Ansicht von 3 Beiträgen - 91 bis 93 (von insgesamt 93)
  • Autor
    Beiträge
  • #45478
    markusk
    Teilnehmer

    hi sharkara,

    du bist sehr aufmerksam : )

    ich komme so schnell voran wie noch nie, was mich ungemein erfreut. Schwermetalle habe ich nach etlichen Packungen DMSA und ALA erstmals gelassen. anfangs war das gut, doch irgendwann nicht mehr so gut, oft sogar negativ. ich denke mir wenn da schwermetalle in meinem Körper sind, sind auch andere gifte da die auch rausmüssen.

    ich merke dass ich enorme probleme mit den umlaufenden giften habe, an erster stelle die nerven, nieren, nebennieren. Aktivkohle oder chlorella helfen dann so stark, dass manchmal fast alle symptome weggehen.

    dieser tage feiere ich eine Grippe mit echtem fieber, das schon seit 4 tagen anhält. da wurde schon einiges abgebrannt *juhu* ich hatte bestimmt 10 jahre keine grippe mehr mit mehrtägigem fieber.

    ich hoffe, dass ich schön langsam in den normal-zustand reinrutsche, und dauerhaft bleiben kann. normal-zustand habe ich schon sehr häufig, allerdings bin ich noch labil. ehrlich gesagt kann ich es gar nicht ganz glauben keine beschwerden zu haben, da bin ich oft ganz sprachlos.

    muss mich wieder hinlegen .. bis bald

    lg m.

    #45489
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo Fischchen,

    gerade beim Entfernen der Amalgamblomben werden die Schwermetalle freigesetzt. Als erstes würde ich die Schwermetalle abklären.
    Wer einen schlechten Darm hat, und Probleme beim Ausleiten, der muss vorher oder parallel am Darm arbeiten, mit guten Darmbakterien und Enzymen oder der Anti-Candida-Kur. Sonst wird die Ausleitung oft schlecht vertragen.

    Für mich stellt sich nicht die Frage, was die Entgiftung anregt, sondern wie Ihr Darm die Gifte verträgt, bzw. wie Sie Ihren Darm stabiler bekommen, damit er die ganzen Gifte verträgt.
    Was hilft es, wenn die Gifte aus dem Körper sind, aber der Darm dadurch geschädigt wurde. Wenn Sie sich nur um das Entgiften kümmern, aber nicht um einen gesunden Darm, werden Sie bald gar nichts mehr vertragen.

    Man fühlt sich nicht dadurch wohler, dass man entgiftet ist, sondern dass Gewebe und Zellen regenerieren können.
    Ich würde erst mal den Darm stabilisieren, anstatt ihn weiter mit Giften zu belasten.

    MSM? Wie schon gesagt, ihr Darm ist schon so schlecht, so weiß man nicht, ob der diese Entgiftung verträgt.

    G.Schmitz

    #45750
    neo11
    Teilnehmer

    Hallo Markus,

    ich habe mir den Thread fast vollkommen durchgelesen und mir ist dabei aufgefallen, dass ich sehr ähnliche Probleme habe, wie du sie beschreibst.

    Zu aller erst möchte ich aufführen, dass bei mir vor knapp 3 Jahren Darmprobleme nach einer wiederholten Antibiotikumtherapie begonnen haben. Erst wurde Fruktoseintoleranz und bei einem Naturmediziner Candida diagnostiziert, was auch daraufhin versucht wurde zu behandeln. So richtig hatten die Therapien allerdings nicht angeschlagen, weshalb ich am Ende auf die Agenki Kuren zurückgreifen wollte. Hier ist direkt die erste Analogie zu sehen:
    –> Pianto vertrage ich nur sehr schwer. Bis 2 Tropfen kann ich eigentlich nur nehmen, steigern ist mir bisher auch nicht wirklich gelungen, weil ich bei zu viel Pianto extreme Darmprobleme bekomme. Meines Erachtens besteht hier eine Blockade (anders als bei dir jedoch wohl nicht in der Leber, sondern im Darm?!)

    Verträgt man kein Pianto liegt ja der Schluss nahe, dass eine intrazelluläre Belastung vorliegt. Einen Test auf eine Quecksilberbelastung habe ich deshalb auch gemacht (aus Kostengründen bei meinem Arzt), der allerdings nicht wirklich positiv war. Dennoch hatte ich in Absprache mit dem Arzt eine DMPS Therapie begonnen.
    –> Aber immer wieder Probleme gehabt, bei der Zuführung von den Mineralienpräparaten.

    Weitere Analogien sind:

    –> die Sache mit dem Essen: ich bin an der Grenze zum Untergewicht, esse dabei aber deutlich mehr als eigentlich alle Freunde von mir in meinem Alter. Meistens dabei mit größeren Portionen von tierischem Eiweiß, genau wie du es beschrieben hast.
    Ich würde es ja gern mal mit dem Obst, Gemüse probieren, jedoch besteht bei mir ja zusätzlich das Problem der Fruktoseintoleranz, so dass ich das glaub ich vergessen kann.

    –> Zudem ist mir das mit den vergessenen Träumen auch aufgefallen: mir ist letztens völlig unabhängig von deinen Schilderungen aufgefallen, dass ich mich nur sehr sehr selten noch an Träume erinnern kann. In letzter Zeit wieder eetwas öfter, aber nicht so wie im Vergleich zu früher.

    Was ich auch erwähnen wollte ist, dass ich versucht habe Reduziertes Gluthation zuzuführen, was allerdings ähnlich wie Pianto auch erhebliche Darmbeschwerden verursacht hat.

    Vielleicht kannst du mir ja den ein oder anderen Tipp geben, zu was du mir raten würdest, das wäre echt nett. Weiss im Moment echt nicht so recht, was ich als nächstes tun soll, um diese Blockaden loszuwerden.

    Du hattest in diesem Thread ja erst von den ionischen Mineralien und ALA geschrieben, die dir sehr geholfen hatten. Zuletzt meintest du dann aber, dass du jetzt eher Abstand von den Schwermetallsachen nimmst.

    Viele Grüße!

Ansicht von 3 Beiträgen - 91 bis 93 (von insgesamt 93)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.