Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #28974
    fee
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    ich mache nun seit dem neuen Jahr wieder mit Pianto (1TL) weiter, in das ich 1 EL Probiotische Mikroorganismen mische. Eine solche Mischung trinke ich morgens und möglichst auch abends.

    Aufgefallen ist mir, dass mit den Mikroorganismen Blähungen so gut wie verschwinden, ein sehr sehr gutes Gefühl.

    Frage: Wie lange sollte ich die Mikroorganismen nehmen und besteht prinzipiell eine Chance, dass die Blähungen auch nach dem Absetzen wegbleiben ?

    Vielen Dank und Grüße,
    Fee

    #28986
    dg
    Verwalter

    Hallo,
    sehr schön zu hören, dass auch bei Ihnen die Probiotischen Mikroorganismen die gewohnte Wirkung zeigen und die Verdauungsleistung verbessern.

    Man sollte die Mikroorganismen so lange nehmen, bis das Milieu im Körper stabilisiert ist. Dann kann man die Mikroorganismen absetzen und die Blähungen bleiben weg, weil alles in Ordnung ist.

    Eine Stabilisierung des Milieus kann sehr unterschiedlich lang dauern.

    1. Für eine gesunde Verdauung müssen genug basische Verdauungssäft zur Verfügung stehen. Wer übersäuert ist, wird kein stabiles Milieu haben!

    2. Für eine gute Verdauung bracut man die gesunde Darmflora, also müssen die Pilze vertrieben sein.

    3. Wer z.B. viele Schwermetalle in den Darmschleimhäuten eingelagert hat, wird ständige Entzündungen und Reizungen haben und somit auch kein stabiles Milieu.

    So könnte man noch viele Punkte anführen. Sicher dauert eine Stabilisierung mindestens 3 Monate, kann aber auch im Extremfall 2 Jahre dauern.

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #29060
    fee
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    … und immer noch mache ich meine Therapie mit Selen, Zink, Pianto und Mikroorganismen … die Blähungen sind dabei deutlich besser geworden, wenn auch nicht ganz verschwunden. Ich möchte Sie um einen weiteren Rat im Zusammenhang mit Schlaflosigkeit bitten. Seit längerer Zeit werde ich häufig nachts wach, bevorzugt zur “Darmzeit”, ca. 5 Uhr oder etwas früher. Das passiert auch dann, wenn ich das Abendessen klein und früh halte … Eine komplette Darmreinigung würde ich im Moment jedoch gerne vermeiden. Haben Sie ansonsten eine Idee ?

    Vielen Dank und Grüße,
    Fee

    #29062
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    sind Sie unter Stress? Dann könnte 1 EL Mohnöl Ihnen helfen. Manche schlafen dann besser.

    Dominik Golenhofen

    #29089
    fee
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    … Stress habe ich im Moment nicht übermäßig. Vielleicht mache ich trotzdem einen Versuch. In dem Zusammenhang ist mir auch Hanföl genannt worden, was halten Sie davon ?
    Noch ein anderes Thema: Seit längerem habe ich ein Muttermal auf der rechten Brust, das sehr dunkel ist und lt. Dermatologe gut beobachtet werden soll. Im Forum habe ich Ihren Hinweis auf Furfurol gefunden. Halten Sie die Anwendung bei mir für sinnvoll ? Gibt es andere Möglichkeiten, ein Muttermal heller zu bekommen ? Ich habe den Eindruck, dass einige meiner vielen anderen Muttermale im Zusammenhang mit zunehmender Entgiftung/Entsäuerung heller werden, dieses eine jedoch nicht …

    Vielen Dank für Ihre Antwort,
    Fee

    #29102
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    bezüglich der Muttermals, können Sie dieses einfach 14 Tage mit Furfurlo beträufeln und dann abwarten. Wenn es abfällt, war etwas nicht in Ordnung und das Furfurol hat gewirkt und die Stelle geheilt. Falls sich nichts tut, ist alles OK und kein Grund zur Sorge.

    Dominik Golenhofen

    #29366
    fee
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    ich denke, meine “Entsäuerung” schreitet voran; ich nehme weiterhin Pianto und die Mikroorganismen und verschiedene Symptome wie Gelenk- und Kopfschmerzen sind bereits besser geworden.
    Ich möchte aber nochmal auf das leidige Thema Pigmentflecken zurückkommen, denn hier tut sich bisher gar nichts, im Gegenteil. Obwohl ansonsten überhaupt keine Hautprobleme habe ich seit längerer Zeit immer wieder mal kleine rote Pickelchen, die sich meiner Wahrnehmung nach irgendwann als Pigmentflecken “manifestieren”. Fällt Ihnen hierzu noch etwas ein ?

    Vielen Dank und Grüße,
    Fee

    #29374
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ganz ehrlich leider nein. Manche sprechen bei Pigmentflecken von Müllhalden, doch ab dies wirklich stimmt ist schwer zu sagen.

    Dominik Golenhofen

    #29611
    fee
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    ich bin nicht sicher, ob das Thema bereits angesprochen wurde:

    Meine Heilpraktikerin “warnt” immer wieder vor der dauerhaften Selenase-Einnahme, da das Selen eine Verbindung mit den Metallen im Körper eingeht, diese dann möglicherweise im Körper verbleiben und dort eine Vergiftung hervorrufen. Wie sehen sie das ?

    Fee

    #29631
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    genau diese Meinung ist veraltet und wurde auch schon im Forum dikutiert. Selen bindet die Metalle und scheidet dies auch aus, was man aber früher nicht wußte und deshalb vorsichtig war. Heute ist die Standarttherapie eine hohe Selengabe, was sich dann in einer starken Ausscheidung im Urin auch messen lässt.

    Dominik Golenhofen

    #30481
    fee
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    ich nehme nun seit einiger Zeit wieder Pianto + Mikroorganismen und denke, dass die Entsäuerung voranschreitet, wenn auch langsam. Die Urin-PH-Werte habe ich allerdings nicht mehr gemessen, auch habe ich schon lange kein Basenpulver mehr genommen. Wäre es aus Ihrer Sicht sinnvoll, die Entsäuerung, Entgiftung nun zu forcieren, in dem ich bsw. die koll. Mineralien einnehme ? Oder sollte ich vorab einen PH-Status feststellen?

    Viele Grüße,
    Fee

    #30491
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ich bin immer ein Freund von Kontrolle! Dies ist aber meine Art und wenn Sie dies für sich selber nicht brauchen – ich auch nicht. Dann können Sie direkt mit den koll. Mineralien zusätzlich beginnen.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #30573
    fee
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    Sie haben natürlich recht. Hier sind meine aktuellen Daten, die ich folgendermaßen interpretieren würde: Der Morgenurin ist immer sauer, also ok. Die Werte sind im Tagesverlauf teilweise unter 6,4. Eine Dynamik ist vorhanden, könnte aber besser sein =>ich bin weiterhin übersäuert.
    Ich habe nun seit vielen Monaten, mit kurzen Unterbrechungen, vor allem Pianto (2TL täglich, mehr ging nicht) + Mikroorganismen genommen. Welche weiteren Massnahmen könnte ich ergreifen ?

    Vielen Dank !
    Fee

    1. Tag: 7h45: 5,6 11h30: 5,9 14h00: 5,9 16h00: 6,5 17h30: 6,5 20h30: 5,9 22h30: 5,6
    2. Tag: 7h45: 5,6 10h00: 5,9 12h00: 7,2 16h00: 6,2 17h45: 7,0 22h30: 5,6
    3. Tag: 7h00: 5,9 09h00: 7,2 10h00: 6,5 12h00: 7,2 13h45: 5,6 15h00: 5,6 22h45: 5,6

    #30585
    dg
    Verwalter

    Hallo Fee,

    Ihre Interpretation ist ganz gut, doch würde ich bei den doch sehr tiefen Werten (ganzer 1. Tag und teilweise 2.+3. Tag) sagen, dass Sie noch viele Säuren im Körper haben. Aus diesem Grund würde ich auch noch nicht zu sehr an die intrazelluläre Ebene mit den koll. Mineralien gehen. In 3 Monaten könnte es soweit sein.
    Jetzt würde ich auf jeden Fall weiter zu einer guten basischen Ernährung raten! Dann weiter das Pianto auch 4 TL wären gut, aber Sie schreiben ja das geht noch nicht. Die PM nehmen Sie vermutlich für den Darm und wegen der rechtsdrehenden Milchsäure wirken sie auch entsäuernd, also auch soweit OK.
    Ich würde aber noch einen Meßlöffel Citrate (ca. 5g pro Tag) dazu nehmen.Basischer Kräutertee und Basenbäder wäre auch nicht zu verachten.

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #30764
    inge
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    ich habe im Mom. wieder einmal mit o.g.Bewschwerden zutun.
    Hab am Wochende auch die Leberreinigung durchgeführt, es sind viele grüne Steine so groß wie Erbsen und 3 doppelt so große abgegangen.
    Der bittere sauer Geschmakc im Mund ist etwas besser, aber imm noch schlimm.
    Was könnte das den sein und was kann ich tun.
    Der Arzt hat mir Omep-Medikament verschrieben, hab eine Packung gegessen aber geholfen hat es nichts.

    Lb.Gruß
    Inge

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 36)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.