• This topic has 9 Antworten, 4 Teilnehmer, and was last updated vor 16 Jahre by dg.
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #23742
    peter
    Teilnehmer

    Hallo,

    habe eine Frage zur Vorbereitung der Leberreinigung.
    Vor der eigentlichen Reinigung soll ja der Löwenzahnwurzelsud
    zubereitet werden.
    Ist hier Löwenzahnwurzel unbedingt notwendig, oder wäre das
    tägliche Trinken von Kräutertees genauso wirkungsvoll?
    Ich trinke täglich eine eigene Mischung aus verschiedenen
    Kräutern, z.B. Wermut, Brennessel, Mate, Weissdorn, Ysop usw.,
    allerdings lasse ich nicht vorher kalt ziehen, sondern brühe nur kurz heiß
    auf. Ist dies als Vorbereitung OK?

    Viele Grüsse

    Peter

    #27269
    dg
    Verwalter

    Hallo Peter!

    Zur Vorbereitung empfehle ich die Löwenzahnwurzel, weil sie Galletreibend wirkt. Der Körper produziert dann mehr Galle und reinigt schon einige kleinere Grieskörner von selber. Die Leberreinigung ist dann effektiver.

    Wenn Sie Tees trinken, sollten diese Tees wenigstens Lebertees oder Galletees sein. Sind die Tees extrem bitter, dann sind es die richtigen. Ihre Kombination ist dies nicht gerade.

    Alternative: Bitterstoffe in Form von Tropfen (Bitterstern usw.).

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #27273
    naturprodukte
    Teilnehmer

    Hallo, die beste Vorbereitung auf eine Leberreinigung ist eine Parasitenkur nach Dr. H. Clark. Die Gallensteine sitzen auf Grund von Parasiten und Bakterien so fest in der Leber wie Zecken in der Haut. Mit Tees und dergleichen habe ich fast keine Gallensteine ausgeschieden. Aber nach der Parasitenkur habe ich pro Leberreinigung ca. 1200 und mehr Steine ausgeschieden.

    Gute Gesundheit wünscht
    Robert Schiekofer

    #27274
    peter
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    da ich vorhabe, mehrere Reiniungen durchzuführen, aber
    das Problem habe, daß ich z.B. hier und da unterwegs sein muß,
    ging meine Frage dahin, ob während dieser Zeit mit Tee abgeholfen
    werden kann.
    Wenn ich es richtig verstehe, soll ja der Sud täglich neu aufgesetzt
    werden. Wissen Sie, wie lange dieser haltbar ist?

    Viele Grüsse

    Peter

    #27275
    dg
    Verwalter

    Hallo Peter!

    Ich würde den Sud wirklich immer neu machen oder notfalls 2-3 Tage im Kühlschrank lagern. Aber mit einem Leber/Galle Tee sollte es wohl auch gehen. Den können Sie sich ja einfach ins Hotel mitnehmen und immer selbst frisch aufbrühen.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #27276
    eva
    Teilnehmer

    Hallo Peter,

    probiere doch mal “Heidelberger’s 7 Kräuter Stern” aus. Das ist eine Teemischung, die viele Bitterstoffe enthält (Anis, Kümmel, Fenchel, Wermut, Schafgarbe, Bibernell, Wacholder). Schmeckt etwas gewöhnungsbedürftig (eben sehr bitter), aber hilft.

    Wenn Du unterwegs bist, brauchst Du lediglich eine Tasse mit heißem Wasser, rührst ein bisschen von der Mischung rein und fertig.

    Viele Grüsse
    Eva

    #27277
    peter
    Teilnehmer

    Hallo Eva,derzeit mische ich meine Tees selbst,
    kannst Du mir bitte sagen, wo es diese
    Heidelberger Mischung gibt?

    Vielen Dank

    Peter

    #27278
    eva
    Teilnehmer

    Hallo Peter,

    gib’ einfach in google “Heidelbergers 7 Kräuter Stern” ein, dann kommen ganz viele Bezugsquellen (ich möchte hier keine Werbung für irgendwen machen). Die Kräutermischung hat auch eine PZN: 4440032, damit kannst Du sie auch in der Apotheke kaufen (wobei sie dort teurer sein dürfte).

    Meist kosten 100 gr 10,90 Euro.

    Viele Grüsse!
    Eva

    #27280
    peter
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    am Wochenende habe ich meine erste Leberreinigung durchgeführt.
    Es lief allerdings nicht ganz nach Plan, d.h. ich hatte folgende Probleme:

    – Der erste Durchfall kam nicht erst heute morgen, sondern schon gestern abend um 21:45 kurz vor dem Zubettgehen, war nicht weiter schlimm, wenn ich es richtig verstanden habe, sollte aber der Durchfall erst am Morgen kommen?
    – Bis ca. 3 Uhr morgens habe ich wachgelegen, hatte das Gefühl, Magen oder Darm werden mit der Öl/Grapefruitsaftmischung nicht fertig. Bin nun heute wie gerädert.
    – Gegen 8 Uhr heute morgen kam dann der zweite Durchfall, allerdings fast nur Flüssigkeit, absolut keine Steine.

    Habe ich etwas falsch gemacht, bzw. soll ich überhaupt weitermachen? Sie sagen ja, wenn keine Steine mehr kommen, soll man aufhören….

    Viele Grüsse

    Peter

    #27281
    dg
    Verwalter

    Hallo Peter!

    Sie können bei nächasten Mal abends etwas weniger Bittersalz einnehmen, wobei dies nicht so wichtig ist.

    Dass Sie nicht schlafen konnten ist ein Zeichen, dass Ihre Leber so viel arbeiten mußte (wegen des Öls) und Sie es nicht schaffte genügend Galle zu produzieren. Auch das gerädert sein am Morgen ist dann ganz normal. Sie benötigen nach meiner Ansicht noch mindestens 2-3 Reinigungen.

    Ich empfehle nur dann mit der Leberreinigung aufzuhören, wenn man keine Steine ausscheidet UND gut schläft UND sich am nächsten Morgen fit fühlt! Sie sind noch so blockiert, dass der Körper gar keine Steine/Gries ausscheidet.

    Viel Erfolg bei den nächsten Reinigungen!

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.