• This topic has 8 Antworten, 4 Teilnehmer, and was last updated vor 11 Jahre by xenia.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #25930
    marion
    Teilnehmer

    Hallo,
    nach einer Endlostour durch viele Arztpraxen wende ich mich heute an Sie und hoffe auf Hilfe.
    Nachdem ich mit Reflux vorstellig geworden war, gab es viele Ideen:
    Protonenpumpenhemmer, die nicht halfen,
    feherhafte Schilddrüse, alles in Ordnung,
    Magenspiegelung, alles in Ordnung,
    Darmpilze, keine etc.
    Ich bin nun selber darauf gekommen, dass ich zu wenig Magensäure produziere, aber warum?
    HC hilft mir sofort, aber nachts werde ich dann wach, weil die Säure wieder hochsteigt und ich muss dann Tabletten nehmen, nachdem ich etwas gegessen habe. Dann ist es sofort wieder besser. Aber manchmal verpasse ich den richtigen Moment und dann ist der Schaden angerichtet. Die Säure hat meinen Hals erreicht und meine Stimmbänder, meine Stimme funktioniert nicht mehr. Da ich Sängerin bin, ist das sehr schlimm für mich.
    Gibt es so etwas wie ein Langzeitpräparat, das auch nachts wirkt?
    Oder muss ich ganz woanders ansetzen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Marion

    #39091
    lilly-red
    Teilnehmer

    Hallo Marion,
    Reflux klingt nach Übersäuerung. Messen sie doch bitte ihre PH-Werte nach der Anleitung hier, stellen diese dann ins Forum und lesen sie schon mal die Ratgeber von Herrn Golenhofen durch. Entsäuerungsbäder tun immer gut.

    Schönen Samstag
    lilly

    #39093
    xenia
    Teilnehmer

    Hallo Marion,
    eine gute Nachricht für dich- es gibt ein Langzeitpräparat, das du suchst und es heißt…WASSER. Damit unser Leitungswasser in ein Heilmittel verwandelt, muss man es erstens reinigen, weich und basisch machen, und zweitens zu den richtigen Zeitpunkten trinken. Wenn man einen gestörten Säure-Basen-Haushalt hat, gibt es kein besseres Heilmittel als Wasser. Wenn wir dem Körper gutes, lebendiges Wasser geben, werden die Nieren besser funktionieren und den Säure-Basen-Haushalt in Ordnung bringen. Wie kann man das Wasser reinigen? Auf dem Markt gibt es Granulat, Filter, Wasseraufbereitungsanlagen. Hier muss man sich schlau machen und sich das beste raussuchen. Trinken soll man dieses Wasser 30 Min vor und 1-2,5 Stunden nach einer Mahlzeit (aber nicht früher als 1 Stunde nach der Mahlzeit; auf Körpersignale hören!). Warum? Vor dem Essen werden die Verdauungssäfte angeregt, während dem Essen und direkt danach dürfen sie nicht verdünnt werden, und der Magen kann in Ruhe schaffen.

    Salz ist auch sehr wichtig für den Säure-Basen-Haushalt. Man soll unraffiniertes Meersalz beim Kochen verwenden. Es enthält viele Mineralien und Spurenelemente.

    Ich wünsche dir gute Besserung!

    LG

    #39161
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    was Sie da schreiben passt nicht zusammen.

    Es gibt Menschen die haben zu wenig Säure und dann kann der Magen die Nahrung nicht richtig bearbeiten. Was man dann aber keinesfalls machen darf ist basisches Wasser trinken, denn dann wird die noch vorhandene Säure auch noch weggenommen. Das wäre fatal.

    Da Sie nachts die Probleme bekommen, ist die aber ein Zeichen einer generellen Übersäuerung des Körpers. Sie haben also zuviel Säure im Körper und scheiden diese Überschüsse dann über Nacht in den Magen aus. Die Säure steigt hoch und da haben Sie den Salat…..

    Was ist zu tun?

    Zuerst dem Ratschlag von Lilly red folgen und den Urin 3 Tage analysieren. Dann sehen Sie selber, ob Sie im Körper Übersäuert sind.

    Dann vor dem Schlafen gehen einen TL Natron mit Wasser nehmen und wenn es dann nachts immer noch zur Säure kommt, dann eben bei jedem Aufwachen nachts wieder eine TL nehmen mit 200-300 ml Wasser oder sich den Wecker stellen und dann präventiv einnehmen.

    Über den Tag ist Natron VERBOTEN!!! Kein basisches Wasser – dies gilt übrigens für Jeden!
    An Tag machen Sie dann mitte das, wass in der Entsäuerungskur I steht. Auch die Basenbäder, der Tee, die basischen Citrate und am wichtigsten die basische Ernährung. Dann klappt es auch schnell wieder mit dem Singen!

    Lesen Sie doch auch mal den Ratgeber unter der Rubrik: Trinken.

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #39165
    lulu-d1
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen

    Ich habe da eine Frage dazu zu Ihrem VERBOTEN.

    Heisst das, man darf auch keine basisches Pulver während des Tages zu sich nehmen?

    Bin gerade etwas verwirrt, ich dachte immer, das dürfe man auch durch den Tag trinken.

    Viele Grüsse
    lülü

    #39166
    xenia
    Teilnehmer

    Ich bin auch ganz verwirrt von dem, was uns Herr Golenhofen hier sagt und dass er sich auf einmal für Natron ausspricht.

    Ich finde die Erklärung zw. zu wenig und zu viel Magensäure sehr gut und hilfreich. Vielen Dank dafür.

    Mit den anderen Sachen bin ich aber nicht einverstanden. Ich bin sozusagen Probantin eines basischen Wassers (ich mache basisches Wasser mit den amerikanischen Prill Beads aus meinem Leitungswasser). Ich nehme das Wasser erst seit 3 Wochen, aber es tut mir UNHEIMLICH GUT. Ich habe keine Luft mehr im Bauch und die vermehrte Säure habe ich sehr selten. Meine Urin-Ph-Werte sind nachmittags zw. 6,1 und 6,7 und das OHNE BASENPULVER, früher waren sie um die 5,5 (ohne BP). Man sagt, das basisches Wasser Toxine ausleitet. Ich glaube das, da ich an den ersten Tagen sehr saure Werte hatte.

    Das Basenpulver ist ja Chemie pur und kann Nierensteine verursachen. Ich habe das Basenpulver über Monate eingenommen, war von ihm abhängig und meine Ph-Werte waren sofort im Keller, als ich keinen BP eingenommen habe. Was ist schlecht am basischen Wasser? Warum darf man kein basisches Wasser trinken (und das soll für jeden gelten) und dabei darf man basische Mittel wie Basenpulver nehmen, die viele Nebenwirkungen haben?

    Mit dem Natron habe ich sehr schlechte Erfahrung gehabt. Das war fast fatal.Ich würde sehr vorsichtig mit dem Natron umgehen (vielleicht mit einem halben Löffel einmal in der Nacht anfangen).

    #39167
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Basenpulver, so wir wie es hier im Forum empfehlen und auch im shop verkaufen, enthält kein Natron und auch KEINE Carbonate. Es heist Basenpulver, weil es über die Leber basisch wirkt. Zuerst ist es im Wasser leicht sauer, was jeder mit einem pH-Streifen messen kann. Bei einem guten Basenpulver handelt es sich ausschließlich um Citrate (ohne Füllstoffe). Diese Citrae darf man dann immer trinken, weil eben die Magensäure nicht gebunden wird. Egal ob vor dem Essen, zu dem Essen oder auch zwischen durch. Citrate sind immer erlaubt.

    Für Menschen die aber akut ohne Nahrung zu viel Säure haben, brauchen wir Stoffe zum binden der Säure und da ist Natron dann gerade richtig. Während des Tages ist das Natron aber nicht erlaubt.

    Diese basische Wasser wovon Sie sprechen halte ich für extrem schädlich. Es gibt dazu auch Untersuchungen. Eine Gruppe von Probanden hatte nach glaube ich 3 Wochen zu 30% Allergien. Habe dies schon im Forum öfter erzählt. Also bitte schreiben Sie nicht so einen blödsinn über das Wasser, was Ihnen jemand verkauft hat. Da bin ich mir sehr sicher und das Ihr pH-Wert hoch ist ja klar. Sie nehmen die Carbonate ins Blut auf, die gehen dann über den Urin raus und der Urin ist basisch. Die Zellen aber kriegen nichts….und so bleiben Sie sauer und Ihr Darm wird immer basischer, was zu immer mehr Problemen führen kann (wird). Ich würde Ihnen raten, dieses basische Wasser ganz schnell abzustellen….

    Dominik Golenhofen

    #39173
    xenia
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich trinke das Prill-Wasser seit 3 Wochen und habe bis jetzt keine Allergien festgestellt. Vielleicht hatten die Probanden Entgiftungsreaktionen, aber die letzteren bekommt man auch bei der Einnahme von Ihren Produkten.

    Prill-Perlen bestehen aus reinem Magnesiumoxid (gebranntem Magnesium), und enthalten keine Carbonate. Die Prill-Wasser-Moleküle sind winzig und können daher leicht in die Zelle eindringen.

    Skeptiker können das Wasser an ihren Pflanzen oder Tieren testen. Man stellt vor dem Hund 2 Schüsseln – eine mit normalem Wasser und eine mit Prill-Wasser und lässt den Hund wählen.

    LG

    #39188
    xenia
    Teilnehmer

    Hallo,
    hier ist ein Zwischenbericht von mir.
    Ich trinke das Prill-Wasser seit nunmehr 3,5-4 Wochen. Inzwischen hatte ich an 2 Tagen leicht erhöhte Temperatur (37-37,2 Grad. C). Ich bin mir 99,9% sicher, dass es am Wasser lag und das Toxine dabei ausgeleitet wurden. Ab und zu stößt es mir nach einer Mahlzeit 10-20 Mal auf (früher hatte ich so was nie). Ich habe ein Gefühl, dass meine Zellen entsäuert werden. Das passiert 1-2 Mal pro Woche, ansonsten habe ich gar keine Probleme mit zu viel Säure wie früher. Es ist erstaunlich! Ich bleibe dran.
    LG

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.