• Dieses Thema hat 20 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 9 Jahre, 6 Monate von Anonym.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #26749
    ndy
    Teilnehmer

    Hallo!

    Meine Frau hat seit einigen Monaten nun einen Ausschlag im Gesicht an den Augen und um die Nase herum.
    Sie cremt sich mit nichts ein außer Olivenöl.
    Zinksalbe hat nichts gebracht, kolloidales Silber auch nicht.

    Nun kommt dazu, daß auf dem Ellenbogen seit heute auch die gleichen kleinen roten Punkte sind, die jucken.

    Gibt es was sie dagegen anwenden kann?

    Danke im Voraus.

    LG

    http://666kb.com/i/covkmwzp2i4m731yc.jpg
    http://666kb.com/i/covkmwzp2i4m731yc.jpg

    http://666kb.com/i/covknup3injq94g4k.jpg
    http://666kb.com/i/covknup3injq94g4k.jpg

    #44483
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo @ndy,

    welche Zinkcreme hat Ihre Frau genommen und wie lange?

    Hat Sie mal probiert das Olivenöl wegzulassen? Evtl. nur mit Basischen Wasser das Gesicht zu reinigen?

    Gibt es eine Vorgeschichte, bzw. irgendwelche hilfreiche Infos?

    G.Schmitz

    #44485
    ndy
    Teilnehmer

    Hallo.

    Mit basischem Wasser zu reinigen noch nicht versucht. (einfach ein Teelöffel basisches Badesalz in ein Glas Wasser umrühren und damit waschen?)

    Probleme mit der Haut nie gehabt.

    Ernährung ist mittlerweile seit ein Paar Jahren sehr kohlenhydratarm mit viel Gemüse und vorwiegend basisch.

    Pianto wird täglich verwendet.

    Verdauung gut.

    Danke im Voraus!
    LG

    #44486
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo andy,

    oft wird die Haut zu 50 % besser, wenn man die Milchprodukte weglässt – vorausgesetzt man isst diese.

    Ja, etwas Badesalz ins Wasser geben und damit waschen. Das Olivenöl weglassen, bzw. jegliche Creme weglassen.

    Einen oben draufsetzen kann man mit Einläufen. Bringt nicht immer soviel wie das Weglassen der Milchprodukte – aber lohnt sich zum probieren.

    Welche Zinkcreme war es und wie lange wurde sie angewendet? Reden wir von der ZhongZhou-Creme? Das wäre mein Tipp gewesen.

    G.Schmitz

    #44490
    ndy
    Teilnehmer

    Hallo!

    danke sehr soweit!

    Stimmt, Milchprodukte sind öfters im Programm.
    Joghurt auch weglassen?

    Zinkcreme weiß nicht genau welche, aber nicht die von Ihnen genannte.
    Welche genau schreiben ich noch.

    Wie oft und wie lang Einläufe?

    Danke sehr.

    LG

    #44493
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo andy,

    Joghurt ist ein Milchprodukt – also weglassen.

    Einläufe kann man täglich machen. Gerne auch 2 x am Tag.

    Ich würde über 2 Wochen versuchen Einläufe zu machen und die Milchprodukte wegzulassen. Wird die Haut besser, einfach die Maßnahmen solange beibehalten, bis die Haut wieder ok ist.

    Je nach Ursache reicht eine normale Zinksalbe nicht aus, wenn sich z.B. Haarbalgmilben vermehrt breit gemacht haben. Wir schauen, was Sie allein mit der Ernährung erreichen können.

    G.Schmitz

    #44495
    ndy
    Teilnehmer

    dankeschön!

    Ist Butter (oder Gheebutter) auch erstmal untersagt?

    #44496
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo andy,

    ich habe keine Erfahrungsberichte mit Butter. Der Versuch wäre sehr interessant – dann aber über 4 Wochen anwenden.

    Ich rechne eher mit einem Negativergebnis – was Sie noch vom Versuch abhalten soll.

    Kolloidale Mineralien, Probiotische Mikroorganismen und Pianto wurden schon ausprobiert. In Verbindung mit der Nahrungsmittelumstellung konnten schon gute Ergebnisse erzielt werden.

    Vielleicht berichtet der ein oder andere von seinen Erfahrungen.
    Wenn die Ursache die Haarbalgmilben sind, kennen wir ja Herrn Golenhofens Empfehlung.

    Hier hat er in der Praxis super Erfolge.

    Wenn Ihre Frau Lust auf Experimente hat, freue ich mich auf die Erfahrung. Wobei ich Gheebutter vorziehen würde. Wie schon gesagt, ich rechne mit einem Negativergebnis – lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

    G.Schmitz

    #44497
    gundi
    Teilnehmer

    Hallo andy,

    ich habe natürlich nicht so viel Ahnung wie jemand vom Fach, aber so sieht das bei meinem Mann auch nach den ersten kräftigen Sonnenstrahlen aus, wenn er sich ungeschützt der Sonne ausgesetzt hat. Besonders die Arme, Hals, Ohren – halt alles was die Sonne abbekommt.

    Die Hautärztin meinte, es wäre eine Sonnenallergie, obwohl er sonst keinerlei Allergien bzw. andere Krankheiten hat.

    Er hat letztes Jahr eine Sonnenschutzcreme aus der Apotheke (Ladival, LSF 50) darauf gemacht. Das hat gut gelindert und der lästige Juckreiz war weg, glaube ich.

    viele Grüße

    #44506
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo andy,

    für Sonnenallergie sind die Stellen eher untypisch.
    Am Ellbogen kann man dies leicht selber testen. Über 2 bis 3 Tage feuchte Wickel auflegen. Über 3 Tage drauf lassen. Bei einer Sonnenallergie werden die Stellen oft deutlich besser.

    Ich war selber lange (über 20 Jahre) mit Sonnenallergie geplagt, in extremster Form. Dies hat sich nach meinen Kindern und Ernährungsumstellung, Entsäuerung und Entgiftung dann endlich erledigt.

    Auch eine Sonnenenergie hat Ihre Ursachen und ist eben auch nur ein Zeichen über die Haut, dass im Darm was nicht stimmt.

    G.Schmitz

    #44508
    gundi
    Teilnehmer

    Hallo Frau Schmitz,

    ist ja interessant, ich meine das bei allen Allergien immer ein Problem im Darm vorliegt. Theoretisch habe ich das auch so gesehen.

    Komisch ist: seine PH-Werte (3 Tage nach Agenki_Beschreibung ausgeführt) sind beispielhaft. Ich beneide ihn um diese Werte und überhaupt um die gute Verdauung. Nur das mit der Sonnenallergie ist mir unverständlich.

    Gibt es im System Körper vielleicht noch andere Kriterien außer den Darm als Verursacher? Naja, is nur so ein Gedanke.
    Schließlich kann er ja mit diesem verhältnismäßig kleinen Problem sehr gut leben. 😉

    liebe Grüße

    #44512
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo Gundi,

    ja, es gibt noch mehr Verursacher – was die Energie des Körpers schwächt. Nur meist kann dies der Körper besser kompensieren, wenn man entsäuert und entgiftet ist.
    Tote Zähne, Stress, Virale oder bakterielle Belastungen, Psyche, Nervensystem, Hormone…….

    Beispielhafte ph-Werte – die würden mich als 3-Tagesprofil interessieren. Ich habe schon einige Profile gesehen, die auf den ersten Blick super waren. Ein pH-Profil bekommt die beste Aussagekraft mit den Symptomen – beides zusammen lässt dann Aussagen zu.
    Wenn Sie Lust haben, stellen Sie doch die Werte und die Symptome hier rein.

    Ich will nicht alles in eine Schublade stecken – aber für mich ist die Sonnenallergie keine reine körperliche Angelegenheit, eher eine Kombi von Körper und Psyche – also einer anderen Energiequelle. Es kommen sicher 3 oder mehr Punkte zusammen.

    Oft braucht man eine Körperliche und geistige Reinigung (Glaubensgesetze ändern, Einstellungen überprüfen.

    Nehmen Sie dies nur als Anregung – nicht als Gesetz.

    Mit einer Sonnenallergie lässt es sich ja leben. Das denke ich auch.

    G.Schmitz

    #44684
    littlegirl
    Teilnehmer

    irgendwie schaut mir das sehr nach hitzepusteln aus! lg

    #44685
    ndy
    Teilnehmer

    Hi!

    Also Milben sind es nicht.
    Haben mehrere Haarwurzeln genau betrachtet und es ist keine
    einzige Milbe zu finden…

    Das Weglassen der Milchprodukte hat leider auch nichts gebracht.

    LG

    #44723
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo andy,

    hat sich die Haut schon gebessert?

    G.Schmitz

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.