Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #25624
    dolly
    Teilnehmer

    Kann jemand – vielleicht Sie Herr Golenhofen – sagen, wie lange es dauert, bis eine grundlegende Verbesserung des Zustandes eintritt, wenn man Darmreinigung, Entsäuerung und Nahrungsumstellung durchführt?

    Ich esse seit 2 Monaten nur noch Obst, Gemüse, Nüsse, 2x wöchentlich Bio-Ei, 1-2 x wöchentlich Fisch, 1-2 x wöchentlich Schaf-/Ziegenkäse. Außerdem trinke ich nur Wasser, Kräutertee, grünen Tee. Hier noch die Frage zu grünem Tee: sollte man den Genuss von grünem Tee lieber lassen? Wie sieht es mit Schaf- und Ziegenkäse aus?
    Ich meide Zucker und jegliches Getreide ausser ab und zu (also 1-2 x wöchentlich) Vollkornreis, Buchweizen oder Hirse.

    Außerdem nehme ich zusätzlich Mineralien ein.

    Bis jetzt merke ich noch keine wesentliche Verbesserung – weder im Hautbild, noch beim Tinnitus, noch bei Müdigkeit. Und ich fürchte, ich bin immer noch völlig “übersäuert”.

    Vielen Dank für eine Antwort.

    Dolly.

    #37371
    schratin
    Teilnehmer

    Hi,

    bei mir hat’s bis auf einige Aufs und Abs vier Monate gedauert, bis sich wirklich merklich was gebessert hat. Was nimmst du denn für Mineralien? Ich hab den Darm gereinigt und bin noch am Aufbauen und entsäuern, hab allerdings auch die Zähne im Verdacht, dass sich da was getan hat.

    Viel hängt bei mir davon ab, wie diszipliniert ich esse, weil Gemüse, Obst und Öl und Ei und ein Pfund Nüsse hinterher sind dann auch zuviel auf einmal und da muss jeder Verdauungstrakt streiken. 😳 Bin halt ein “Genussmensch”…

    Logischerweise gibt es keine Pauschalantwort auf deine Frage, weil es auf den Ausgangszustand und die Therapie und auf alle undurchschaubaren Faktoren ankommt, die eben hier reinspielen. Wenn es nur halb so lang dauert, wie man sich “verunreinigt” hat, könnt’s manch einem schon vergehen…

    #37374
    dolly
    Teilnehmer

    Hallo,

    im Moment nehme ich Kieselerde und Schindeles Mineralien. Ich habe auch die kolloiden Mineralien von agenki gekauft, bin aber noch unsicher, ob diese Mineralien neben der Darmreinigung von Gray genommen werden sollten oder nicht. Oder ob die nicht besser sind als intrazelluläre Entsäuerung und eben vorher “normale” Mineralien für die extrazelluläre Entsäuerung eingenommen werden sollten.

    Irgendwie kann ich mir nicht erklären, warum ich dermaßen übersäuert bin. Ich erreiche kaum einen ph-Wert von 7 tagsüber, selbst wenn ich nur Gemüse und Obst gegessen habe.
    Eigentlich lebe ich bzw. lebte ich bereits seit ca. 15-20 Jahren (mein halbes Leben) relativ gesund – Alkohol nur minimalst als ein Glas Rotwein 1-2 x pro Monat, ohne Zigaretten mit genügend Schlaf und “gesunder” Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Salat usw.. Ohne Übergewicht (bei knapp 1,70 m ca. 55 kg).
    Allerdings muss ich zugeben habe ich leider ein bisschen zu wenig Bewegung – und zu viel Stress. Und irgendwie war mir lange nicht bewusst w i e unglaublich ungesund Getreide (-produkte) und Milch (-produkte) sind – und vor allen Dingen Zucker ist (wenn auch nur in geringen Mengen zugeführt).

    Dolly

    #37427
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    wie Sie schon schreiben, gibt es keine Pauschalantwort. Sie machen ohnehin ein anderes Konzept, so dass ich da überhaupt nichts sagen kann.

    Gerade beim Tinnitus dauert es sicher lange. Beim Darm kann man bei den richtigen Maßnahmen teils sofort teils aber auch erst nach Monaten von einem wirklichen Erfolg reden.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.