem Arzt reden und einen neuen Versuch unternehmen, die Medikamente abzusetzen.

    Habe Sie sich mit den obigen Dingen schon beschäftigt???

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.