Ansicht von 3 Beiträgen - 76 bis 78 (von insgesamt 78)
  • Autor
    Beiträge
  • #45785
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo 180grad,

    na, das sieht noch nicht so gut aus mit Deinen Zähnen. Wie sagt man da so schön: Wachstumspotenzial 😆

    Also einen toten Zahn hast Du wenn der nicht mehr auf Kälte (und nicht mehr auf Wärme :?:) reagiert. Das testen die Zahnärzte mit so einem eiskalten Stäbchen aus. Das sprühen die vorher mit Kältespray an und gehen damit an Deinen Zahn. Wenn das dann zieht lebt er noch. Wenn Dich das “kalt” lässt ist der Zahn tot.

    Wenn ein Zahn tot ist gibt er Verwesungsgifte ab. Er zersetzt sich ultra langsam, ist ein kleiner Giftherd in Deinem Körper. Wenn Dein Körper das Abpuffern kann super, wenn nicht, wird Dein allgemeinbefinden schleichend schlechter.

    Eine Wurzelbehandlung wüsstest Du. Du scheinst aus Deiner Vergangenheit keine zu haben. Wenn der Zahn Wurzelbehandelt werden muss, ist dieser tot. Die Wurzel die dem Zahn das Leben geben würde wird verödet, und in die Tiefen des Zahnes werden hochgiftige Substanzen gespritzt. Das macht den kleinen Giftherd von einem normal-toten Zahn zu einem grossen Giftherd. Tut meist auch sehr weh, weil man einen Zahn ohne Wurzel bei der Behandlung nicht wirklich betäuben kann.

    Mein Backenzahn war halb tot und halb lebendig. Meine Kieferchirurgin hat mir dann auch eine Wurzelbehandlung vorgeschlagen. Das müssen die von der Kasse aus machen. Ausser der Arzt mach 0,nix mit Kassenpatienten.. ich hab ihr dann gesagt “ja ja, danke fürs Gespräch” und einen Termin für die Extraktion ausgemacht.

    Die Nachsorge ist gut mit einem keramischen Implantat. Wenn Du Dich innerlich gegen solches sträubst wäre die einzige Alternative die ich kenne eine Brücke, oder eine Prothese (drückt immer).

    Vermutlich ist Dein Zahnfleisch dunkelrot und tut beim Putzen ein bisschen weh. Dann solltest Du eine Paradontose-Behandlung machen lasssen. Lass Dich hier bei mehreren Ärzten beraten. Ich bin von meiner damaligen Behandlung überzeugt und was ich manchmal so von anderen höre überzeugt mich überhaupt nicht… ❗

    Meine Paradontose Behandlung waren damals 5 Reinigungstermine im Abstand von zwei bis vier Wochen. Die Zahnfleischtaschen müssen in der tiefe gereinigt werden. Dann wachsen die Taschen wieder ein ganz klein wenig an, dann wieder reinigen … bis alles wieder gut ist. Tut am Anfang sehr weh, dann immer weniger, weil immer weniger entzündet 😉 . Dann bin ich , bis sich meine Mundflora stabilisiert hat, alle 3 Monate zu der professionellen Zahnreinigung gegangen. Seit dem ist ruhe in meinem Mund und alle Zahnärzte staunen über meine tolle Mundflora 😀 -das erste Mal in meinem Leben krieg ich immer nur Lob – das ist fein ❗

    Ich steh auf die Zahnreinigung mit Ultraschall. Ein bisschen Kyrette (dieser spitze Hand-kratz-Haken) ist ok. Aber alles mit der Kyrette, dem vertrau ich einfach nicht.

    Seit dem habe ich auch umgestellt auf eine Ultraschallzahnbürste. Sonicare von Philipps. Meines erachtens das Beste an Zahnbürste was es auf dem Markt gibt. Seit dem kann ich auch mein Zahnfleisch putzen ohne das es weh tut, und seit dem sind jeden Abend meine Zähne schön glatt. Habe ich mit keiner Zahnbürste über so einen langen Zeitraum hingekriegt.. 😉

    Arnika ist ok, heilt aber nicht das Problem. Ist nur vorübergehend und ich nehme das vor und nach einer Zahn-OP um die blauen Flecken im Gesicht zu minimieren. Geht super. Aber warum Du in Deiner aktuellen Situation Arnika nehmen sollst erschliesst sich mir nicht wirklich. Vielleicht kennt sich hier jemand anders aus..

    Xylit kannst Du machen. Immer schön spülen zwischendurch wenn Dir danach ist. Heilt auch nicht, unterstützt aber die Mundflora. Aktuell brauche ich das nicht mehr 😀

    So viel von mir..

    Zahnsanierung macht keinen Spass. Nur hinterher 😉

    Liebe Grüße,

    vitaminix

    #45797
    180grad
    Teilnehmer

    also erst mal vielen vielen dank für deine ausführliche hilfe.das ist total nett.

    morgen ist zahnreinigung angesagt. zwei termine sind vorerst angedacht.
    werde mein neues wissen einbringen.
    seit monaten ist die empfindlichkeit meiner zähne stark gesunken. das kreide ich agenki an! vielen dank 😀
    eigentlich hatte mir nur die alte füllung probleme gemacht, das ist nun weg seit dem austausch.
    den kunststoff scheine ich zu vertragen.
    die provisorische zementfüllung in dem problemzahn hat schon etwas gelitten ( nach einer woche), das spreche ich morgen an.
    auch merke ich ein ganz dezentes ziehen in dem bereich, was aber weniger wird, vermute ich.es ist ja irgendeine medizin rein gekommem.

    wurzelbehandlung werde ich ablehnen. der hintere … merkt man das überhaupt schlimm, wenn der fehlt? auf krone oder brücke kann ich gerne verzichten. wenn der hin ist, kommt der raus.
    ob dann später ein zirkon reinkommt… abwarten… vielleicht ist er ja noch zu retten.

    hab mir ja ne zahncreme mit xylit und kokosöl gebastelt, die funktioniert echt gut und ist lecker 😀
    das kokosöl werde ich wohl auch als start ins ölziehen einbeziehen.
    eine schallzahnbürste kommt ins haus, wenn die aktuelle elektrische schwächelt.

    aktuell steht ein umzug im vordergrund!
    ich werde nach jahren endlich mit meiner freundin zusammenziehen!!!
    allein die auswahl vom bodenbelag hat wochen gedauert… es wurde ein zweite-wahl-parkett um einen bogen um die ganzen kunststoffböden zu machen!
    günstig und gesund ist immer schwierig.

    noch was anderes:
    mir sind ein paar seltsame sachen passiert:
    einen tag hätte ich fast jemanden mit dem auto verletzt, den anderen tag wäre ich fast angefahren worden und dann hat eine waschalage meinen wagen massiv verunstaltet… vor monaten ist mir auf dem parkplatz jemand in den firmenwagen gerauscht…

    ich suche noch den aufhänger, was will mir das sagen? hat alles mit meiner aussenhülle zu tun.meine abgrenzung… ob ich unsicher war den schritt zum zusammenziehen zu gehen, oder beruflich, neue wege zu gehen? da ist auch was geplant…

    wie entschlüssel ich sowas?

    gute nacht und eine schöne woche

    #45821
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo 180grad,

    prima, schön, dass ich Dir helfen konnte.

    .. manchmal ist der Körper so mit der Entgiftung beschäftigt, dass man unanchtsam ist und die Aufmerksamkeit ein wenig gestört ist. Merke ich auch immer wieder.

    Alles andere ist das Leben. Das würde ich nicht überbewerten.

    😉

    Lieben Grüße,

    vitaminix

Ansicht von 3 Beiträgen - 76 bis 78 (von insgesamt 78)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.