Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #24480
    einfach-ich
    Teilnehmer

    Hallo.

    Ich bin müde … im zweideutigen Sinne …

    Ich habe mehrere Probleme:

    1.) Ich bin schwerhörig auf dem rechten Ohr. Wenn ich mir das linke, noch funktionierede Ohr zuhalte, dann höre ich quasi fast nix mehr. Ich habe auch schon einen Hörtest machen lassen … dort wurde gesagt, dass ich die hohen Frequenzen kaum wahrnehme.

    2.) Zusätzlich habe ich vor dem rechten Ohr (so am Ende des Kieferknochens) immer mal wieder einen Knubbel, der mal größer ist und mal kleiner aber oft auch schmerzt.

    3.) Ist mir häufig schwindelig … vor allem immer (das hört sich jetzt blöd an aber ist so) beim Stuhlgang. Egal ob ich dabei fest oder normal “drücke”.

    4.) Ich bin sooo oft müde. Aber nicht aufgrund von Schlafmangel, sondern einfach so. Nicht immer, aber so phasenweise.

    5.) Ich habe Druck im Kopf / Ohr. Das merke ich vor allem je nachdem, wie ich liege oder den Kopf halte.

    Können Sie mir sagen, ob die Symptome irgendwie zusammenhängen und was es sein könnte?

    Ich war schonmal bei einem HNO (allerdings ist das ne ganze Weile her) und der hat nur die Schwerhörigkeit festgestellt, aber sonst nichts weiteres gesagt …

    Vielen Dank schonmal.
    LG Einfach-Ich: Julia 😀

    #31072
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    alle Ihre Symptome passen genau zusammen.

    1. Ist fast immer mit dem Gallemeridian verbunden, also auch mit der Leber.

    2. Ohr = Galle / Leber.

    3. Schwindel ist typisch für die Galle…

    4. Müdigkeit ist immer das Hauptsymptom für die Leberüberlastung.

    5. siehe 2.

    Ist der Knubbel ein geschwollener Lymhpknoten. Bitte mal einen Arzt fragen!

    Die Leberüberlatung kommt meistens aus dem Darm. Haben Sie hier Probleme? Was halten Sie von einigen Leberreinigungen.

    Dominik Golenhofen

    #31075
    einfach-ich
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen.

    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Wenn ich Sie richtig verstanden habe, hängen meine Ohrenbeschwerden mit der Galle zusammen … kann das denn auch der Fall sein, wenn die Galle entfernt wurde ???

    Ergänzend sei gesagt: Ich bin erst 25 und meine Galle wurde vor einem halben Jahr wegen einer Gallenentzündung und Gallensteinen entfernt. Die oben genannten Beschwerden hatte ich allerdings schon vorher … und nun auch nach der GallenOP …

    Es wundert mich sehr, dass Beschwerden im Ohr mit der Galle/Leber zusammenhängen können … da wäre ich nie drauf gekommen.

    Eine Leberüberlastung? Wie ist das zu verstehen? Wie kann ich das Feststellen?

    Herzliche Grüße
    Julia

    #31089
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    der Zusammenhang ergibt sich aus der chinesischen Medizin. Der Gallemeridian läuft mehrfach um das Ohr, so dass sich hier ein starker energetischer Zusammenhang ergibt. Auch wenn die Gallenblase entfernt wurde ist der Meridian immer noch da und somit energetisch belastet.

    Gerade die schon so früh notwendige OP zeigt ja, dass Sie hier extrem belastet sind. Normalerweise sollten wir in Ihrem Alter nich gesund sein, oder???

    Die Galle wird in der Leberproduziert und bildet schon in der Leber oft fälschlicherweise Gries. Die OP entfernt nur die Gallenblase und die Ursache in der Leber bleibt wie so oft unbehandelt. Sie sind durch die OP kein Stück gesunder geworden….

    Die Leber ist der Filter für alle Toxine und dieser Filter ist überlastet….

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.