Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Neurodermitis Baby #42536
    allie
    Teilnehmer

    Hallo,

    unser Sohn hatte das auch (heute 22). Durch Zufall haben wir etwas gefunden. Baden in Brunnenwasser hat seine Stellen in drei Tagen abheilen lassen. Vllt spielt auch das Sonnenlicht eine Rolle aber ohne das Wasser passierte gar nichts. Im Winter kam das dann erst mal wieder. Wir konnten das mit Wasservorrat aber abmildern. Mit den Jahren wurde es weniger.
    Auch gut war eine größere Menge Tee aus Kräutern, die bei uns wuchsen. Ehrenpreis, Brennessel, Ringelblume. Die Stellen gingen weg, solange er es regelmäßig trank. Dazu war er aber leider dann nicht mehr bereit.

    LG

    als Antwort auf: Darminkiontinenz mit Durchfall im Alter #36370
    allie
    Teilnehmer

    Danke für die Antwort Herr Golenhofen.

    Ich bin sowieso viel zu weit weg, als dass ich sie begleiten könnte. Im Prinzip hatte ich diese Antwort nicht nur erwartet, sondern sage ihr das auch schon seit längerem 🙄
    Naja, der Leidensdruck ist im Moment offenbar stark, allerdings hat sie auch nur begrenzte Kraft etwas zu unternehmen. Dazu kommt eine strenge Sparsamkeit, die sie hindern wird einen Heilpraktiker aufzusuchen.
    Medikamente, die der “Herr Doktor” verschrieben hat wird sie auch nicht anzweifeln. Würde denn irgendein Darmmittel trotzdem helfen? Es geht zuerst mal darum den Durchfall zu stoppen. Wie sieht es mit EM aus?

    MfG

    als Antwort auf: Verstopfung, Schmerzen, Blähungen #30845
    allie
    Teilnehmer

    Hallo Salima,
    bei mir wäre der gleiche Versuch mit diesem Speiseplan voll in die Hose gegangen, da ich auf Pute, Mais und Stevia reagiere. War in dem Brot Hefe? Und welches Getreide?

    Was ich sagen will, im Grunde sind das schon viel zu viele Lebensmittel auf einmal.
    Trotzdem schön, dass du Erfolg gehabt hast 🙂

    LG

    als Antwort auf: Fingernägel #30844
    allie
    Teilnehmer

    Ja Till, ich weß, dass die raus müssen!
    Wenn ich Implantaten zugestimmt hätte, wäre ich sie auch bei den ZÄ schon losgeworden. Da ich aber ehrlich gesagt habe, dass für mich kein Metall mehr in Frage kommt, war das Ziehen plötzlich nicht mehr nötig. Da waren sich alle, unabhängig von einander einig.
    Nächstes Mal, wenn ich wieder Mut zu einem neuen Anlauf gesammelt habe, werde ich dick, fett lügen, dass ich die Dinger nehme 👿

    @ DG
    Jetzt, an meinem Urlaubsort, gehts mir noch schlechter. Irgendwas ist hier, auf dass ich allergisch reagiere. Ist es ok, wenn ich die Tropfen kurzfristig nicht nehme, damit mein Körper nicht überfordert ist?

    LG

    als Antwort auf: Fingernägel #30831
    allie
    Teilnehmer

    Hallo,
    da habe ich mich wohl unglücklich ausgedrückt. 😳
    Ich nehme natürlich 10 Tropfen von jeder Flasche, also insgesamt die 90 am Tag.
    Nun habe ich schon einige Tage heftige Symptome im Gesicht. Sprich, die Gegend Kiefer/Ohr, wo ich meine wurzelbehandelten Zähne habe ist heiß und tut weh. Da ich alle ZA hier durch habe und keiner mich von den Dingern befreit, muss ich wohl warten, ob die Tropfen das irgendwie hinkriegen.
    Ich habe jetzt mal wieder Weihrauch dagegen probiert und das hat geholfen. Heute habe ich die Kapseln versuchsweise weggelassen und die Schmerzen sind wieder da 😥
    Ich hoffe, Weihrauchkapseln stören die Tropfen nicht. Bin ab Montag in Urlaub und möchte den genießen! 😀

    LG

    als Antwort auf: Fingernägel #30766
    allie
    Teilnehmer

    Hallo,
    ein paar Tage nehme ich die Tropfen nun.
    Insgesamt fühle ich mich etwas fitter 😀 , aber mein Stuhl wird immer breiiger und brennt auch zeitweise. Giftausleitung?
    Auch tun mir mal Handgelenk oder Knie oder Schulter oder Fußgelenk heftig weh. Mal wird mir eiskalt, ohne dass ich vorher etwas verkehrtes gegessen hätte oder ein Körperteil wird heiß. Ist aber alles nur vorübergehend.

    Die Lymphdrainage bekomme ich ja nur an dem einen Bein. Da merke ich dann heftige Unterschiede zum übrigen Körper. Das andere Bein ist “schwerer” und der Arm an der behandelten Seite schmerzt und das geht auch in Brust und Achsel. Was könnte ich da tun?

    Von den “schwarzen Strichen” unter den Daumennägeln habe ich mal ein Stück unters Mikroskop gelegt. Dort ist es rot und sieht aus, wie ein mit Blut gefülltes Röhrchen. Sagt Ihnen das was?

    Was meinen Sie, läuft alles richtig? Oder kann ich noch etwas tun?

    Ich nehme bisher 10 von den Tropfen. Ich habe eine Anleitung gefunden, die eine Anhebung bis 40 Tropfen vorsieht, aber eben nur in besonderen Fällen. Welche wären das? Und woran merke ich, ob das auch auf mich zutrifft?

    Vielen Dank 🙂

    als Antwort auf: Fingernägel #30760
    allie
    Teilnehmer

    Ok, danke DG, habs soeben bestellt 🙂

    Hoffentlich vertrage ich auch die ganzen verschiedenen Sachen 😕

    Melde mich dann wieder

    LG

    als Antwort auf: Fingernägel #30745
    allie
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich wollte mich ja wieder melden 😳

    Also die Fingernägel sind soweit ganz ok, bis auf die Längsstreifen an den Daumen, die werden schlimmer und es zeigen sich an beiden Daumen jetzt mehrere schwarze Striche, die rauswachsen.
    Die Mineralien hatte ich zu Ende genommen und später noch Zink.

    Ich hatte aber nach einem Biss einer blinden Fliege im Juli noch eine Wanderröte, bekam AB (hatte mir dazu auch hier EM bestellt) und das Bein gibt leider keine Ruhe. Nach dem AB war der Fuß weiter entzündet und ich habe es mit Weihrauchkapseln versucht, was auch ganz gut geholfen hat, bis auf die Tatsache, dass der Fuß nicht mehr in den Schuh passte.
    Dann hatte ich ein Lymph-Reinigungsmittel, das hat eine Menge Wasser rausgeschmissen. Nun ist diese Kur auch zu Ende aber der Fuß und Knöchel werden immer noch (weniger als vorher) dick.

    Heute hatte ich eine 1. Lymphdrainage und ein Bluttest auf Borreliose war negativ ( 😀 ).

    Könnte noch was anderes übertragen worden sein? ❓

    Was kann ich noch sinnvolles tun?

    LG

    als Antwort auf: Kann nicht mehr rennen (springen)!!! #30425
    allie
    Teilnehmer

    Hallo frankyyy,

    was passiert, wenn du es versuchst?

    LG

    als Antwort auf: Fingernägel #30049
    allie
    Teilnehmer

    Hallo Mohana,
    danke für deinen Beitrag 🙂

    Wenn ich mich recht erinnere, hat Zeolith sogar Al mit drin 🙁 bin mir aber nicht ganz sicher.
    Ausschlaggebend war, dass ich es nach einer Weile nicht mehr so gut vertragen habe.
    Vielleicht waren deine Nieren durch die Ausscheidung von Giften überlastet? Wäre das möglich?
    Wenn ich Apfelessig trinke habe ich eigentlich kein schlechtes Gefühl hinterher, sonst würde ich es auch lassen und ich hatte vorher mit einem Selbsttest das natürlich versucht abzuklären.
    Vllt kennst du den Test: kleinen Finger plus Daumen zu einem Ring geschlossen (links). Der Zeigefinger der rechten Hand versucht den Ring zu sprengen. Dabei hat man das Testmaterial in der rechten Hand, bzw konzentriert sich darauf oder fixiert es mit den Augen.

    Liebe Grüße

    als Antwort auf: Fingernägel #30046
    allie
    Teilnehmer

    Ok, danke 🙂

    Habe also die Mineralien bestellt und mir ein Einnahmeschema herausgesucht.

    Wie schnell merke ich, ob mein Körper mit den koll. Mineralien etwas anfangen kann?

    Da ich ja schon Ca, Mg und K nehme, ausschließlich Himalajasalz benutze und auch einige Zeit regelmäßig Zeolith, jetzt nur noch sporadisch, fürchte ich, dass ich das vllt nicht richtig verwerten kann.
    Mein B12 Spiegel sinkt ja auch dauernd, obwohl mein Intrinsic factor nicht das Problem ist und ich genug B12 Lieferanten über die Nahrung habe.

    Eine weitere Frage:
    Ich trinke ja nun Wasser mit Apfelessig, um Aluminium auszuleiten, bekomme aber immer mehr Motivations- und Konzentrationsprobleme.
    Könnte das am Essig liegen oder kommt eher etwas anderes in Frage?

    Beste Grüße

    als Antwort auf: Übelkeit nach dem Aufstehen #29994
    allie
    Teilnehmer

    Hallo Till,
    danke für deinen Beitrag 🙂

    Für meine Leber hatte ich lange Silymarin genommen. Im moment tue ich es nicht.
    Mein pH Wert ist zu niedrig, ja, das weiß ich ja.
    Anti Pilz Diät mache ich durch Low Carb automatisch und ich hatte auch schon GKE und Caprylsäure Durchgänge. Z.Zt ist zumindest meine Zunge nicht belegt 😉
    Darmreinigung und Einläufe traue ich mich i.M. nicht, da ich ja gerade erst von einem Stück Darm operativ befreit wurde. Den lasse ich besser erst mal heilen. Vorher hatte ich auch in größeren Abständen Rizinuskuren á la Gerold (siehe Symptome Forum) gemacht, hatte danach aber auch immer starke Säureprobleme, wobei mir das Ausleiten damit an sich gut bekommen ist.
    Nach einem Basen Fußbad, das ich auf Empfehlung meiner damaligen HP gemacht hatte, ging es mir ziemlich dreckig. Wollte die Erfahrung nicht gerne wiederholen 😉
    Die “naturnahen Helferlein” sind natürlich – noch – immer dabei. Vllt kann ich ja mal darauf verzichten und mein Körper nimmt wieder genug ganz allein aus der Nahrung auf.

    Leinöl kann ich leider nicht nehmen. Ist für mich unverträglich. Ich hatte es trotzdem mal getestet, aber es ging nicht.
    Da sich aber schon manche Sachen gebessert haben, geht das vllt auch mal wieder. 🙂

    LG

    als Antwort auf: Übelkeit nach dem Aufstehen #29973
    allie
    Teilnehmer

    Hallo,
    also das mit der Übelkeit scheint geregelt 😀

    war aber anders als bisher vermutet.
    Ich habe versucht alles was ich morgens zu mir nehme mit “Instinkt” zu beurteilen und empfand Widerwillen gegen das red. Glutathion. Nachdem ich es weggelassen habe, kam auch keine Übelkeit auf 😳

    Der Urin ist weiterhin sauer (immerhin wird die Säure ja ausgeschieden). Heute hatte ich mal KH-lastig gegessen und danach war mein Urin nicht ganz so sauer 😯 .
    Allerdings habe ich nicht vor das häufiger zu machen, da ich KH nicht vertrage und auch sofort davon zunehme. Aber manchmal 🙄

    Meine Urinmenge stimmt wieder. Ich hatte nach dem Narkosemittel gegoogelt und da stand das direkt als Nebenwirkung. Hatte der Chirurg wohl nicht gelesen, da er einen Zusammenhang bestritten hatte 😉

    LG

    als Antwort auf: Übelkeit nach dem Aufstehen #29896
    allie
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    vielen Dank für Ihren Rat.

    Ich hatte jahrelang Dauerhusten bis fast zum Erbrechen. Bei so einem Anfall kam der Nabelbruch zustande.

    So ganz verstanden habe ich nun nicht, was sich nach den 2 Wochen geändert haben soll. Sicherlich nicht die Anfälligkeit für Nabelbrüche???

    Ich gehe mal davon aus und hoffe auch, dass Sie meinen, dass die Übelkeit dann weg ist.

    Danke und LG

    als Antwort auf: Übelkeit nach dem Aufstehen #29885
    allie
    Teilnehmer

    Hast recht Lukas,

    ich hatte aber auch schon extra Basenmittel (Alkala N, z.B.) probiert, die nicht zu den Mahlzeiten genommen werden und die meinte ich. Die scheinen irgendwie stärker zu sein.

    LG

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)