Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #25910
    lukasm
    Teilnehmer

    Guten Tag werte Forumgemeinde,

    meine Name ist Lukas, ich bin 19 Jahre alt
    Mein Problem ist, dass ich eine extem schlanke Figur habe! Mein Knochenbau ist gar nicht mal so extrem schlank/schmal, jedoch bin ich wohl einfach zu leicht!
    Meine Frage ist: Gibt es eine Möglichkeit, schnell zuzunehmen, mit Enzymen etc?

    Weil ich nehme schon täglich ca. 3000 Kalorien zu mir und auch weight gainer als Zwischenmahlzeit haben nicht wirklich etwas gebracht und ich kann ja nich den ganzen Tag nur essen?!

    Vielen Dank für eure Antworten!

    #38953
    ndy
    Teilnehmer

    Hi Lukas!

    Das gleiche “Problem” habe ich auch.
    Es ist einfach nicht möglich zuzunehmen, egal wieviel man ißt.
    Habe einige Ärzte besucht deswegen.
    Die meisten meinten, daß man sich freuen kann so schlank zu sein, weil gesund, usw.

    Man ist halt ein ektomorpher Typ.

    Trotzdem ist immer viel Scham bei deswegen.

    Habe von einem anderen Arzt Mosegor verschrieben gekriegt, was den Apettit steigern soll, naja…
    Von einem anderen mal Primobolan verschrieben gekriegt, was ein Anabolikum ist.
    Damit hatte ich gute Ergebnisse erzielt.

    Nach dem Absetzen war aber irgendwann wieder alles weg.

    Ich hoffe, daß ich hier durch Herrn Gollenhoffens Hilfe und des Darmaufbaus wieder leichter zunehmen kann.

    Das einzige bisher was wirklich gut getan hat und man endlich mal stolz auf den eigenen Körper sein konnte, war Krafttraining.

    Habe mir eine Hantelbank mit sämtlichem Zubehör besorgt und täglich, aber dafür kurz, trainiert. Also kein aerobes Training!!!! Nur auf möglichst viel Gewicht und möglichst wenige Wiederholungen, bis zur Erschöpfung.
    Irgendwann hat es richtig Spaß gemacht und die Ergebnisse überraschten sehr positiv!

    Ich war schön schlank, athletisch und schön definiert.
    Solch einen Körper wünschten sich viele Bodybuilder, weil keine Definitionskuren erforderlich, usw.

    Leider ist durch die Candida- oder Darmerkrankung fast alles wieder ziemlich geschrumpft.

    Also für mich sehe ich zurzeit nur einen Weg was zu ändern und das ist Krafttraining.

    Das Gefühl ist einfach unglaublich toll sich im eigenen Körper wohl zu fühlen und darauf endlich stolz zu sein.

    Wobei ich immernoch die Hoffnung habe nach der Darmsanierung auch etwas zuzunehmen.

    Vielleicht hat Herr Gollenhoffen noch ein Paar Tipps hierzu. Viel gutes Öl usw. bringt mir leider nicht viel, denn davon kriege ich sehr schnell Durchfall (Breistuhl).

    LG

    #38959
    lukasm
    Teilnehmer

    Hey andy,

    das ist echt total nett, von dir, dass du dir die Mühe gemacht hast, so eine so lange und ausführliche Antwort zu schreiben! 🙂
    Du meinst die Tatsache, dass ich nicht wirklich zunehme, ist darauf zurück zu führen, dass mein Darm “nicht richtig” funktioniert?
    Was kann ich dagegen machen bzw. was meinst du mit Darmsanierung?

    Und darf ich fragen, wie viel du bei welcher Größe wiegst und evtl. noch wie alt du bist, dass ich es besser einschätzen kann?

    #38960
    ndy
    Teilnehmer

    Hi!

    Ich bin 32.
    186 cm bei momentan 68 kg :-/
    Hatte noch vor fast einem Jahr 75 kg und das war schön ein riesiger Unterschied.

    Habe seit gestern wieder mit Sport angefangen.

    Ich weiß nicht, ob die Darmsanierung die Lösung ist, aber ich hoffe es einfach mal.
    Früher viel ungesund sich ernährt, weil man einfach alles abkonnte. Viele Fertiggerichte, sehr viel gebratenes raffiniertes Fett, Pommes, Currywurst, usw. den ganzen Shice halt…
    Dazu noch diese Bodybuildermittelchen, wie Weightgainer, was ja eigentlich nur Zucker ist, weiß nicht ob das gesund ist.

    Warten wir mal ab, was Herr Golenhoffen hierzu schreibt.
    Das kann aber eine Woche noch dauern.

    LG

    #38962
    xenia
    Teilnehmer

    Hallo,
    habe auch das gleiche Problem: nehme einfach nicht zu. Seit letztem Herbst habe ich 7 kilo abgenommen und nun wiege ich 47 kilo bei 159 cm Größe. Die Papaya Tabletten und die Mikroorganismen haben nicht viel gebracht. Nach der Darmreinigung und anschließend Anti-Pilz-Kur hat sich mein Gewicht ausgeglichen und bleibt immer noch beim alten.

    Habe den Verdacht, dass es Zöliakie sein könnte. Dabei wird die Dünndarmschleimhaut abgebaut und die Resorption von Nährstoffen verschlechtert sich. Bei Zöliakie sollte man kein frisches Brot essen und überhaupt auf Backwaren wegen Gluten verzichten.

    Ich bin überzeugt, dass es bei mir dazu gekommen ist, weil ich meine Leber früher stark belastet habe, außerdem wurde sie vom Hepatitis angeschlagen. Deswegen bin ich z. Z. dabei, meine Leber zu reinigen, gleichzeitig reinige ich meine Nieren, da sie bei all den Reinigungsprozeduren in Mitleidenschaft gezogen werden. Die ersten positiven Ergebnisse sind schon in Sicht: der Stuhl ist geschmeidig geworden, die Verdauungsrückstände gibt es nicht mehr, was für mich das Zeichen ist, dass sich die Resorption verbessert hat.

    Was Sport angeht, soll man damit nicht übertreiben. Alles was zu viel ist, oder den Körper überfordert, ist schlecht. Übertreiben beim Sport kann z. B. zur Übersäuerung des Körpers führen.

    Bezüglich Enzyme…Ich denke, dass künstliche Enzyme nicht viel bringen, zumindest habe ich damit keine Erfolge erzielt. Ich bin überzeugt, dass man Maßnahmen ergreifen muss, damit mehr körpereigene Enzyme gebildet werden, wie z. B. Enzyme in der Leber oder Bauchspeicheldrüse, die für die Verdauung entscheidend sind. Dies ist aber nur dann möglich, wenn in unserem Körper dünnes, sauberes Blut barrierfrei fließen kann.

    Grüße

    #38964
    ndy
    Teilnehmer

    Also mit Sport sollte man natürlich nicht übertreiben!
    Frust, Hass, Unzufriedenheit, usw. sind aber sehr gute Motivatoren um wirklich alles geben zu können.
    Zwar kurz aber intensiv trainieren, ansonsten wird das zu aerob und eine Übersäuerung kann auftreten.
    Es bringt nix, meiner Meinung nach, wenn man so pseudoartigen Sport macht wie paar Gewichte hunderte Male hin- und herschwenken, nur damit man sagen kann, man hat Sport gemacht.
    Zum Abnehmen ist es gut für übergewichtige Menschen, aber für mich nicht, ich kann nur mit Muskelaufbau zunehmen und das ist nur mit regelmäßigem hartem Sport mit kurzen Einheiten und ausreichend Regenerationsphasen, heißt gut ausschlafen, gesund ernähren und auf den Körper hören.

    Xenia, da bei Dir durch eine Erkrankung es zu der Gewichtsabnahme kam, ist es wohl bei Dir anders.
    Ich war schon immer dünn!
    Auch meine Mutter ist immer dünn gewesen und konnte nie zunehmen.
    Also Zöliakie würde ich ausschließen…

    Viel Erfolg allen, die einen schöneren Körper haben wollen 🙂

    #38965
    lukasm
    Teilnehmer

    Ich dachte, um Muskeln aufzubauen, braucht man erstmal eine gewisse Masse?!
    Was du aber erzählst, ist genau der gegenteilige Effekt – Wenn man trainiert, nimmt man an Muskelmasse und damit an Gewicht zu, was ist nun richtig?

    #38966
    isa
    Teilnehmer

    Hallo,
    sehr gut kann man mit dem Kiesertraining Muskeln aufbauen. Das ist meiner Meinung nach die beste und gesündeste Methode. Das kann ich nur jedem empfehlen.
    Liebe Grüße
    Isa

    #38967
    xenia
    Teilnehmer

    @ @ndy:
    ich bin auch ein schlanker Typ und habe immer Probleme gehabt mit dem Zunehmen. Nur hatte ich früher keine Schwankungen im Gewicht wie letzte Zeit. Ich habe gedacht, Zöliakie kann in der Kindheit entstehen oder vererbt sein.

    #38969
    patti83
    Teilnehmer

    Lukas: Um Muskeln aufzubauen musst du 1. hart trainieren , 2. mehr essen als man verbraucht und 3. die Regeneration nicht aus den augn lassen!

    Auch ich habe es mit Gainern usw übertrieben und mich dermaßen übersäuert das ich noch jetzt(10 Monate) am entsäuern und remineralisieren bin! Daher empfehle ich neben kurzen harten Einheiten eine moderat Eiweissreiche ernährung (max 1,2-1,4 gr pro kg fettfreier Masse), und eine sehr basenüberschüssige Ernährung mit viel Gemüße und moderat Obst! Für mich hat sich eine etwas fettreihere Ernährung (Leinöl, Avocado, Nüsse) mit
    moderaten Khs (Kartoffel, Hülsenfrüchte und Süsskartoffeln) bewährt!

    Durch die ganzen Pulver und Zuckerpampengainer haben sich bei mir wieder sämtliche Allergien aus der Teenagerzeit entwickelt (Kuhmilch, Weizen, Tomaten, Zitrusfrüchte, speziell Gluten usw), die ich im Moment wieder im Griff habe, aber noch nicht weg sind!

    Bin zwar im Moment von 78 Kilo auf 69 runter dadurch, und trainiere im Moment nicht, da ich es nicht in meiner derzeitgen privaten und beruflichen Situation nicht einbinden kann, aber wenn ich wieder salonfähig bin werde ich versuchen saubere gesunde Masse aufzubauen, da mir der Sport sehr zusagt!

    #39056
    dg
    Verwalter

    Hallo alle zusammen,

    wer zu dünn ist und das ändern will, muss mehrer Dinge beachten. Auch bei den Beiträgen sehe ich, dass hier viel durcheinander geworfen wird. Nur als Randnotiz ich hatte früher auch nur ca. 62 kg bei 180 cm, also eindeutig Untergewicht, obwohl ich 2 Stunden Sport gemacht habe.

    Gründe fürs dünn sein.

    1. Wenig essen! Ich sehe es sehr oft, dass auch zu wenig gegessen wird. Hier gibt es die Leute, die eifach nicht mehr essen können (kein Appetit) oder aber die Leute die gesund leben und nur Gemüse essen. Da kann man nicht zunehmen.

    Hier gehören auch die Leute dazu, die uner der Pilzdiät zuviel abnehmen. Dies essen falsch!

    2. Falsches essen: Wer zu nehmen will, braucht Eiweiß. Oft werden viel zu viele KH gegegessen und auch zu viel Obst.

    3. Resorptionsstörungen: Hier leigt ein ganz großer Bereich, den wir einfach als Darmstörungen zusammenfassen können. Diese Menschen essen oft große Mengen und gelten dann als gute “Verwerter”. Blödsinn, die verwerten nix, sondern es geht alles nur durch. Oft hat man häufigen und weichen Stuhlgang. Teils mit Allergien, teils auch ohne.

    4. Schilddrüsenüberfunktionen kurbeln den Organismus an und man verbraucht wirklich so viel man ißt und nimmt so nicht zu.

    Bei Ihnen Lukas, gehe ich von Fall 3 aus. Sport wird hier nicht helfen, denn dann brauchen Sie noch mehr Kalorien und die resorbieren Sie leider nicht.

    Sie sollten Ihren Darm sanieren. Enzyme spalten die Nahrung besser und so kann man diese leichter resorbieren. Dann sollte man mal für 3 Monate Gluten meiden, den Gluten ist schwerverdaulich und macht Darmprobleme. Man brauch hier nicht gleich eine Zölliakie zu haben. Dann den Zucker weglassen und regelmäßig gute Nahrung einnehmen und Sie werden sehen, wie es Ihnen geht. Das wäre mein erster Versuch an Ihrer Stelle. Jeder muss seine Ursachen individuell finden und dann nimmt man auch ohne Prbleme zu.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.