Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • schlappe-74
    Teilnehmer

    hallo frau schmitz.
    ja sie haben von mir die werte vor der entsäuerungkur 1.

    die tageswete liegen oft unter 7.wenig dynamik

    mfg

    als Antwort auf: Plötzlich überhaupt keine Säureausscheidung mehr #42306
    schlappe-74
    Teilnehmer

    hallo xenia.

    könnten sie mir mal eine email schreiben?würde ihnern gerne mal mein problem schildern.vielen dank
    schlappe@freenet.de

    als Antwort auf: Was würden Sie mir empfehlen bei meinen Werten??? #42305
    schlappe-74
    Teilnehmer

    hallo bella.
    ich leide unter den selben symtomen wie blähungen.ich entsäuer auch gerade und habe große probleme die richtige kost zu finden.

    man darf ja kaum noch was essen.

    wie weit sind sie<ßhaben sie schon die grüne papaya probiert?

    bitte melden sie sich schnell

    vielen dank

    als Antwort auf: Ernährungstipp für die kalten Wintertage #42291
    schlappe-74
    Teilnehmer

    Hallo Iras!

    Danke für Deine Nachricht! Ehrlich gesagt ist das alles ganz schön kompliziert. Wobei ich jetzt mit großer Wahrscheinlichkeit davon überzeugt bin, dass meine ganze gesundheitlichen Probleme (Allergien, Asthma, Übersäuerung etc. ) durch meine Darmprobleme verursacht werden. Ich habe mich jetzt hier in den letzten eingelesen und immer wieder verschiedene Berichte studiert und bin der Meinung, dass auch ich ein Reizdarmsyndrom habe.

    Ob die Kohlenhydrate nun dafür verantwortlich sind oder nicht, kann ich nicht sagen. Hinsichtlich der Ernährung, drehe ich mich momentan wie ein Hamsterrad. Die Einen sagen auf gar keinen Fall Milchprodukte. Der nächste Tip heisst, die Kohlenhydrate weglassen. Dann heisst es, dass Fisch und Fleisch sauer verstoffwechselt werden. So, was bleibt dann noch übrig. Soja ist ja auch allergenbelastet – bzw. kann Allergien auslösen. Ich hatte bisher bei Soja noch nie Probleme.

    Tja, werde daher weiter lesen und forschen!

    Danke an alle die so fleißig antworten.

    Gruß Newbury
    hallo newbury

    ich habe mir gerade ältere beiträge über die ernährung durchgelesen.
    mir geht es genau wie dir.ich weiß nicht wo vorne und hinten ist.
    bist du schon weiter gekommen mit deinem essensplan?

    als Antwort auf: pH-Werte – Auswertung der Übersäuerung #42287
    schlappe-74
    Teilnehmer

    Hi Pat!

    Sorry, dass ich mich so unangemeldet reinschleiche. Ich befinde mich derzeit noch in der Kur III, wollte aus dieser zwischenzeitlich auch mal raus und habe einen Tag “Basenpulver” eingenommen….War leider nicht so gut, denn meine Urinwerte waren dann morgens übe 4 Tage wiede basisch.

    Die Urinwerte müssen wirklich über lange Zeit morgens sehr sauer sein, am besten so um die 5,6.

    Was mir sehr gut hilft ist die kohlenhydratarme und abends die kohlenhydratfrei Ernährungsform.

    Probiers mal aus – vielleicht hilft es!

    Newbury
    hallo newbury.
    ich mache gerade die entsäuerung 1.
    versuche auch meine ernährung umzustellen.was meinen sie mit kohlenhydratarme und freie kost?haben sie einen guten speiseplan für mich?
    alles was ich essen soll kenne ich meistens gar nicht.ich schränke mich ja schon sehr ein mit zucker,kaffee,brot etc.aber ich muß ja was essen.

    vielen dank

    schlappe-74
    Teilnehmer

    hallo bibbi.
    hast du denn auch eine entsäuerungskur gemacht oder passt du nur auf was du isst?

    ich muß ja jetzt erst mal 2 wochen das basenpulver nehmen und mich quasi auf die menge des pulvers einstellen um auf einen gewissen ph wert zu kommen.
    natürlich achte ich jetzt auch schon etwas auf die ernährung.

    ob mein darm angegriffen ist kann ich ihnen gar nicht sagen.ich sage mal so.ich habe öfter blähungen etc.aber die frau schmitz von agenki sagte mir das dieses auch von der übersäuerung sein könnte.

    was meinst du.sollte ich dann trotzdem die haferflocken oder cornflakes mit der milch nehmen anstatt so viel brot?
    ich esse ja sonst 6 scheiben brot am tag.wegen der arbeit,weißt du?

    hoffe auf schnelle antwort.

    lg

    schlappe-74
    Teilnehmer

    hallo bibbi.

    vielen dank für die lange antwort.

    wie du ja schon sagst,es ist nicht so einfach sich umzustellen.ich bin ja auch noch am anfang.soll ja auch erst mal 2 wochen das basenpulver nehmen und schauen wie sich mein ph wert dann verhält.

    mal kurz auf die haferflocken zu sprechen.die könnte ich mir also gut vorstellen als morgensnack.da muß natürlich milch dabei.aber haferflocken sollen ja auch sauer sein.oder meinst du das es besser ist als volkornbrot?
    ich versuche auch schon weniger wurst zu essen.
    werde auch mal versuchen die sachen die du geschrieben hast umzusetzen.woher hast du denn dein informationen?wenn du sagst das die liste irreführend ist?

    freue mich erst mal schnell von dir zu hören.
    lg marco

    schlappe-74
    Teilnehmer

    Hallo Marko,

    Rohkost am Abend weglassen, es kann im Darm zu Gärungsprozessen kommen. Ja viele Getreidesorten übersäuern den Körper, ich persönlich esse ungern Brot, also schränke ich es ein; esse aber gern morgens Haferflocken mit Obst und Sahne.. und es bekommt mir auch. Die Ernährung ist schon recht individuell, bis auf künstlichen Zucker, Fleisch, Alkohol.

    Alles Gute!

    hallo catharina.dir auch vielen dank.
    danke für die liste.aber da bin ich jetzt wieder in der zwickmühle.
    du ist gerne haferflocken.das könnte ich mir auch vorstellen.(weil heute morgen habe ich mal gerste,dinkel oder ähnliches in so einem packet gehabt und mir brei davon gemacht.es war zum kotzen.habe es auch nicht aufgegessen.)
    aber haferflocken sind doch sehr sauer wenn man sich die liste anschaut.auch gerste und dinkel.wieso sagt man man soll so einen brei essen?brot esse ich eigentlich sehr gerne.nehme auch vollkornbrot.ist das ok?

    kann ich die rohkost denn tagsüber essen?ich habe zwar darmprobleme(blähungen),aber hoffe das ich es essen kann.weil salat versuche ich jetzt auch viel zu essen.ist ja auch basisch oder?

    die frau schmitz hier sagte mir das ich zuerst die entsäuerungskur machen soll und mich dann um den darm kümmern.und wie gesagt,ich nehgme weniger zucker und fleisch und mehr rohes gemüse.
    aber brauche noch was basisches was mir auch schmeckt.und nicht der komische brei von heute morgen.
    lg

    schlappe-74
    Teilnehmer

    Hallo Marco,

    vielleicht kannst Du einfach mal schreiben, was Du im Moment so isst. Also z.B. was Du gestern alles gegessen hast.

    Aber weniger Zucker und nur 1-2 mal pro Woche Fleisch zu essen ist schonmal ein guter Anfang.

    Viele Grüße

    Conny

    hallo conny.
    vielen dank für deine antwort.ich werde heute mal aufschreiben was ich so gegessen habe und es dir dann hier schreiben.
    bis spätestens morgen.lg

    schlappe-74
    Teilnehmer

    hallo catharina.danke für deine antwort.ich heiße übrigens marco.

    den link hatte ich mir schon mal angesehen.

    aber ich denke,da mein darm auch nicht ganz so in ordnung ist,darf ich keine rohkost essen.

    was hälst du von dem getreidebrei.?kann man den essen?möchte ja auch satt werden.
    auch die vollkornprodukte soll ich glaube ich dann im moment nicht essen oder?
    ist schon ein schweres thema.
    habe mir jetzt die sachen bestellt für die entsäuerung 1.

    gruß marco

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)