Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #25153
    frau35
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen, hallo Forums-Mitglieder,

    Was könnte das alles sein?

    Ich w,35, habe seit ich 20 bin ein autonomes Adenom (Struma), aber meine Werte sind alle in der Norm.Szinti,Sono-alles wurde gemacht. Bin bei 3 versch.Radiologen, aber alle meinen,dass meine Beschwerden,”wahrscheinlich” nicht von der Schilddrüse kommen.

    Meine Beschweden:
    -Hitzewallungen mehrmals tägl.ziemlich heftig,meist anschl.frösteln dabei
    -starke Schwitzen bei geringster Bewegung(bin dann klitschnass, Stirn,Oberlippe,Achseln,Rücken-muss öfters Kleider wechseln).
    -Unwohlfühlen in der Haut,als stören mich die Klamotten
    -Gewichtszunahme binnen 3 Monaten 10-12 Kg (wiege jetzt 55 kg bei 157 cm – belastet mich aber).
    -Konzentrationsmangel

    -seit ca. 1 Jahr Verstopfung u Durchfall im Wechsel
    -starke Blähungen, Völlegefühl, Blähbauch wie ne Schwangere im 9.Mon
    -Durchschlafprobleme
    -muss seit Kindheit meist 2-3 X Nachts auf Klo auch bei weniger trinken,
    am Tag sehr oft, ist sehr störend u belastend
    -Müdigkeit zeitweise

    Ich mache viel Sport seit Jahren.Gehe alle 2 Tage 2 h ins Fitnessstudio (1 h Ausdauer 1 h Geräte). Gehe abends gerne u lange spazieren u schwimmen. Im Sommer Rad fahren, Inliner fahren, wandern,schwimmen.
    Als Ausgleich zum Büroberuf.

    Ernähre mich sehr gesund und bewusst mit viel Salat, Obst, Gemüse, Fisch,ab u zu Pute oder Hähnchen,Reis,Kartoffeln,Nudeln,Yoghurt,Quark,Vollkorn,Müsli,Eier.

    Esse keine Pommes,Hamburger,Würste,Fleisch(ausser Pute+Hähnchen),Süßigkeiten, Kekse usw.

    Esse schon immer wenig mit Zucker,kein Süßstoff,eher fettarm und wenig Kohlenhydrate.

    Eher selten mal ein Käsekuchen oder Obstkuchen, Gummibären.

    Frage mich, kommen die Beschwerden von der Schilddrüse alle?
    Oder nur der Teil mit den Hitzewallungen?

    Was ist mit meiner Verdauung los?

    Was könnte ich probieren und bei welchem Arzt testen lassen?

    PS: Möchte noch hinzufügen, dass ich einen Vitamin-B12-Mangel habe, obwohl ich mich gesund ernähre u gerade diese Sachen esse, bei denen ich dann gar keinen Mangel haben dürfte.

    Eine PH-Messung habe ich auch durchgeführt, ist alles ok.

    DAS KOMISCHE: Bei Diäten nehme ich sogar zu. :shock:Bei viel Essen bleibt das Gewicht. Habe bisher nur 2 Mal ne Diät probiert.

    Bitte schreibt was dazu….

    Liebe Grüße,
    Vanessa.

    #34579
    till
    Teilnehmer

    Hallo Vanessa,

    “Eine PH-Messung habe ich auch durchgeführt, ist alles ok.”
    Was heisst das? Wo sind Deine Tagesprofile?

    “Ernähre mich sehr gesund und bewusst mit viel Salat, Obst, Gemüse, Fisch,ab u zu Pute oder Hähnchen,Reis,Kartoffeln,Nudeln,Yoghurt,Quark,Vollkorn,Müsli,Eier.”
    Falls eine Pilzbelastung vorliegt, welche Teile davon sind dann noch gesund?

    Das klingt für mich alles nach Übersäuerung. Was meinst Du zu Pilzdiät und Entgiftung?

    Gruss! – Till

    #34581
    frau35
    Teilnehmer

    Habe keine Übersäuerung. Hatte die PH-Messung vor 6 Monaten und vor 3 Monaten gemacht und verglichen und beurteilen lassen. Es war alles ok. Habe jetzt aber leider keine Messwerte hier.

    Weiss ja nicht, ob ich Pilze habe oder nicht?

    #34582
    till
    Teilnehmer

    …’Tschuldigung, WO sind die Werte (Link)? Wer beurteilte es?
    Ich finde nur diesen Hinweis von DG in Deinem Beitrag vor einem Jahr:
    “Die pH-Werte sind ja doch sehr sauer, was Ihnen sicher auch aufgefallen ist. Somit würde ich in jdem Fall remineralisieren und entsäuern. Bei meinen Patienten verschwinden dann ohne eine Behandlung der Schilddrüse die Beschwerden, die sehr ähnlich zu Ihren sind.” … 🙄 😉

    Till

    #34583
    frau35
    Teilnehmer

    Habe es mir der Skala verglichen hier im Forum (eines gesunden Menschen) und meinen HP gezeigt, der meinte, es sei alles OK.

    Auch ernähre ich mich sehr gesund. Gesünder kann man sich kaum ernähren.

    Habe eben die Schilddrüsenprobleme (Struma), das unkontrollierte Schilddrüsenhormone ausschüttet.

    Weiss jetzt halt nicht, was für Beschwerden von der Schilddrüse kommen und welche woanders her. Das wissen auch die Radiologen nicht…

    #34585
    winnie2
    Teilnehmer

    naja “gesund” ist ja relativ und ein sehr grob gefasster Begriff.

    Auch: Was für den einen gesund ist, ist für den anderen Gift oder sehr schädlich in einer speziellen Situation.

    #34586
    abri
    Teilnehmer

    Was ist mit meiner Verdauung los?

    Ich würde auch sagen es sind Darmpilze, wie till schon sagte.
    Dazu passen auch die Symptome: starke Blähungen, Völlegefühl, Blähbauch wie ne Schwangere im 9.Mon

    oder auch Konzentrationsmangel und Müdigkeit

    #34587
    frau35
    Teilnehmer

    Das Problem ist, ich weiss nicht, ob dies wegen dem Darm von der Schilddrüse verursacht wird oder nicht?

    Wenn ja, muss ich das Schilddrüsenproblem mit Radiojodtherapie behandeln, wenn nicht, dann die andere Ursache beheben.

    Aber die Radiologen wissen es auch nicht und raten, ich “könnte” es mit ner Radiojodtherapie probieren.

    Die Hitzewallungen u krasses Schwitzen kann wohl kaum von Darmproblemen kommen denke ich……

    #34588
    winnie2
    Teilnehmer

    Die Radiologen haben keine Ahnung von Darmproblematiken…

    Das starke Schwitzen hört sich schon ein wenig nach Ueberfunktion an, aber die Blähungen etc. eher nach Darmpilzen, es gibt ja nicht immer die EINE Ursache für Probleme sondern ist oft alles multifaktoriell und man muss versuchen die HAUPT Ursachen zu erkennen und die dann erst mal behandeln

    #34589
    frau35
    Teilnehmer

    Ja Winnie2, da hast Du schon recht.

    Aber eben die Schilddrüse verursacht so viele Sachen, auch Magen-Darm-Probleme habe ich gelesen.

    Finde schon, dass ich immer schon sehr gesund gegessen habe.

    Anscheinend gibt es da so ne Salomed-Ernährungsumstellung http://www.salomed.at

    und die stellen im Blut fest, welche Nahrungsmittel für den Stoffwechsel gut sind und welche schlecht.

    Da gibt es sogar gesunde Sachen, die man dann gar nicht oder nur selten essen soll….

    Hatte sonst nie Darmprobleme, kam plötzlich vor einigen Monaten.

    Habe festgestellt:

    Blähungen habe ich nur bei allen Salaten (Rohkost) und Hülsenfrüchten+Kohl. Aber das ist ja dann normal.

    Lass ich das weg, hab ich keine Blähungen.

    Das Völlegefühl ging weg, als ich Brot weg gelassen habe, jegliche Form von Brot oder Brötchen vom Bäcker….

    Nur, wie geht der Blähbauch weg?

    Aber man weiss dies nur durch diesen Bluttest auf den Stoffwechsel des Einzelnen bestimmt…

    #34590
    till
    Teilnehmer

    …miss, und wir werden sehen.
    Till

    #34602
    kalifa
    Teilnehmer

    Hallo, Vanessa!

    Ich hoffe, ich mache mich nicht gleich unbeliebt in diesem Forum, weil ich nicht ausschließlich die hiesigen Produkte empfehle, von denen ich eigentlich sehr viel halte. Aber in Deinem Fall würde ich Till glauben, weil es schon sehr nach Darmpilzen klingt, weiters würde ich schnell einen Termin bei einem guten Homöopathen in Deiner Nähe ausmachen, weil man bei der Schilddrüse ganz viel machen kann mit klassischer Homöopathie-( BEVOR man etwas Schulmedizinisches macht), und jedenfalls alle Weizenprodukte weglassen, weil eine Weizen- Unverträglichkeit klassisch Deine Symptome hervorbringt. Also auch nur noch Nudeln aus Maismehl oder Reisnudeln, und keine Brötchen mehr essen, denn auch alles mit Hefe gebackene ist verboten bei Candida. Und was Du gleich gegen den Candida tun kannst, sind Grapefruitkern- Extrakt- Kapseln und Einläufe mit Grapefruitkern- Extrakt .Mache ich selbst auch gerade, wirkt sehr gut. Wenn Du diese Ratschläge annehmen kannst, und sie ausprobieren willst, dann mach Dir selbst ein Bild nach 4 Wochen. Nebenbei ganz toll wären natürlich noch alle Agenki- Produkte die Dich basisch machen, denn Candida hasst Basen.
    Alles Gute,
    Kalifa

    #34604
    kalifa
    Teilnehmer

    PS:Wie gesagt, Grapefruitkern- Extrakt ist nur eine “schnelle erste Hilfe”. Die richtige Darmsanierung bei Candida, die hier ja super beschrieben ist, bleibt Dir dann doch nicht erspart, weil die Pilze nachher wiederkommen würden.

    #34709
    dg
    Verwalter

    Guten Tag Frau35,

    entschuldigen Sie, dass ich mich erst jetzt hier einklinken kann.

    Ich habe mir auch gerade den Beitrag von Vor einemm Jahr ducrchgelesen und damals waren Ihre Werte eindeutig zu sauer, was ich Ihnen auch geschrieben hatte. Wenn Ihr HP sich nicht auskennt, dann hat er dies als normal bezeichnet, was aber aus meiner Sicht nicht stimmt!

    Für mich waren Sie übersäuert und hätten dies auch beheben sollen. Da sie unter großen Darmbeschwerden leiden, wird weder Ihre Resorption noch die Ausscheidung über den darm funktionieren, so dass sich die Übersäuerung vermutlich noch verschlechtert hat. Aus diesem Grunde wäre eine neue Messung sicher nicht schlecht. Oder Sie beginnen einfach so richtig zu entsäuern.

    Ich stimme Till (Abri..) auch sonst 100% zu!!!

    Alle Ihre Symptome deuten auf Darmpilze hin und dann ist eben diese sonst gesunde Nahrung nicht gut für Sie!
    Mein Rat: ändern Sie Ihre Ernährung, so dass die Blähungen zu 100% verschwinden, in der Regel ist hier die Pilzdiät ideal.

    Den Rat von Kalifa würde ich nicht befolgen, denn der GKE tötet nur die Pilze oberflächlich, Sie werden mit den Toxinen der absterbenden Pilze überflutet und dann kann Ihrer Rekrankung aus dem Ruder laufen.

    Ich denke, dass von allen Ihren Symptomen nur die Gewichtszunahme von der Schilddrüsenunterfunktion kommt. Diese hatten wir ja schon vor einem Jahr festgestellt (mit der Untertemperatur). Der Grund für die Schilddrüsenprobleme liegt in der Darmbelastung und Übersäuerung.

    Somit ist die Strategie doch klar: Remineralisieren/Entsäuerun und die Pilze bekämpfen…..dann wird sogar das Schwitzen verschwinden.

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #34752
    frau35
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    die Neuen WERTE:

    Montag

    6.15 h = 6,5
    8.30 h = 6,8
    11 h= 7,7
    12 h= 7,4
    13 h= 6,8
    14.30=6,2
    15.30=6,3
    16.30=7,1
    18.30=7,4
    19.30=6,9
    21.30=6,6
    22.30=6,5

    Dienstag

    6,20 h = 6,4
    9 h = 6,5
    10h =6,2
    12h =7,4
    14h =6,8
    15.30= 5,9
    16.30= 6,5
    17.30= 7,5
    19.30= 7,2
    21.30= 6,7
    22.30= 6,8

    Mittwoch

    6.10 h = 6,4
    8 h = 6,8
    9 h = 7,7
    10 h= 6,8
    12h = 7,2
    14.30= 6,2
    16.30= 6,5
    18 h = 6,8
    19.30 = 6,9
    22 h = 7,0

    Donnerstag:
    6.10h= 6,3
    9 h = 6,29
    11 h= 7,7
    14 h= 7,0
    15 h= 6,8
    17 h= 6,8
    19 h= 7,2
    20 h= 6,5
    23 h= 8,0

    Die Temperatur morgens nach dem Aufwachen um 6 Uhr betragen:
    (unterm Arm gemessen)

    Montag 36.6
    Dienstag 35.4
    Mittwoch 35.7
    Donnerstag 35,7
    Freitag 36,5
    Samstag 35,4

    Habe vor paar Tagen mit Pilzdiät sehr streng + Nystatin begonnen.

    Esse nur Naturyoghurt, Buttermilch, Naturquark, Gemüse, Salat, Pute+Hähnchen, Käse und Nüsse. Das wars. Trinke Wasser, Basentees, Kräutertees u selten mal ein Glas Cola light ohne Zucker.

    Was könnte ich noch essen?

    Habe per Selbstzahler meine weibl. Hormone im Labor testen lassen:

    Testosteron 15,40 (6,5-44,8) Ist angebl. für mein Alter viel zu niedrig.
    Estradiol 8,7 (2,46-9,52)
    DHEA 412,50 (94-237,2)
    Estriol 19,40 (15-30)
    Progesteron 277,8 (14-330)

    Lässt sich daraus etwas ableiten?

    Meine Vermutung ist eher, dass die Symptome wie Magen-Darmprobleme, Hitzewallungen, Schwitzen, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen, Durchschlafprobleme, zeitweise Müdigkeit nach und nach von der Schilddrüse kommen.
    Vom Zeitlichen könnte es passen, da ich das Struma schon habe seit ich 20 bin. Mit 28 begannen die Hitzewallungen, die die letzten Jahren vermerhrt und verstärkt kamen. Magen-Darm-Probleme begannen es letztes Jahr.

    Viell. sind die ganzen Beschwerden nach der Radiojodtherapie weg?

    Habe übrigens den Rat mit dem L-Thyroxin damals befolgt. Begann mit L-Thyroxin 50 und steigerte bis 75, dann war auch der Wert FT4 sehr gut. Machte das knapp 1 Jahr, doch die Beschwerden wurden nicht schwächer.
    Jetzt habe ich es wieder abgesetzt, da mir kein Arzt dieses verschrieb und mir durch ne Freundin mühsam besorgte.
    Die Radiologen/Endos sagen, es bringt langfristig nichts, man solle es mit RJT probieren.

    Nun, habe ja die Pilzdiät begonnen und trinke regelmäßig Basentees und warte mal ab, was sich tut.

    Somit ist die Ernährung auch umgestellt.

    Wenn dann nach ner Zeit alles nichts nützt, kann ich ja mal die RJT wagen.

    Was sagen Sie dazu?

    PS:Mache schon 7 Tage Pilz-Diät sehr streng mit Nystatin. Aber mein Blähbauch ist immer noch wie im 9.Mon. schwanger. Dauert es einfach länger oder gibt es da noch ne andere Ursache?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Vanessa Sandra Ebert.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.