Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 78)
  • Autor
    Beiträge
  • #43215
    180grad
    Teilnehmer

    danke für den tip.
    auf die schnelle hätte ich nur 6mg zinkorotat tabletten bekommen und habe dann nach absprache mit dem apotheker 25mg zinksulfat-monohydrat brausetabletten mitgenommen .
    preiswerte , kleine menge, damit ich mir in ruhe ein besseres präparat suchen kann.

    edit:
    und gleich noch ein paar fragen hinterher 😉
    wie lange sollte ich die hohe dosis behalten?
    was ist mit eisen, wird das nicht auch von zink vermindert?
    sollte ich ein blutbild machen lassen oder zeigen die üblichen werte beim arzt nichts genau an? welche werte sollte ich da beauftragen?

    #43219
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo 180grad,

    die hohe Dosis halten Sie bei Ihren hohen Kupferwerten über eine ganze 150-Tage-Kur. Danach entscheidet man neu.
    Das Zink löst nicht nur Kupfer aus dem Gewebe, sondern auch z.B. Eisen. Dies ist in unserer Kur berücksichtigt, die Kolloidalen Mineralien liefern reichlich Eisen. Nehmen Sie das Zink in zeitlichem Abstand zu den Kolloidalen Mineralien.
    Bis Punkt 5. können Sie alles vor, zum, nach dem Essen nehmen, Ab Punkt 6. zwischen den Mahlzeiten nehmen.

    Blutbild: Wer Herr Golenhofen kennt, weiß, dass er die Einnahme von Mineralstoffen und Vitaminen nur für sinnvoll hält, wenn man einen Mangel feststellt. Hierfür ist das Blutbild ein Anhaltspunkt. Dabei beachtet man dann, was man wie messen muss (Vollblut, Serum, nüchtern…).

    Es gibt im Bereich der Schwermetalle genügend Erfahrung. So weiß man schon ziemlich genau, wie das ausfallen wird.
    Es wird einige Werte geben, die nicht optimal sind – die man trotzdem nicht substituiert – weil Sie sich nach der Entgiftung von alleine normalisieren.

    So kommt es auf den Therapeuten an, wie er mit den Werten umgeht. Allein im Blutbild liegt nicht der große Vorteil – wie immer kommt es auf die Interpretation an. Und hier haben wir mit Herrn Golenhofen einen erfahrenen Mann.

    Die Analyse und die Erkrankungen – beides zusammen – reicht aus um einzuschätzen, wo der Mangel liegt. Sie sehen, wenn jemand abweicht von der 150-Tage-Kur, teilt er Ihnen seine Empfehlung mit.

    Herr Golenhofen hat für seine Angestellten ein Blutbild machen lassen – das Resultat: die Empfehlungen haben sich nach dem Blutbild bestätigt. Er ist ein Meister in der logischen Kombination des Stoffwechsels. Das durften wir selber erfahren. Bevor ich weiter in Euphorie (aus Überzeugung) verfalle – bis dann.

    Wenn Sie einen Fachmann zur Interpretation haben, Lust auf eine Analyse haben, warum nicht. Dann machen Sie das Blutbild eben für ihre eigene Überzeugung.

    G.Schmitz

    #43220
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo,

    in Slowenien verwendet Herr Golenhofen Zink von Terranova http://www.terranova-nutrition.com/.

    In Deutschland können Sie auch bei MSE-Pharma schauen.
    Oder anderen Firmen, wo die Priorität auf der Bioverfügbarkeit liegt.

    G.Schmitz

    #43222
    180grad
    Teilnehmer

    wow, vielen dank.
    das hilft mir alles wieder sehr weiter.

    spricht was dagegen, das acerola-pulver morgens in 1 flasche wasser zu geben und den tag über verteilt zu trinken? (unterwegs auf arbeit ist es schwierig einzelne mengen extra anzumischen)

    geht das auch mit pianto? mein rucksack ist eh schon schwer genug .
    so hätte ich 2 flaschen wasser dabei: eine mit vitamin c für zwischendurch und eine mit pianto für zwischendurch und zur nahrung.

    und ne frage an alle:

    granaimun tropft so extrem langsam.welche tricks gibts da schnell 15 tropfen raus zu bekommen?
    ich habe den tropfer etwas modifiziert aber es ist trotzdem elendig langsam 🙄
    ich werde mal einen globuliaufsatz und weitere testen.
    vielleicht hilft ja auch ne pipettenflasche.

    LG

    #43223
    conny77
    Teilnehmer

    Hallo 180grad,

    ich lasse 5 – 8 Tropfen raustropfen, dreh die Flasche dann wieder um, und danach lasse ich wieder 5 – 8 Tropfen raustropfen…

    Das ist mir dann halbwegs schnell genug 😉

    LG

    Conny

    #43224
    180grad
    Teilnehmer

    danke conny,
    habe den tropfer jetzt maximal aufgebohrt 🙂
    15 tropfen in einer minute sind jetzt machbar *g*
    nach drei tropfen muss ich umdrehen , damit wieder was kommt.
    als die flasche neu war dauerte es vermutlich 10 minuten, das macht echt keinen spaß…
    immerhin mal ein problem was nicht weh tut 😀

    #43225
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo 180grad,

    beim Granaimun mache den weißen Stopfen ganz raus. Vorher 15 Tropfen auf einen Löffel gegeben, um zu wissen, wieviel das in der Menge ist, dann braucht man keinen Dosierstopfen mehr.

    Sobald Pianto mit Wasser/oder anderer Flüssigkeit verdünnt wird, kann es oxidieren, so wie ein Apfel auch. Dann geht ein Teil der Wirkung verloren. Am besten immer frisch anmischen. Anmerkung: Selbst Heilpraktiker mischen sich Pianto über den Tag an – nach dem Motto, lieber öfters weniger, als gar nichts. Wenn es frisch nicht geht, dann anmischen und innerhalb 8 Stunden trinken.

    Seit wir die Acerola Lutschbonbons haben, zeihe ich die dem Pulver vor. Die sind einfach und praktisch, schmecken gut – und haben auch eine super Wirkung. Das Pulver hab ich mir auch angemischt und über den Tag verteilt getrunken. Da hab ich allerdings kein Labor und kann nichts über Verluste sagen.

    Wenns bei uns im Büro mal im Hals kratzt oder einer verschnupft rumläuft, nehmen wir gleich eine „Ladung“ Acerola Lutschbonbons. Das Pulver nehme ich dann, z.B., damit mein Obst nicht oxidiert. Das kann jeder mal selbst ausprobieren. Pürierte Äpfel werden schnell braun. Tut man ein wenig Acerola Pulver dazu, ist das Pürierte wieder schon frisch in der Farbe.
    Mit Zitronensaft geht das auch.

    Vielleicht kann man so herausbekommen, ob das angerührte Pulver seine antioxidative Kraft teilweise verliert.

    Die Menge herausbekommen, die es braucht, um 1 kg Apfelpüree wieder hell in der Farbe zu bekommen. Die Menge dann mit Wasser verdünnen, über Stunden stehen lassen – den Test mit dem Apfelpürree wiederholen.

    Wer die Wirkung selber spürt, verlässt sich auf seinen Körper – der ist der beste Ratgeber und die beste Dosierhilfe.

    G.Schmitz

    #43228
    180grad
    Teilnehmer

    wunderbare tipps. 8)
    danke.

    pianto wird weiter frisch gemixt und vitamin c werde ich vermutlich vorerst mal mit in den morgentlichen smoothie geben und den rest vom tag frisch mixen.

    zum thema signale vom körper:
    plötzlicher durchfall mit der schlimmsten anzeige auf der waage von 59,8kg 🙁

    das hat mir zugesetzt.
    ich hoffte doch endlich etwas in richtung zunehmen zu erreichen und jetzt ein neuer tiefstwert. so eine #*$§#+

    ich vermute eine verbindung mit dem zinkprodukt.
    direkt nach dem einnehmen grummelt der bauch sehr . frisst mir da doch hoffenlich nicht ein böser candida das zink “vor der nase” weg und produziert damit fleissig gifte?

    überdosiertes vitamin c soll ja auch durchfall ermöglichen, wobei ich definitiv unter 5 gram acerola-pulver pro tag liege.
    also tippe ich auf das zinksulfat-produkt.

    erfreulich : ich bekomme ein rezept für dmsa und edta 8)
    die potheke lies sich auf keine diskusion ein. rezept zwingend.

    mein osteopath empfahl mir ein enzymprodukt um die entzündung der schnittwunde im fuß und der damit verbundenen schwellung der lymphknoten in der leistengegend zu bekämpfen.
    meine aktuelle schwäche könnte mit dieser latenten entzündung verstärkt werden, bzw dadurch begründet sein.
    ist eure grüne papaya dafür ebenfalls geeignet?

    #43229
    conny77
    Teilnehmer

    Hallo 180grad,

    so schlimm ist das mit dem Gewicht doch gar nicht, das ist bei mir auch nicht groß anders und ich mache mir deswegen keine Sorgen.

    Wenn Du dich wiegst nachdem Du Durchfall hattest, ist doch klar, dass die Waage nicht viel anzeigt.

    Ich denke, dass das mit der Zeit besser wird, das geht halt nicht von heute auf morgen.

    Ich würde jetzt einfach mal in aller Ruhe die Schwermetallausleitung durchziehen, bei Problemen natürlich fragen, aber wenn es am Anfang Reaktionen gibt und Du deshalb ein bisschen Gewicht verliert, da brauchst Du Dir nicht gleich einen Kopf zu machen.

    Alles Gute!

    Conny

    #43231
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo 180grad,

    Durchfall: Pianto, Zink, Vitamin C, alle drei können den Durchfall verursachen. Weshalb ich immer dafür bin, jedes Mittel einzeln ein zu dosieren. Das kann 3 bis 10 Tage dauern. Wenn Sie Ihre Dosis bei Pianto gefunden haben, dann nehmen Sie das nächste dazu, z.B. Zink, und finden hier die Dosis.

    Die Empfehlung beim Zink bezog sich auf die Einnahme mit den Chelaten, die Sie noch nicht nehmen. Es kann sein, dass ohne die Chelate die Dosis momentan zu hoch ist, evtl. auch generell zu hoch ist. Also halten wir uns an die Empfehlung, dass Sie zusätzlich Zink nehmen, die Dosierung finden Sie selber raus.

    Das Zink löst nicht nur das Kupfer, auch andere Mineralstoffe, die dann Wasser binden und er gesammelte Müll wird dann so leicht über den Darm ausgeschieden. Am Anfang kann sich Gewicht reduzieren. Dies ist meist nur am Anfang einer Entgiftung so. Dann reguliert sich das Gewicht. Wer vorher zuviel hatte, wird weiter abnehmen, wer vorher zuwenig hatte nimmt zu. Zum Zunehmen abends etwas Eiweiß/Fleisch etc. essen und gute Öle. Leinöl aus der Ditzinger Ölmühle, bis zu 1ml /pro kg Körpergewicht.

    Also die Dosierung neu anpassen. Zuerst Pianto eindosieren (soviel nehmen, dass der Stuhl breiig ist). Dann das Zink dazunehmen, und auch die Dosierung finden (soviel, dass kein Durchfall ist). Als letztes dann das Vitamin C.

    Generell zeigt der Durchfall, dass eine Entgiftung nötig ist. Der Durchfall ist eine Maßnahme, wo sich der Darm von belastendem Müll befreien kann.

    Bei den hohen Kupferwerten – kann sich auch die Entgiftung deutlicher zeigen. Dies ist meist nur am Anfang so, spielt sich mit der Zeit ein. Je mehr Sie aus dem Körper haben, desto weniger Durchfälle werden sich zeigen.

    Enzyme bei Entzündungen – perfekt.

    G.Schmitz

    #43235
    180grad
    Teilnehmer

    also dieses zinksulfat als brause ist einfach nicht meins und war ja nur übergangslösung bis das orotat da ist.
    ich lass es mal weg und schaue mal wie hoch ich beim pianto muss bis es breiig wird.(3x1tl gehen seit vielen tagen gut)

    der tip mit dem tropfer entfernen beim granaimun funktioniert super;
    ging leider in die hose bzw. in den rucksack 😆
    die flasche ist dann undicht.

    ich hab jetzt ne gute lösung: den tropfer halb abschneiden, dann ist ein tropfen grad noch möglich und zwar blitzschnell.

    hallo conny:
    im prinzip hast du ja recht nur ist kein einziges gramm fett mehr an mir dran und die wangen schon eingefallen.
    seit ich vor fast einem jahr angefangen habe an der ernährung zu schrauben hab ich kontinuirlich abgenommen .
    die gifte aus den fettpolstern mussten ja weg, aber scheinbar esse ich auch zu wenig und bin sehr schnell kraftlos und das ist auf dem dach schon gefährlich.

    ich habe heute beschlossen zumindest sahne(laktosefrei) und wieder schwein(zumindest teilweise) in meinen plan aufzunehmen , einfach weil ich den tag über nicht genug kalorien bekomme.
    nüsse will ich auch weiter raufschrauben.
    kohlenhydrate ess ich eh viel (haupts. kartoffeln und reisnudeln und glutenfreies brot von einer spezialbäckerei)

    leute die mich kennen sprechen mich auch vermehrt auf mein gewicht sehr beunruhigt an.oft sagt das gegenüber einem sachen, die man sich selbst nicht eingestehen will und das habe ich schon länger begriffen.
    einreden lass ich mir nichts aber ich reflektiere darüber(versuche es zumindest 😉 )

    ABER:
    du hast insofern recht, dass ich mir keinen zusätzlichen stress mit der sorge um das gewicht machen sollte.

    der einfluss des stress im allgemeinen wird mir erst langsam klar.
    da erweitere ich momentan meinen horizont(hoffentlich*G*)

    also vielen dank

    #43258
    ndy
    Teilnehmer

    Hallo!

    Ist denn diese Form von Zink gut resorbierbar?

    125mg (20% Zink-Aminosäurechealt) ergeben 25mg Zinkchelat

    Sind Kapseln und werden benötigt um die Aromatase zu unterdrücken.

    Danke!

    #43265
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo,

    ich denke, 180grad, hat die Thematik mit Zink gelöst.

    Er spricht ja selber von einer Übergangslösung – oder hab ich was missverstanden?

    G.Schmitz

    #43266
    180grad
    Teilnehmer

    genau.
    das zinksulfat war ein schnellschuss aus der apotheke.
    das orotat ist auf dem weg.

    zu dem aminosäurechelat: prinzipiell sehr gut, aber da hatte ich nur produkte gefunden die auch noch etwas kupfer enthalten und das ist bei mir ja grad nicht angebracht.

    edit:
    ausser den produkten aus den bodybuildershops und da bin ich etwas vorsichtig was diese angebote und deren herkunft angeht.

    #43286
    180grad
    Teilnehmer

    es tut sich was 😀

    habe ende letzter woche entschieden die leber noch etwas zu unterstützen und taraxacum comp. von ceres zu nehmen.
    meine wahl gegen solidago und für taraxacum war das gefühl , dass die leber mehr nachhilfe braucht als meine nieren.
    20ml KM habe ich auch wieder eingeschlichen.

    fast sofort viel der ph-wert am morgen deutlich unter 6 und seit montag habe ich fast dauerhaft werte bis maximal ph 6 über den ganzen tag.
    (hab aber auch etwas basentee und 2 bäder zur unterstützung in die waagschale geworfen)

    nun frage ich mich ob es nötig ist die tiefen werte abzupuffern mit citraten oder ob das noch kontraproduktiv ist, da ich ja quasi zwischen entsäuerungskur 3 und 2 stecke .
    vom gefühl her könnte ich etwas vertragen.
    die ruhe für ein basenbad hab ich nur manchmal aber ich versuche die gelegenheiten zu nutzen.

    gefreut habe ich mich heute auch sehr über das kleine päckchen vor der tür !
    die chelate sind da 🙂
    kann ich da jetzt einfach mit der kur starten , oder deuten die werte eher noch auf ein verlängern der vorbereitung hin?
    sollte ich mit chlorella langsam einschleichen und erst dann die chelate nehmen oder direkt parallel?

    aufgeregte grüße 😀

    ach , noch eine frage:
    ich kann den geschmack der KM absolut nicht einordnen und wenn ich die etwas länger im mund belasse entsteht ein sehr merkwürdiges gefühl. was ist das?
    so als wenn alle poren aufgehen und sich gleichzeitig alles zusammenzieht, so ähnlich wie wenn man etwas saures ist , einfach schwer zu beschreiben was da passiert.
    bei granaimun ist es im entferntesten auch so ähnlich.

    danke 8)

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 78)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.