Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 47)
  • Autor
    Beiträge
  • #26815
    aha
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Golenhofen,

    durch einen Behandlungsfehler vor mehr als 1 Jahr wurden Unmengen verschiedener Schwermetalle mobilisiert (v.a. Quecksilber, Palladium), die seitdem im Bindegewebe feststecken, und ich habe dadurch 25 kg Wasser zugenommen.
    Zugleich habe ich neben den üblichen Symptomen eine extreme Hypersensibilität, Autoimmunreaktionen und etliche Allergien entwickelt, so dass ich keinerlei Medikamente, NEM, Kräuter, Tees, nicht einmal Gerstengras, keine Algen, keine Aminosäuren und nur noch wenige Lebensmittel (Kartoffeln, wenige Gemüse, Hafer, Hirse) vertrage.

    Nach Konsultation mehrerer Ärzte, die vergeblich versucht haben, Vitamine und Mineralien zu substituieren (es wurden massive Mängel festgestellt, z.b. Zink, Selen, Vitamin D, B12, Magnesium, calcium etc.), bin ich nun völlig aufgeschmissen und habe die Behandlungen, durch die es mir noch schlechter ging, beendet. B-Vitamine wirken sogar paradox, auf andere reagiere ich entweder allergisch, und/oder die Lymphe staut und schmerzt.

    In meiner Not nehme ich seit 10 Tagen Pekticlean, das vertrage ich zwar, jedoch schwillt die Lymphe noch mehr an, und ich habe Nierenschmerzen.
    Manchmal nehme ich auch Bentonit, auch das gut verträglich.
    Ich habe die Hoffnung, dass die Hypersensibilität nachlässt, wenn das Metall erst gebunden oder sogar teilweise schon ausgeleitet ist.
    Macht das überhaupt Sinn? Kann das funktionieren?
    Natürlich wäre es besser, die Mängel zu beheben, aber wie, wenn ich nichts vertrage? Haben Sie noch eine andere, bessere Idee? Ist es möglich, die Reizschwelle auf anderem Wege anzuheben?

    Ich bin sehr verzweifelt und wäre Ihnen sehr dankbar für jeden Hinweis!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Aha

    #45095
    dg
    Verwalter

    Guten Tag,

    Wenn Sie, wie Sie es sagen, nichts vertragen, dann kann ich Ihnen auch nicht wirklich zu etwas raten. Somit würde ich mich auf die Ernährung stürzen.

    Generell ist der Darm das wichtigste Ausleitungsorgan und ich vermute, dass sich der Darm bei Ihrer Entgiftung extrem verschlechtert hat. Deshalb sind auch Allergien und Autoimmunreaktionen die Folge.

    Sie sollten also den Darm sanieren. Hier beginnen Sie mit Einläufen (die vertragen Sie sicher 🙂 ).
    Dazu die strenge Antipilzdiät.
    Dazu dann die Probiotika und Gemüsekonzentrate, wie wir das so detailliert beschrieben haben. Wenn der Darm besser wird, dann geht es auch Ihnen wieder besser.

    Klingt simple, ist aber ein harter und langer Weg. Sobald es aber aufwärts geht, können Sie dann mit weiteren Vitaminen und Mineralien die Heilung immer schneller vorantreiben.

    Alle Gute

    Dominik Golenhofen

    #45096
    aha
    Teilnehmer

    Hallo Herr golenhofen,

    danke, das werde ich versuchen.

    Ist es denn ok, den Darm zu sanieren, solange noch Metall im Körper ist?
    An manchen Stellen wird davor gewarnt.
    Kann das überhaupt funktionieren?

    Ich scheine pianto und Probiotika auch (noch?) nicht zu vertragen, bedeutet das für mich, dass es ausweglos ist?

    Nochmal besten Dank!

    #45105
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo aha,

    wie viel Pianto verträgst Du denn? Auch mit Tropfen kommt man vorwärts. Jeder muss da anfangen wo es geht. Die Richtung ändern.

    Einläufe sind super. Darauf achten, dass die basisch sind (basisches Basensalz hier aus dem Shop von Golden Heart). Wenn Du mehr Tips brauchst, bitte melden. Anleitungen gibt es ansonsten im Internet oder hier in den Beiträgen.

    Hast Du mal ein 3-Tage Profil von Deinem Urin erstellt?

    Liebe Grüße,

    vitaminix

    P.S. nimm zu Deinem Schutz Deinen Namen aus dem ersten Beitrag wieder raus. Einfach einloggen und über Edit mit aha unterschreiben. 😉

    #45107
    aha
    Teilnehmer

    Danke, vitaminix, auch für den Hinweis mit dem Namen!

    Schon 1 Tropfen pianto zeigt Reaktionen, lymphe staut noch mehr und schmerzt, und der darm reagiert sowieso. Oder sind anfängliche Reaktionen normal? Muss man da durch?
    Vielleicht nehme ich es nur alle paar Tage?

    Ich nehme stark verdünntes bentonit, das geht ganz gut, ob es hilft, weiß ich nicht so genau.

    Ich habe einmal ein basisches Fußbad gemacht, danach hatte ich total geschwollene Füße und konnte einen tag lang keine Schuhe tragen. Der Körper hat das Bad förmlich ausgetrunken. Ich frage mich, was wohl passiert, wenn ich basische einläufe mache . . .

    Welchen Nutzen könnte mir denn dieser 3tage-test bringen? Übersäuert bin ich sowieso, das weiß ich. Mir fehlen so viele wichtige Mineralien und Vitamine, und nichts kann ich nehmen.

    Deshalb bin ich für jeden Tipp dankbar und werde mal schauen, ob ich den Mut für so einen basischen einlauf aufbringe.

    Liebe Grüße : aha

    #45111
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo aha,

    ruf nächste Woche Frau Schmitz an.

    Die Urinwerte zeigen Deine körperliche Konstitution. Frau Schmitz kann anhand der Werte sehr viel rauslesen und kann Dir daraufhin Rat geben. Am Besten die noch machen und dann Frau Schmit anrufen!

    Grüße,

    vitaminix 😀

    #45125
    aha
    Teilnehmer

    Liebes Agenki-Team,

    ich habe noch eine grundsätzliche Frage:
    1. Ist es richtig, dass eine Darmsanierung nicht erfolgreich sein kann, solange Schwermetalle da sind?
    Und ist es auch richtig, dass man mit einem geschundenen Darm keine Schwermetalle ausleiten kann?

    Gibt es einen Ausweg aus diesem Teufelskreis?

    Ach, und noch eine:
    2. Was halten Sie eigentlich von bentonit, ist das eine Möglichkeit, wenigstens ein paar Gifte zu binden?

    Danke und grüße : aha

    Und an vitaminix:
    Danke für den Tipp mit dem ph-test, habe das mit Frau Schmitz verabredet, werde das in den nächsten Tagen mal angehen.
    Hab deine Beiträge gelesen und freue mich, dass es Dir besser geht! Wäre schön, wenn ich sowas auch mal schreiben könnte.
    Liebe Grüße : aha

    #45137
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo aha,

    wenn der Darm so schlecht/geschädigt ist, sollte man ihn erst ein wenig aufbauen. Ganz wird man das nicht schaffen, aber zumindest soweit, dass man dann anschließend die Ausleitung der Schwermetalle machen kann, ohne den Darm zu ruinieren.

    Es kommt oft vor, dass Menschen mit einem schlechten Zustand und Autoimmunerkrankungen Pianto zu Beginn erst Tropfenweise nehmen können.

    Wenn Sie die PM noch nicht vertragen, würde ich die Darmflor Pro probieren – oder eben mit Pianto weitermachen, bis Sie 3 TL/Tag nehmen können. Meist gehen dann auch andere Dinge.

    Da braucht man sicher Geduld. Glauben Sie, dass Sie diese haben? Dann ist nichts aussichtslos. Manche nehmen 6 Monate nur einen bis 3 Tropfen, können dann erst nach 12 Monaten die 3 TL nehmen. Sie sehen, man braucht Geduld. Bei der Thematik der Schwermetalle sind viele zu ungeduldig, bzw. erwarten zuviel von sich selbst.
    Drücken Sie auf die Bremse – das geht alles viel langsamer.

    Je mehr Mittel Sie nehmen, desto schwieriger ist es, zu beurteilen, ob es gut für Sie ist.
    Vor allem wenn der Körper schon so überfordert ist. Da weiß man nie, wie er reagiert.
    Machen Sie nur, was Sie selber verstehen und in den Griff bekommen können.

    G.Schmitz

    #45139
    aha
    Teilnehmer

    Liebe Frau Schmitz,

    danke erstmal!

    Im Moment gehen weder PM noch darmflor Pro. Ich habe noch omni biotic panda für Säuglinge mit nur 3 Bakterienstämmen aus einer früheren Behandlung. Das ging ganz gut, Reaktionen gab es da auch schon.
    Wäre das eine Möglichkeit, um mich langsam an die PM heran zu arbeiten?

    Geduld ist schwer, aber ich bin schon froh, wenn es überhaupt einen Weg gibt.

    Nochmals danke und liebe grüße :
    Aha

    #45143
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo aha,

    die Bakterienflora von Kindern unterscheidet sich von der Erwachsenen Darmflor.

    Wenn Darmbakterien, Enzyme und PM nicht gehen – mit der Ernährung, Einläufen, basischen Bädern und Pianto arbeiten.

    G.Schmitz

    #45149
    aha
    Teilnehmer

    Liebe Frau Schmitz,

    ich habe mich nicht präzise ausgedrückt: omni biotic panda ist für Erwachsene UND Säuglinge 🙂

    Danke und Grüße :
    Aha

    #45152
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo aha,

    ich kenne es nicht. Ich würde probieren, ob es ihnen gut tut.

    Man sollte es über mehrere Monate nehmen.

    G.Schmitz

    #45190
    aha
    Teilnehmer

    Hallo Frau Schmitz,

    nur 2 Tage, nachdem ich mit dem Probiotikum und Pianto angefangen habe, kriege ich plötzlich Erkältungssymptome mit Fieber. Ich hatte seit Ewigkeiten kein Fieber mehr.
    Ist das Zufall, oder kann das schon eine Reaktion sein?

    Danke für die Info und liebe Grüße :
    aha

    #45195
    sharkara
    Teilnehmer

    Hallo Aha,

    herzlichen Glückwunsch zum Fieber. Vielleicht ist das der Beginn vom Ende der Therapieresistenz. 😀

    Alles Gute

    #45198
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo aha,

    auch von mir ein GLÜCKWUNSCH.

    Wenn Dein Körper mit Fieber reagiert, dann reagiert er ja endlich. Sharkara hat das wunderbar schön ausgedrückt..

    Prima. Einkuscheln, hinlegen, auskurieren.

    BlOSS KEINE ANTIBIOTIKA NEHMEN !!!

    Damit machst Du Dir alles kaputt. Aber soweit bist Du schon – denk ich. Also den Körper arbeiten lassen. Schwitzen, laufen lassen, Krankschreibung holen. Wenn das Fieber gefühlt sich gar nicht mehr runter bewegt, dann Wickel machen, die nur ein paar Grad kühler sind als die Temperatur. Bitte nicht eiskalt !! nur den Körper leicht in seiner Arbeit untersützen.

    Warme Zitrone mit Honig ist gut – wenn Du das verträgst, Zwiebelwickel oder Zwiebelsaft (hat mein Vater drauf geschwört). Alle Hausmittel kannst u jetzt machen.

    Und los 😀

    vitaminix

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 47)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.