Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #24407
    anneken
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich habe seit 2 Jahren erhöhte Leberwerte mit Fieberschüben anfangs. Dies war nachdem ich meinen ersten Sohn abgestillt hatte. In der Schwangerschaft mit meinem 2. Sohn normalisierten sich die WErte und nun sind sie leider wieder hochgegangen. Mein Sohn ist jetzt 4 Monate und der Arzt drängt mich, ihn abzustillen, weil er ein ERCP machen möchte, um den Verdacht auf PSC zu “bestätigen” und mir dann Ursofalk geben zu können. Ich möchte aber nun unbedingt ein halbes Jahr stillen (bis Dezember voll) da mein Mann und ich Allergiker sind und es dem Großen auch gut getan hat, daß ich lang gestillt hab.
    Kann man dieses ERCP nicht auch noch in der Stillzeit machen, wenn ich für 1 Tag abpumpe und hat jemand vielleicht Erfahrungen mit Ursofalk und Stillen? Wäre sehr dankbar! javascript:emoticon(‘:)’)

    Übrigens habe ich noch keinerlei Symptome (Juckreiz, Ikterus) die auf eine PSC hinweisen würden. Ich denke ja immernoch, daß es vielleicht eine Überlastung der Leber ist, da ich oft nachts in der Regenerationszeit der Leber (2-3 Uhr) wach bin wg. den Kids. ansonsten ernähre ich mich allerdings sehr gesund, trinke und rauche nicht.javascript:emoticon(‘:?’)

    Liebe Grüße
    Anneken

    #30751
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    wie hoch sind die Ihre Leberwerte und welche sind überhaupt erhöht???

    Ich würde erst mal langsam tun und nicht gleich abstillen. Außerdem gibt es evtl alternative Dinge, die man tun kann um die Leberwerte wieder in die Norm zu bringen.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.