#28037
lukas
Teilnehmer

Möchte aber noch dazu sagen, dass ich selber die organische Form von Selen, Selenmethionin, bevorzug(t)e (wie ich üblicherweise organische Formen bevorzuge), und dass es sich bei der Form von Selen, die diese angeblich für immer und ewig im Körper verbleibenden Quecksilberkomplexe (Quecksilberselenid) bilden soll, ja um das anorganische Natriumselenit handelt. Allerdings unterscheidet Daunderer ja bei seiner Falschbehauptung nie die einzelnen Selenformen sondern nennt hier schlicht “Selen”.

Steter Tropfen höhlt offensichtlich tatsächlich den Stein.

Daunderer beginnt im Alter nun doch noch zu differenzieren.

Liest er wohl hier mit? 8)

Artikel vom 30.05.2007:

Als eine clevere Arzneimittelfirma Zahnärzten, die mit Amalgam arbeiten empfahl, als Gegengift Selen Trinkampullen täglich zu schlucken, liefen unsere Telefone heiß mit Beschwerden von Zähnärzten mit Impotenz, Kopfschmerzen, Gedächtnisstörungen, Zittern und Gereiztheit. Als sie hörten, dass Selen Quecksilber so “entgiftet”, dass es ins Hirn eingelagert wird und dort natürlich Schäden anrichtet, waren alle sprachlos. Bis es sich herumgesprochen hat, hatte sich die Firma jedoch dumm und dämlich verdient. Das BGA konnte nichts machen, da es “Nur ein Nahrungsergänzungsmittel ist. Künstlich an Natrium gebundenes Metall oder Vitamin ist jedoch viel schädlicher als natürliches in der Nahrung, das an Eiweiß gebunden ist wie im Fisch.

http://www.toxcenter.de/artikel/3C8S5X.php

(Hervorhebung – fett, unterstrichen – durch mich)

Selbstverständlich ist es auch möglich, organisches, natürliches, nicht an Natrium gebundenes Selen als Nahrungsergänzung einzunehmen…

Lukas