Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Leberreinigung und sooo uebel #44740
    pebb
    Teilnehmer

    Zwar etwas verspaetet, aber ich moechte mich nochmal fuer die Antworten bedanken!

    Darmaufbau scheint komischerweise ein Dauerthema zu sein. Ich lebe in Norwegen und kann eben nur die DInge benutzen, dies hier so gibt, bzw, die mir meine Heilpraktikerin verschreibt. Hier wird viel NDS genommen, ein probiotisches Pulver. Baerlauch habe ich viel gefuttert und Chlorella, Entaeureungskuren mit Basica, ich nehme viele gruene Smoothies zu mir, bestimmt 80 % meiner Nahreung besteht aus roh und Gemuese, Brot habe ich vollkommen geknickt, ausser ich besuche meine Eltern, mit Kaffee ist das ebenso. Den einzigen Anreger, den ich trinke ist gruener Tee. WObei selbst bei dem meinte meine Heilpraktikerin letztes mal, dass ich den wohl nicht gut vertrage. Heul..

    Gruesse, Pebb

    pebb
    Teilnehmer

    Vielen Dank fuer die Hinweise!

    Ernaehrungstechnisch ist er schon ganz gut drauf. Er trinkt jeden Tag ein, zwei gruene Smoothies (Ohne Milchprodukte), Isst relativ viel Gemuese, lebt 90 Prozent vegetarisch (bis auf ab und an Fisch oder Gefluegel)…Aber das Brot halt. Jeden Morgen isst er Hafermuesli und Brot. Und Brot meisst auch noch mit Marmelade. Die macht meine Mutter selber…aus Fruechten, die aus dem eigenen Garten stammen. Und Kuchen macht sie halt auch des oefteren…

    Ich hatte gelesen, dass man vor einer Leberreinigung eine Nierenreinigung machen sollte. …

    Koennte das sonst auch evtl. den Bluthochdruck mit verursachen?

    Lieben Gruss, Pebb

    als Antwort auf: Stechen, Ziehen im linken Oberbauch #36579
    pebb
    Teilnehmer

    Vielen Dank fuer all die Antworten!

    Ja, das mit der Hormonschieflage habe ich auch schon gedacht, das machtg mir eh zu schaffen, ich falle immer in eine richtige Depression, wenn ich meine Tage kriege, meisst schon 1 Woche vorher. Und Milchprodukte bekommen mir irgendwie auch nicht, Jana! Meine Haut wird davon schnell schlechter und ich habe auch Blaehungen davon.

    Gestern habe ich folgendes beobachtet:

    Ich habe einfach mak fuer die letzen 2 Wochen Weizen und Milchpros weggelassen.

    Gestern hatte ich kein Knaecke mehr im Haus, kam spaet von der Arbeit und hatte Hunger. Hatte aber noch so Weizenkleie Kraecker, und habe davon auch ordentlich gefuttert. Danach bekam ich Bauchweh und mir war uebel. Habe am Morgen Durchfall gehabt, und in der Nacht schon Einlaeufe gemacht, da ging es auch schon los. Vielleicht ist es echt eine Unvertraeglichkeit.

    Lieben Gruss, Danke, Pebb

    als Antwort auf: Stechen, Ziehen im linken Oberbauch #36500
    pebb
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,
    Vielen Dank fuer Ihr Portal und Ihre Muehe.

    Ich hatte vor der dritten Leberreinigung jedenfalls nicht diese Schmerzen. Ich war schon laaange Candida geplagt und habe allerdings schon Darmreinigungen und Einlauefe, mit Natron und Kaffee, gemacht.

    Ich habe die letzte Reinigung, also Einnahme von so einer Bittertinktur mit Schwarzwalnuss und anderen Extrakten, die den Darm reinigen sollten, ein Jahr lang mit Darmaufbau, also Probiotika, und strenger Pilzdiaet ( von der ich komischerweise zugenommen habe) durchgezogen. Andere Dinge, die ich zu mir genommen hatte, waren Chlorella, ungefaeehr 20 Stueck taeglich, auf drei Potionen verteilt, irgend so ein Kohleprodukt, das mit vergroesserter Oberflaeche die Schadstoffe herraustransportieren sollte, Koriander und eine Leberkur, auch eine Tinktur, die aus Bitterstoffen bestand. Das hat mir auch wirklich sehr geholfen. Vor allem die Einlauefe.

    Ich habe letztens uebrigens in einem Buch von Ruediger Dahlke gelesen, dass der Darm, wenn man zu viele Eilaeufe ueber einen langen Zeitraum macht, aufhoert den Job alleine zu machen, also traege wird, da man ihm zu sehr hilft. Wollte mal fragen, was Sie davon halten.

    Als ich dann die dritte Leberreinigung gemacht habe, hatte ich danach diese Reizung irgendwie. Ich habe erst mal nen Schreck bekommen, daher habe ich nichts mehr danach gemacht. Mich hat die einwoechige Nahrungsumstellung vor den Leberreinigungen maechtig angestrengt, ich habe ein sehr anstrengendes und arbeitsreiches Jahr hinter mir.

    Zwischen den Reinigungen habe ich aber immer wieder Kaffee und ab und zu Rotwein getrunken, also meinen normalen Lebensstil wieder aufgenommen. (Ansonsten aber Zuckerfrei und Naturbelassen, Keine Saefte, viel Gruenes und Fruechte zum Fruehstueck, kein Fleisch aber Fisch) Die Pausen zwischen den Reinigungen waren meist 1 bis 2 Monate. Ich habe mal gelesen, dass ein Gallenstein eventuell sich im Darm festsetzen kann, wenn man keine Colon Therapie macht. Ich habe ja nur mit Bittersalz und Einlauefen gearbeitet.

    Seit 3 Wochen habe ich keinen Kaffee, keinen Alkohol zu mir genommen, und versuche 3 Liter klares Wasser am Tag zu trinken. Bilde mir ein, dass es besser wird, bin im Moment in Deutschland und gehe Donnerstag zum Arzt.

    Stuhlgang ist eher duenn und haeufig, manchmal bis zu 7 mal. Dann aber auch wieder nur einmal. Bin mir unsicher, ob ich nicht vielleicht auch zuviele fibres zu mir nehme, mit viel Salat, viel Leinsamen viel gruenen Tee, wenn Brot dann Roggen Knaecke.

    Ich habe allerdings auch mir staerksten Stimmungsschwankungen rund um meine Periode zu kaempfen, die sehr unregelmaessig ist, habe schon vermutet dass es sonst mit der Bauchspeicheldruese zu tun hat.

    Liebe Gruesse und alles Gute fuer Sie,
    Sonja

    als Antwort auf: Stechen, Ziehen im linken Oberbauch #36448
    pebb
    Teilnehmer

    Hi noch mal Bauchvoll,
    Hast Du schon mal von der Blurgruppendiaet gehoert? Eine Theorie entwickelt von Dr.Peter J. D’Adamo. Die geht davon aus, dass bestimmte Blutgruppen bestimmte Nahrungsmittel besser vertragen als andere, und der staendige Konsum von unpassenden Lebensmitteln auf Dauer der Darm reizt…SSchon so mancher von Reizdarm Geplagte hat dadurch Besserung erfahren. Und bezueglich Deiner Kieferprobleme: Es gibt in Hamburg eine Kieferorthopaedin, die mit der Alexandertechnik als Hintergrund arbeitet. Eventuell gibt es bei Dir in der Gegend auch so etwas. Alexandertechnick waere auch sehr gut um die Bauchgeschichte zu entspannen. Und was mir hilft wegen Darmproblemen: Ich nehme jeden Morgen vor dem Fruehstueck Leinsamen mit Kefir zu mit. Der Kefir sollte nicht im Supermarkt sondern im Reformhaus gekauft, oder selber hergestellt sein. Und dann abends auch mit Kefir den Tag beenden. Ich bin im Ausland und vieles bekommt man hier nicht, ist nicht EU, aber den Kefir gibts hier, und das ist schon mal ne Hilfe…
    Pebb

    als Antwort auf: Stechen, Ziehen im linken Oberbauch #36447
    pebb
    Teilnehmer

    Hallo Bauchvoll
    Bei mir ist es am staerksten, wenn ich sitze, habe irgendwie das Gefuehl was zusammenzuquetschen. Die Aerzte sind auch nicht ueber magensaueremindernde Mittel und Magenspiegelung hinausgegangen. Echt komisch das. Ich habe gedacht eventuell mal so eine Salzwassertrinkkur zu machen, die man beim Joga angeboten bekommt.
    Heute habe ich gehoert, dass manchmal bei solchen Beschwerden der Ruecken Schuld sein kann. Isst Du alles? Oder hast Du Unvertraeglichkeiten?
    Ansonsten sitzt da ja noch die Bauchspeicheldruese in der Gegend…

    Pebb

    als Antwort auf: Schlechte Heilhaut #35179
    pebb
    Teilnehmer

    mann, Till!
    Das ist ja echt beängstigend!Habe Herrn Schueler mal eine Mail geschrieben mit Anfrage und wie teuer so was werden würde. Dann war ich auf ph Teststreifen Jagd. Gestaltet sich schwieriger als gedacht. Erst habe ich einen gekauft, der nach Packungsgrösse zu urteilen mindestens 50 hätten sein müssen, und dass für umgerechnet 12,50 Euro, dann in einer grösseren Stadt wollten sie mir für 60 Euro gleich 100 Stück andrehen, aber das ist auch irgendwas anderes, habe ich nicht ganz verstanden. Muss mir die wohl aus Deutschland besorgen. Danke für den Link, allerdings bin ich schon etwas gefrustet, diese Zahngeschichte hat ewig viel Geld gekostet und Wurzelresektionen waren auch dabei und und und. So ein Blödsinn das.
    Bin mal gespannt was Herr Schueler antwortet…

    Schöne Zeit,
    Pebb

    als Antwort auf: Schlechte Heilhaut #35124
    pebb
    Teilnehmer

    ok till!
    Ich mach das, werde mal auf Ph – Streifen Jagd gehen. Tote Zähne habe ich glaube ich. Also Wurzelbehandelte mit Zerec überkront. Antibiotika eigentlich nicht soooo oft, und danach immer versucht den Darm wieder aufzubauen mit Bakterien…. 🙄 Aber ich mach mal Messung, danke!
    Pebb

    als Antwort auf: Schlechte Heilhaut #35017
    pebb
    Teilnehmer

    Danke Till
    Ich werde mich dazu noch mal durchringen. Im Moment bin ich allerdings echt mutlos. Habe seit 10 Jahren mit Darmsanierungen und Pilzdiäten zu tun, fünf mal unter Aufsicht von Heilpraktikern viiiiel Geld investiert, letztes mal auch fuer einen Arzt. Die Diäten habe ich immer mindesten ein halbes Jahr konsequent durchgezogen, die längste über ein Jahr mit diversen Einläufen auch Kaffe, Remineralisierung, Omega 3 Fettsäuren, Hochdosierte B vitamine und so weiter, im Moment sitze ich hier auf dem Trockenen, ich lebe im Ausland und guter Rat hier ist ziemlich teuer leider und die Post braucht ewig und alles wird verzollt.
    Allerdings habe ich mir gedacht ich könnte mal so eine Salzwasser trinkkur aus dem Joga machen, habe Bakannte, die davon sehr begeistert sind, und da würde der Dünndarm auch mal eine Dusche bekommen. Hast Du damit Erfahrung?

    Lieben Gruss, Pebb

    als Antwort auf: Leberreinigung verseifung steine #34796
    pebb
    Teilnehmer

    Danke für den Tip ich guck gleich mal in das Trennkostthema hinein. Tja, das mich dieser Verseifung ist echt so eine Frage, aber ich muss sagen, seit meiner Leberreinigung gestern bin ich schon wieder Schmerzfrei in meiner rechten Schulter. Also irgendwas tut sich da und zwar nicht zum negativen. Allerdings kam mehr so ein grüner Schleim raus nicht so viele Klumpen. Überhaupt kommen zwar welche. aber immer so 20, 30 aber nie wie oft beschrieben mehrere hundert…..?!
    Danke für die Links!

    Frohe Österchen weiterhin 😉
    Pebb

    als Antwort auf: Leberreinigung verseifung steine #34776
    pebb
    Teilnehmer

    Hallo Eva
    Danke für die Antwort. Ja, das mit der Abnahme der Menge der ausgeschiedenen Steine habe ich auch schon als Argument für das Ganze gesehen. Man weiss ja auch nicht, ob die das alles richtig vorbereitet haben und so weiter. Bin da noch auf so ein Forum gestossen, wo berichtet wird, dass ein Mann Darmblutungen bekam und ins Krankenhaus musste. Aber im selben Forum berichten die Leute halt auch, dass sie das mit der Vorberreitung und der Darmreinigung nicht so eng sehen…tja… 😕 😕 Aber das Wort Stein in diesem Zusammenhang ist schon irritierend, weil Steine ja auch nicht oben schwimmen, ausser denen die schon älter und kalzifiziert sind. Und das mit der Menge des öles ist auch ein bißchen luschtig, hehe, das nehme ich immer schon zum Salat….wenn das für die Bauchspeicheldrüse gefährlich wäre, wie in diesem Forum beschrieben, wäre ich als chronische Salatesserin schon halb tot…Ich mach auf jeden Fall weiter, gaschadet hats bisher ja nicht…85?! Das ist ja eine stattliche Zahl! Hast Du die am Stück gemacht, oder so über die Jahre? Selbst dann sind das ja in 10 Jahren mehr als 8 Reinigungen pro Jahr!Warum musstest Du denn so viele machen und wie hat es Dein Befinden verändert ? 😯

    Lieben Gruss Pebb

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)