Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #24574
    zerwas
    Teilnehmer

    Ein freundlich “Hallo” in die Runde,

    nachdem ich mit meinen Befunden etwas überfordert bin, möchte ich diese mal in den Raum werfen und hoffe auf einige Informationen.

    Hauptproblem ist mein Tinnitus, der sich bereits mehrfach verschlimmert hat (Lautstärke und Anzahl der Töne), dies brachte mich dazu, mich etwas intensiever mit meiner Gesundheit zubeschäftigen.

    Nachgewiesen wurden:

    Blut : Candida IgG-AK 109, IgM-AK 81
    Aspergillus : IgG-Ak <30, IgM-AK 126
    Stuhl : Gallensäuren : <0,2 (=keine!?)
    Sekr. Immunglobulin A 338
    Verdauungsrückstände : alle stark vermehrt oder stark vermindert

    Der weiße Belag auf meine Zunge deutet wohl auch auf Candida hin, hat sich nach der Einnahme von Nystatin und Fluconazol aber nur wenig verbessert (habe gerade über die Pilz-Diät hier gelesen…)

    Zusätzlich sind meine Augen in der letzten Zeit sehr häufig stark gerötet (Äderchen) und habe Glaskörpertrübungen bekommen (häufig, der Augenarzt sieht nichts?) und für einige tagen war die Sehkraft auf einem Auge stark vermindert. Ich bin kurzsichtig und Brillenträger.

    Eine Leberreinigung hat 1 – 1,5 cm große grüne Steine ausgeschieden.

    Nach dem Studium des Forums wären auf jeden Fall weitere Leberreinigungen, die Umstellung der Ernährung und ein Test auf Übersäuerung sinnvoll?

    Für einige Hinweise wäre ich sehr dankbar.

    -=Zerwas=-

    #31513
    zerwas
    Teilnehmer

    Nachdem ich wiedersprüchliche Informationen bzgl. Aspergillus bekomme, nur die kurze Frage:

    Ist Aspergillus IgM-AK Wert von 126 (70 ist die Grenze) besorgniserregend oder nicht?

    Aktuell habe ich 2 Ärzte und 2 Meinungen:)

    #31569
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    wie Sie vermutlich hier im Forum gelesen haben ist der Tinnitus ein Problem der Gallenblase also der Leber. Der Grund liegt in einer langjährigen Leberüberlastung mit Toxinen aus den Giften. Wie Sie selber erkannt haben, stimmt es ja auch nicht im Darm. Also alles ganz klassisch!

    Pilze kann man nicht einfach abtöten, sondern man muss das Milieu sanieren.

    Die Augen hängen mit der Leber zusammen, wird sich also auch legen, wenn Sie den Darm und die Leber “heilen”.

    Haben Sie Schimmel in der Wohnung, denn dann wären diese Aspergilluswerte verständlich. Suchen Sie mal ganz genau! Sonst könnte der Schimmel auch im Darm sein, was schlimer wäre. In jedem FAll ist nichts besorgniserregend, wenn Sie an Ihrem Darm arbeiten. Dies lässt sich alles lösen.

    Ich würde mit einer Darmreinigung beginnen. parall entsäuerung und die Leberreinigen. Ernährung strng nach der Pilzvorschrift ist wohl selbstverständlich. Keine Schimmelprodukte wie Käse, wegen des Aspergillus.

    Domiinik Golenhofen

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.