Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #25001
    anetta
    Teilnehmer

    Guten Abend,
    durch mein Hautproblem bin ich inzwischen völlig verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter, am Besten beschreibe ich meine Situation, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen…
    Ich bin 23 Jahre alt und hatte nie redenswerte Probleme mit meiner Haut. Ich war zwar schon immer sehr empfindlich und hatte eher trockene Haut.
    Vor einem halben Jahr hat meine Haut angefangen unreiner zu werden, ich bekam einige dicke Pusteln an den Wangen, da dass sehr ungewöhnlich für mich ist ging ich zum Hautarzt der mir Salicylsäure und Linola-Gesichtscreme verschrieb, sowie Behandlungen bei einer Kosmetikerin. Das half erst einmal sehr gut und den Sommer über war ich ein paar Wochen beschwerdefrei. Doch dann ging es wieder los und durch den Alkohol wurde meine Haut nur noch mehr gereizt und entzündet. Die Pickel breiteten sich aus bis zum Kinn und mein komplette Gesichtshaut war überzogen mit kleinen Mitessern.
    Nachdem ich dem Hautarzt klar gemacht hatte dass die Mittel die er mir verschrieben hatte, einfach nichts helfen und inzwischen auch meine Schultern und mein Rücken voll mit Pickeln und Pusteln war, hatte er mir eine “Narbensalbe” (???) verschrieben. Die ich leider sofort wieder runterwaschen musste, da das Zeug so gestunken hat dass ich fast mein Abendessen wieder von mir gegeben hätte.
    Danach bin ich zu meiner Hausärztin und bat sie darum einen Bluttest zu machen um zu sehen ob alles bei mir in Ordung sei, diese hat keinen Bluttest gemacht mir aber Erythromcin zum Auftragen auf die Haut und das Skid-Antibiotikum verschrieben. Seitdem sind die Pusteln am Rücken etwas zurück gegangen dafür sind die Akne im Gesicht viel schlimmer geworden.
    Ich traue mich kaum noch auf die Straße: Die Haut ist im allgeinen schon unrein und an den Wangen ziehen sich bis zum Ohr und bis zum Hals am Kiefer entlang, dicke geschwollene Pusteln die wahnsinnig schmerzen und teilweise auch jucken. Ich habe dicke Knoten unter der Haut und meine Lymphe am Hals sind auch etwas geschwollen.
    Ich bin wirklich fertig mit den Nerven, ich bin ein sehr eitler Mensch muss ich zugeben und dieses Problem belastet mich so stark dass ich mich am liebsten Zuhause einsperren würde.
    Ich habe in den letzten Monaten alle möglichen Pflegeprodukte probiert von Totes Meer bis Zistrose, habe zwei Wochen meinen Körper entsäuert, eine Darmkur gemacht, auf Fleisch verzichtet, bin zur Kosmetikerin gegangen……nichts hilft!
    Es wird nur schlimmer!
    Ich überlege schon ob es eine Allergie sein könnte, alles hat eigentlich angefangen, kurz nachdem ich in diese Wohnung eingezogen bin…vielleicht gibt es hier Schimmelpilze (allerdings nirgens etwas zu erkennen) oder etwas mit dem Leitungswasser stimmt nicht.
    Oder es ist hormonell, ich hatte eine Zeit lang die Pille abgesetzt, habe das aber eigentlich schon einige Monate gut vertragen. Und nun hat mir meine Frauenärtzin aufgrund der Akne, Diane35 verschrieben, die ich seit 3 Monaten nehme, Hunger habe wie ein Holzfäller, aber an der Haut ändert sich nichts, ist ja eher noch schlimmer geworden.
    Ich wollte eigentlich schon seit längerem zu einem Homöopathen gehen, aber da ich Kassenpatientin bin, kann ich mir als Studentin eine solch kostenaufwendige Untersuchung einfach nicht leisten.
    Was soll ich noch tun???

    #33774
    erich
    Teilnehmer

    Hallo
    Ich kann mich gut in Deine Situation einfühlen, denn vor einigen Jahren war ich in der gleichen Situation. Ich gehe davon aus, dass Dir noch kein Antibiotika verschrieben worden ist. Dies sollte auch so bleiben! Denn dies würde Dir zwar kosmetisch eine Besserung bringen, aber drinnen im Körper würde alles noch viel, viel schlimmer werden. Nach meiner Ansicht versucht Dein Körper verschiedene Gifte loszuwerden. Dass nach Deiner Darmreinigung (es gibt verschiedene) alles schlechter wurde, zeigt, dass in Dir viele Gifte freigesetzt wurden. Als Kassenpatientin kannst auch Du verschiedene Laboranalysen machen lassen. (Herr Golenhofen wird Dir sicher Tipps geben). Weiter solltest auch Du prüfen, ob du übersäuert bist. Anschliessend unbedingt die Gifte binden im Körper! (Herr Golenhofen wird auch hier detailliert Tipps geben). Weiter empfehle ich Dir UNBEDINGT Einläufe zu machen, damit die Entgiftung unterstützt wird. Ich machte während drei Jahren Einläufe und habe damit die Akneanfälle positiv beeinflussen können. Heute geht es mir wieder gut. Durch den Erfolg bin ich ein Anhänger der Naturmedizin geworden. Meine Geschichte kannst Du unter “Erich” Stichwort Akne nachlesen, allenfalls beantwortet Dir das bereits einiges und gibt Dir vielleicht etwas Hoffnung. Ansonsten kannst Du auf Herrn Golenhofen zählen, er wird Dir bestimmt gute Ratschläge geben.
    Es grüsst Dich
    Erich

    #33829
    dg
    Verwalter

    Hallo Anetta,

    als erstes ein Danke an Erich. Bitte lies wirklich den Beitrag von Ihm ganz durch. Es ist viel, aber es zeigt, wie ich diese Probleme angehe.

    Es gibt nie nur eine Ursache! Ich sehe folgende Faktoren, die wir alle “behandeln” sollten:

    1. Der Darm: Die Haut ist der Spiegel des Darms. Das eine Darmkur nichts gepracht hat, ist kein Beweis, dass hier alles stimmt. Ectl. war es die falsche Zeit oder einfach die falsche Kur oder oder oder….

    2. Die Pille hat natürlich Ihr Hormonsystem durcheinander gebracht. Nach dem Absetzen dauert es oft Monate, bis sich Beschwerden zeigen. Ich finde es falsch, dass Sie wieder eine Pille nehmen und würde diese absetzen und Yams-Wurzel einnehmen (oder als Creme verwenden – nicht auf die Acne), um die Sache auf natürliche Weise einzuregulieren.

    3. Messen Sie die Übersäuerung und dann ergreifen wir die richtigen MAssnahmen zur Entsäuerung

    4. Entgiftung: Einläufe, wie schon von Erich erwähnt.

    5. Es kann sein, dass Sie lokale Tiere (Demodex) auf der Haut haben. Ich würde hier entweder eine Untersuchung vorschlagen oder gleiche eine Demodexcreme verwenden.

    Bei meinen Patienten erreiche ich mit dem behandeln dieser Punkte bisher immer eine Abheilung der Haut. Dies klingt viel ist auch viel, aber mit weniger geht es nicht. Einfach nur Creme, Hormone oder Kometiker beseitigt nicht die Ursache!

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.