Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #25434
    pom1
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    ich bin 27 Jahre alt und habe seit sehr vielen Jahren Probleme mit dem Darm.
    Egal ob ich Eiweiß oder Kohlenhydrate esse, ich habe ständig starke Blähungen, weichen Kot und Darmschmerzen/-krämpfe. Morgens nach dem Stuhlgang sind die Blähungen erst mal weg, gegen Mittag kommen sie allerdings wieder und am Abend sind sie dann ganz stark.
    Schmerzen im linken Unterbauch sind ständig da. Teilweise muss ich beim Sport aufhören, da die Schmerzen zu stark werden. ( ist wie Seitenstechen, nur viel weiter unten und auch nur auf der linken Seite). Auch kämpfe ich mit Pickeln und unreiner Haut. Sowohl im Gesicht, als auch am Dekolleté und am Rücken. Sind meine Darmprobleme stärker, verschlimmert sich auch mein Hautbild.
    Auf meiner Zunge, im hinteren Bereich, ist ein weiß-gelblicher Belag, der auch durch Putzen nicht ganz weg geht. Auch hab ich ständig trockene Augen mit geschwollenen Augenlidern und bin extrem lichtempfindlich.
    Ebenso habe ich ständig Probleme mit blockierten Wirbeln. Verstärkt die Wirbel zwischen den Schulterblättern und auch die Hüfte. Vielleicht hängt das ja auch irgendwie mit zusammen.
    Eine starke Dickdarmentzündung habe ich ebenso hinter mir, eine Ursache finden konnte man allerdings nicht. Im Stuhl war kein Candida nachweisbar. Auch habe ich keine Gluten- oder Lactoseintoleranz. Lebensmittelallergien konnten auch nicht festgestellt werden.
    Ich bin 1,58 groß und wiege ca 48 kg. Meine Ernährung ist vegetarisch ( auch kein Fisch) und auf ca 5 Portionen pro Tag verteilt, weil ich sehr schnell Hunger wieder habe.
    Heißhunger auf Schokolade ist bei mir jeden Tag da. Trinken tu ich Leitungswasser.
    Mit Einläufen habe ich es auch schon versucht ( körperwarmes Wasser), allerdings hatte ich danach noch stärkere Krämpfe und Blähungen.
    Letzes Jahr habe ich eine Colon-Hydrotherapie gemacht. Diese brachte auch nur eine kurzfristige Besserung.
    Was würden Sie mir raten?

    Viele Grüße
    pom1

    #36395
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    wenn ich Ihre beschwerden höre, so deke ich, dass bei Ihnen eine Kombination von Problemen vorliegt:

    1. Kaputte Darmflora (mit Candida Pilzen als Folge); wie Sie sicher schon gelesen haben, ist der Pilz in der Regel nicht nachweis bar.

    2. Allergien: Hier ist der Weizen und die Milchprodukte am schlimmsten. Ich würde hier einfach mal zu 1 Monat ganz ohne diese Nahrungsmittel raten.

    3. Übersäuerung; dies merken Sie am meisten bei der Wirbelsäule.

    Alle Dinge hängen eng zu sammen und Sie müssen eigentlich alles gleichzeitig angehen. Denn alles beeinflusst sich gegenseitig, so dass Sie nur eine Verbesserung merken werden, wenn Sie alles ändern und “heilen”.

    Das Vorgehen:
    – Pilzdiät
    – Ohne Gluten und Milchprodukte
    – Gutes Wasser zum Trinken kaufen
    – Messen der pH-Werte
    – Beginn mit der Anti-Pilz-Kur

    Nach dem Messen der pH-Werte beginnen wir auch mit der Entsäuerung….

    Ich habe jetzt nicht mehr erklärt. Sollten Fragen sein, bitte melden.

    Können Sie sich überhaupt so eine “drastische” Lebensveränderung vorstellen? Mit 27 solche Probleme…..Wow, da müssen Sie was ändern…

    Dominik Golenhofen

    #36415
    pom1
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    Vielen Dank für ihre Antwort.
    Ich habe da noch ein paar Fragen:
    Ist es sinnvoll vor der Anti-Pilz-Kur die Darmreinigung durchzuführen?
    Sie schreiben ich soll auf Milchprodukte erstmal verzichten.Betrifft das
    nur die Kuhmilchprodukte oder alle Arten von Milchprodukten. Für mich wird es als Vegetarier nämlich etwas schwierig die Anti-Pilz-Diät ohne Milchprodukte durchzuführen.
    Sind Sojamilch bzw Kokosmilch ok?
    Wie sieht es mit Brottrunk aus? Darf ich davon am Tag 1Glas trinken?
    Ich nehme momentan Obst und Gemüsekapseln von Jui.Plus ( darf ich das hier sagen) ein.Kann ich das anstelle von Pianto weiternehmen?
    Ich bin gerade dabei meine ph-Werte zu messen. Die stelle ich dann am Mittwoch ein,wenn ich alle zusammen habe.

    Vielen Dank und viele Grüße
    pom1

    #36436
    pom1
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    so jetzt hab ich meine ph-Werte zusammen. Hier sind sie:
    Tag 1 Tag 2 Tag3:
    5:30: 6.5 5:30: 5.5 5:30: 5.8
    7:30: 6.5 7:30: 5.5 7:30: 7.4
    9:45: 5.8 9:30: 6.2 9:30: 6.2
    12:30: 5.5 11:30: 5.2 11:45: 5.5
    13:30: 7.0 13:30: 6.5 13:30: 5.5
    15:30: 7.0 16:30: 5.5 15:30: 7.0
    17:30: 7.0 17:30: 5.2 17:30: 5.8
    19:30: 6.2 19:30: 5.5 19:30: 5.5
    21:30: 6.2 22:00: 5.5 21:30: 5.5

    Gegessen hab ich immer um ca 5:15;12:15 und 18:15 Uhr

    Viele Grüße
    pom1

    #36478
    pom1
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    vermutlich sind meine Fragen untergegangen. Könnten Sie diese bitte
    noch beantworten.

    Vielen Dank und viele Grüße
    pom1

    #36515
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    als erstes: Keine Frage geht unter (hoffentlich), sondern werden der reihe nach beantwortet. Alte Fragen sind unten und kommen zuerst drann. Somit ist diese Erinneriung schlecht gewesen…verstanden?

    Die Reihenfolgen der Kuren ist immer schwer zu sagen. Generell gilt: Erst reinigen dann die Pilzkur. Sollte es sehr sehr schlechte Gesundheitszustände geben, dann ist eine Reinigung zu Beginn oft schwer, weshalb wir erst 4-8 Wochen eine Pilz-Kur machen, dann reinigen und dann wieder zur Pilzkur gehen.
    Ich denke, dass Sie sofort mit der Darmreinigung starten können und dann in der Aufbauphase in die Pilzkur wechseln sollten.

    Alle Kuhmilchprodukte zu 100%. Pflanzliche Milchprodukte (Soja, Kokos, Madelmilch…) gehen immer. Die Ziegen- und Schaafsprodukte sind ein Zwiespalt. Teils geht es, teils nicht. Besser wäre ohne oder nur 1 mal pro Woche.
    Brottrunk OK, wenn er nicht bläht.
    Natürlich dürfen Sie sagen, was Sie nehmen. Können Sie acuh weiter nehmen, aber die ist in gar keinem Fall ein Ersatz für Pianto.

    Ihre pH-Werte zeigen ja klar die Störung des 1. Kriteriums, also die Entsäuerungskur I. Währenn der Darmreinigung können Sie dies noch gut hinzunehmen. Besonders das Baden passt super! Mit den Citraten können Sie auch die freiwerdenden Säuren bei der Darmreinigung gut abfangen, so dass die Darmreinigung durch die zusätzliche Entsäuerung besser wirken kann.

    Viel Erfolg

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.