#37449
xenia
Teilnehmer

Hallo Herr Golenhofen,

Ihre Diät ist mir auch nicht ganz klar. Nicht, dass ich sie bezweifle, ich will bloß nicht einer Diät blind folgen. Ich will verstehen, wofür ich das alles mache.

1. Können Sie vielleicht ein Schema mit Beispielen geben, wie man seinen Speiseplan gestalten soll? Da ich Untergewicht habe, muss ich insgesamt 5 Mahlzeiten pro Tag für mich einplanen. Nun muss ich auf mein Lieblingsmüsli, das ich am besten vertrage, verzichten. Womit kann ich es ersetzen? Und welche Anternative gibt es zu Nüssen (Zwischenmahlzeit)?

2. Wie erkennt man, ob die Nüsse guter Qualität sind ode nicht? Der Preis ist ja nicht immer ausschlaggebend.

3. Außerdem ist mir nicht klar, warum Fleisch erlaubt ist. Fleisch ist ja ein starker Säurebildner, und wir wollen ja entsäuern? Wo ist die Logik?

4. Wie viele Kohlenhydrate (Gr.,%) soll man am Tag essen, wenn man eine Anti-Candida-Pilz-Kur macht?

Danke im Voraus! MfG…