Ansicht von 15 Beiträgen - 286 bis 300 (von insgesamt 723)
  • Autor
    Beiträge
  • #34462
    silke
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    vielen Dank für Ihre Antwort!
    Ich habe mir bereits alle erforderlichen Mittelchen besorgt und mit der Anti-Pilz-Kur begonnen. Aufgrund des wirklich grässlichen Geschmacks von Pianto und PM mische ich die beiden Dinge gemeinsam in Wasser und trinke das Ganze so schnell wie möglich. Darf ich das??? Oder muss ich beides getrennt voneinander zu mir nehmen? Hoffentlich nicht… ! 😥

    Ich werde mir alle Mühe geben die Diät so lange wie mögliche durchzuhalten, aber sollte ich einmal eine Ausnahme mit Kuchen an Ostern z.B. machen, ist dann die ganze bisherige Prozedur umsonst oder kann ich das irgendwie wieder gut machen?

    Außerdem habe ich in der Vergangenheit schon einige Pilzdiäten in Verbindung mit Nystatin durchgeführt und frage mich nun, ob ich dieses Mittel auch jetzt zum Abtöten der Pilze gebrauchen könnte?

    Viele Grüße,
    Silke

    #34464
    till
    Teilnehmer

    Hallo Silke, kurz von mir:
    Mischen ist super / Rückfälle verlängern die Kur / kein Nystatin. Kuchen in MO tunken 😉
    Alles Gute – Till

    #34472
    guitarholic67
    Teilnehmer

    Hallo Silke, kurz von mir:
    Mischen ist super / Rückfälle verlängern die Kur / kein Nystatin. Kuchen in MO tunken 😉
    Alles Gute – Till

    Silke lässt fragen:
    Was ist denn MO?

    Wie sieht es eigentlich mit einem solchen Kuchen aus:
    – Buchweizenmehl
    – Steviasüße
    – Kakao (kein Kaba)
    Davon 1-2 Stücke könnten doch ok sein?!?!

    #34473
    till
    Teilnehmer

    Hallo guitarholic67 und Silke,
    sorry, MO = PM = probiotische Mikroorganismen.
    Der Kuchen klingt gut, da kenn ich mich aber nicht sonderlich aus… 😉
    Till

    #34487
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Mischen ist wie von Till gesagt sehr gut!

    KUchen ist nie gut, aber beieinem Stueck zyu Ostern waere dies kein Problem. Alles was nur einmal im Monat ist, sehe ich als kein Problem an. Vielleicht fallen Sie ein oder 2 Tage zurueck…….anders ist das bei 2 mal pro Woche…

    Dominik Golenhofen

    #34498
    tom
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Golenhofen,

    ich bräuchte Ihren Rat bezüglich der Vorgehensweise in meinem Fall.
    Ich habe die PH Wert Messung durchgeführt.
    1. Tag
    08:00 Uhr – 6,0
    08:30 Uhr – 6,7
    12:00 Uhr – 7,0
    14:00 Uhr – 7,0
    15:20 Uhr – 7,1
    18:00 Uhr – 7,0
    20:00 Uhr – 7,0
    22:30 Uhr – 6,0
    2. Tag
    08:00 Uhr – 5,9
    11:00 Uhr – 6,0
    14:00 Uhr – 6,0
    15:50 Uhr – 7,5
    18:00 Uhr – 7,0
    20:30 Uhr – 6,1
    24:15 Uhr – 6,1
    3. Tag
    08:00 Uhr – 6,1
    09:00 Uhr – 7,4
    12:00 Uhr – 6,0
    14:20 Uhr – 6,0
    16:00 Uhr – 6,4
    18:00 Uhr – 6,6
    19:50 Uhr – 6,9
    21:00 Uhr – 6,4
    24:00 Uhr – 6,3

    Ich bin 41 Jahre alt, 189 cm groß und wiege 94 kg. Ich habe vor ca. einem halben Jahr meine Ernährung umgestellt (kaum noch tierisches Eiweiß, wenig bis kein Zucker). Zu meinen Problemen: Ich habe massive Hautprobleme in Richtung Neurodermitis; seit ca. 10 Monaten psychosomatische Beschwerden (Tinnitus, kalte Hände, Füße, Schwindel, Beeinträchtigungen im Sehbereich, leicht depressive Verstimmungen, Abgeschlagenheit, alles mit wechselnder Intensität); Bluthochdruck, der aber nach der Ernährungsumstellung wieder in den Normalbereich ging.
    3 Versuche einer Leberreinigung nach Moritz waren erfolglos (keine Steine). Ich trinke jeden Abend ein Glas Wasser mit einem Teelöffel Basenpuler und nehme zum Essen pflanzliche Enzyme ein.

    Da ich momentan nicht einschätzen kann, welche Reinigung/Kur am sinnvollsten ist (Leber; Niere; Entsäuerungskur 1 2 od. 3; Frühjahrskur, Darmreinigung) bitte ich Sie um Ihre Einschätzung.

    Vielen Dank und viele Grüße
    tom

    #34527
    dg
    Verwalter

    Hallo Tom,

    hier haben Sie mir ein Ei gelegt. Was soll ich nun raten?

    WICHTIG: Ich hoffe Sie haben den TL Basenpulver abends weggelassen, bevor Sie gemessen haben! SONST ist alles falsch was ich sage!!!!

    1. Tag morgens zu basisch, tagsüber keine Dynamik!

    2. Tag bis 16 Uhr sauer, als ständige Säureausscheidung erforderlich, die auch erfolgt ist.

    3. Auch sauere Werte über den ganzen Tag, aber keine Dynamik.

    Nun sind Ihre Beschwerden ja ein ganzer Haufen, so dass bei Ihnen sicher was nicht funktioniert. Die Frage ist nur wo sollten sie beginnen.

    Wenn ich die Psyche nehme, dann ist dies mit dem Tinnitus zusammen, die Leberbelastung. die Leberbelastung folgt immer aus dem Darm heraus. Die Neurodermitis ist auch eine Darmerkrankung, so dass ich mit dem Darm beginnen würde.

    Pilzkur und Pilzdiät. Dies ist ähnlich der Entsäuerungskur III. Denn ich würde erwarten, dass Ihre Morgenwerte noch sauer sein müßten (ohne Basenpulver am Abend). Ich hoffe, dass Sie also durch die Pilzkur die Entgiftungsorgane besser in Gang bekommen und wir so den ersten Schritt in die richtige Richtug tun werden.

    Wie sieht es denn mit Allergien aus??? Diese sollten Sie natürlich bei der Diat beachten!

    Stimmen Sie mir zu?

    Dominik Golenhofen

    #34535
    silke
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    seit zwei Tagen nehme ich im Rahmen meiner Anti-Pilz/Entsäuerungs-Kur 3x 1 Teelöffel Pianto ein. Nun habe ich einen sehr starken Blähbauch ohne abgehende Winde. Ich gehe jetzt lieber erst mal wieder auf 3x 1/2 Teelöffel zurück, oder ist das ein Fehler? Könnte der Blähbauch auch vom PM herrühren?

    Des weiteren interessiert mich, ob die Einnahme von Schüsslersalze während meiner Kur ein Problem darstellt?

    UND, wie steht es eigentlich um ein Glas alokoholfreies Hefeweizen?
    Und was den Kuchen anbelangt – Zutaten ausschließlich: Buchweizenmehl, Stevia, Kakao, Ei, Apfel
    Das ist doch etwas ganz anderes als ein gewöhnlicher Kuchen?!

    Für Ihre Antwort möchte ich Ihnen schon im Voraus danken!

    Grüße,
    Silke

    #34546
    till
    Teilnehmer

    Hallo Silke,

    der Blähbauch kann m.E. von beidem stammen (Entgiftungszeichen, gelöste Schlacken). Ich tendiere sogar eher zu PM als Ursache. Reduzieren ist OK.
    DG-Zitat von hier: “Achtung: Schüsslersalze haben Zucker und sind bei Pilzen verboten! ”
    “ein Glas alokoholfreies Hefeweizen”: hier ist die Hefe das Problem!
    (DG erlaubt nach ersten Erfolgen 1x/Woche 1 Glas tr. Weisswein.)

    Dein Appetit ist ganz typisch für den vorherrschenden Pilzbefall. Wird sich von allein ändern, Hand drauf…! 😉

    Till

    #34642
    tom
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,
    vielen Dank für Ihre Antwort vom 11. März. Sorry, daß ich mich jetzt erst wieder melden kann. Das Basenpulver hatte ich für die PH Wert Messung weggelassen. Zum Punkt Allergien kann ich sagen, daß ich Heuschnupfen habe und eine Lebensmittelunverträglichkeit (Haselnuß, Apfel und zunehmend auch diverse Obstsorten). Diese Allergien fingen im Alter von ca. 30 Jahren an.
    Habe ich Sie richtig verstanden, daß Sie zuerst die Darmreinigung und daran anschließend eine Pilzkur empfehlen würden?
    Die Pilzdiät steht allerdings im Gegensatz zu meiner Ernährungsumstellung, die ich vor ca. einem 3/4 Jahr begonnen habe. Nachdem ich die Bücher von Jean Claude Alix gelesen hatte (natürliche Ernähung – möglichst wenig tierisches Eiweis, kein Zucker, Kohlenhydrate sind ok).
    Von daher tue ich mich etwas schwer mit der Pilzdiät (Fleisch, Wurst, Milch ok, Vollkornbrot eher nicht), da diese ja auch über ein volles Jahr geht.
    Würde es Sinn machen in Ihrer Praxis vorbei zu kommen um ein auf meine Problematik abgestimmtes Vorgehen festzulegen oder ist das auch per Forum möglich? (Ich komme aus dem Großraum Stuttgart)
    Ich freue mich bald von Ihnen zu hören.
    Viele Grüße
    Tom

    #34645
    dg
    Verwalter

    Hallo Silke,

    Till hat ja schon alles beantwortet.

    Der Kuchen ist noch immer eine Kohlenhydrat-Bombe und somit sicher nur in ganz kleinen Mengen erlaubt…..wie schon Till sagt die Pilzgelüste….

    Dominik Golenhofen

    #34646
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    meine Praxis habe ich schon vor 5 Jahrenn ins Ausland verlegt, so dass ein Vorbeikommen schwierig sein wird.

    Bezüglich der Ernährung gibt es viele unterschiedliche Ansätze. Auch ich bin nicht für ein Übermass an tierischem Eiweiß, aber bei Darmproblemen ist eine kohlenhydratreiche Ernährung einfach sehr sehr ungünstig. Bei den Eiweißen besteht nur die Problematik der Allergien. Ich kann Ihnen nur raten sich weiter zu belesen und dann zu überlegen, welche Art der Ernährung für Ihre Beschwerden am Besten ist.
    Ich bin übrigens nicht grundsätzlich gegen Vollkorn, sondern nur bei Verdauungsbeschwerden mit Gärung und Blähbauch.

    Richtig: Ich rate zu einer Darmreinigung und dann die Pilzkur. Gerade bei der Pilzkur wäre eine Reduzierung der KH erforderlich. Sie können aber auch sicher einen Kompromiss versuchen, indem Sie viele Nüsse, Hülsenfrüchte und Pilze essen. So können Sie die KH reduzieren und die Fette und Eiweiße erhöhen…..es gibt immer einen Weg.

    Dominik Golenhofen

    #34655
    tom
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    vielen Dank für Ihre Antwort. Ich werde dann zunächst mit der Darmreinigung starten und im Anlschuß in die Pilzkur wechseln.
    Eine Frage noch dazu.
    Wenn meine Entgiftung jetzt nicht richtig funktioniert und meine Ausleitungskanäle überfordert sind, besteht nicht die Gefahr der Überlastung für die Ausleitung? Wie würde sich das äußern?

    Vielen Dank und viele Grüße
    tom

    #34688
    katwa
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    hier kommen nun meine Urinwerte, wozu ich um Ihr Urteil bitte.
    Ich bin weiblich, 38 Jahre alt, habe allergisches Asthma (Hausstaub, Tierhaare) und eine Schilddrüsenunterfunktion, zudem Fibroadenome und Zysten in den Brüsten.

    1. Tag
    6.00 Uhr – 5,5
    9.00 Uhr – 6,7
    10.30 Uhr – 6,1
    11.30 Uhr – 6,7
    12.30 Uhr – 7,0
    13.15 Uhr – 7,0
    15.00 Uhr – 6,4
    21.00 Uhr – 5,8

    2. Tag
    5.30 Uhr – 5,6
    7.00 Uhr – 5,6
    10.30 Uhr – 6,4
    12.30 Uhr – 7,0
    14.00 Uhr – 7,0
    15.30 Uhr – 7,0
    18.30 Uhr – 7,0
    19.30 Uhr – 6,7
    22.30 Uhr – 6,4

    3. Tag
    8.00 Uhr – 5,8
    10.45 Uhr – 5,8
    12.00 Uhr – 6,7
    13.00 Uhr – 7,0
    14,45 Uhr – 7,0
    15.45 Uhr – 6,4
    19.00 Uhr – 6,4
    22.00 Uhr – 6,4

    Vielen lieben Dank für Ihr Beurteilung.

    #34745
    till
    Teilnehmer

    Hallo Katwa,

    Du erlaubst?
    Entgleisungsstufe 1: zu niedrige pH-Werte, Morgenurin sehr sauer, gute Dynamik.
    Es heisst also entsäuern. Entweder Entsäuerungskur I. Bei Deinen Symptomen würde ich allerdings sogar zur Darmreinigung mit anschl. Pilzkur greifen (Darmaufbau). Denn die allerg. Reaktionen deuten auf eine deutlich gestörte Darmflora hin. Begleitend natürlich die Pilzdiät.
    Weiterhin helfen Basenbäder. Citrate nach Bedarf zum Abfangen der überschüssigen Säuren.
    Für tiefergehende Fragen würd’ ich dann einen eigenen Beitrag aufmachen.

    Alles Gute – Till

Ansicht von 15 Beiträgen - 286 bis 300 (von insgesamt 723)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.