Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 66)
  • Autor
    Beiträge
  • #27925
    flo74
    Teilnehmer

    hallo ,ihre antwort klingt logisch und das habe ich vorher auch so gesehen ,doch die ansicht daß das dmps bei amalgamträgern nachschub aus den füllungen holt wird in allen foren geschrieben, bei toxcenter im forum habe ich gelesen daß eine dmps allergie aber auch ein eiterherd zahnwurzel tödlich enden kann, daher hat daunderer bevor er den test gemacht hat auf eine röntgenaufnahme des kiefers sowie auf einen epikutantest bestanden. was meinen sie ?

    #27934
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Ich denke, dass bei einer Infusion, so macht ja Daunderer den Test, dies schon sinnvoll ist. Bei der Einnahme von Kapseln ist die Allergie, falls vorhanden, sicher nicht lebensgefährlich!!! Hier kiegt man dann evtl eine Ausschlag, der ja dann auch gleich wieder nachlässt.
    Es werden ja schließlich schon Babies mit Kapseln entgiftet ohne dass es je zu einem Zwischenfall kam (ohne Allergietest).

    Ich stimme ohnehin nicht mit Daunderer überein, da er viele (für mich klare Wahrheiten) nicht anerkennen will. Jeder hat seine Meinungen und Daunderer ist für mich nicht mehr aktuell. Vor vielen Jahren war er sicher top!

    Gruß

    Dominik Golenhofen

    #27958
    paracelsus
    Teilnehmer

    Hallo Flo74

    Wurde bei ihnen Diabetes ausgeschlossen und ist mit der Leber alles in Ordnung.

    Gruß Ulrich

    #27987
    flo74
    Teilnehmer

    hallo, mir ist etwas aufgefallen was ich hier gerne näher gedeutet bekommen hätte wenn das geht .ich habe mehrere wochen die die von ihnen empfohlene diät eingehalten und habe dann eine diätsünde begangen,was heißt über zwei drei tage vermehrt brot gegessen und einen kaffee getrunken .daraufhin sind die ersten beiden tage meine starken schmerzen in den beinen fast verschwunden und mein allgemeinzustand war super, allerdings hat es mich dann am dritten tag wieder übelst erwischt ,blähungen ,durchfall ,müdigkeit… wie ist diese kurze beschwerdefreiheit zu erklären ?? mir ist das in den letzten jahren schon ein paar mal aufgefallen.

    grüße

    #27990
    flo74
    Teilnehmer

    @Paracelsus

    meine leberwerte wurden schon mehrmals getestet und waren sehr gut!!!!!

    zucker wurde auch schon getestet war auch in ordnung

    wenn sie noch tips haben höre ich mir auch diese gerne an !

    grüße

    flo

    #28000
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wie es zu dieser doch recht langen Verbesserung kommen kann. Vielleicht weil kurzzeitig der Zuckerspiegel höher ist???
    Ich kenne solche Effekte nur nach DMPS-Gaben. Dann ist der Körper durch das Abbinden der Gifte kurzzeitig Giftfrei und die Beschwerden sind weg. Wie so dies bei einem Diätfehler so sein soll bleibt hier offen.
    Siehe auch Beitrag “DMSA oder DMPS?” hier im Forum.

    Ich habe in letzter Zeit noch viele Menschen gefragt, was sie zur Einnahme von DMPS bei Amalgam halten und viele befürworten dies sehr.

    Schöne Grüße

    Dominik Golenhofen

    #28006
    flo74
    Teilnehmer

    hallo herr golenhofen ,die ergebnisse des dmps tests sind da hier die werte:

    resultat referenzbereich
    zink vor dmps 226 >140
    blei 7,8 ug/g KREA. <150
    cadmium 7,8 ug/g KREA. <150
    cobalt 2,2 ug/g KREA.
    gold <0,49 ug/g KREA.
    indium <0,5ug/g KREA.
    kupfer 668 ug/g KREA.
    molybdän 129,5ug/g KREA.
    palladium <0,12 ug/g KREA.
    platin <0,49 ug/g KREA.
    silber <0,5 ug/g KREA.
    thallium 1,5 ug/g KREA.
    wismut <0,5 ug/g KREA.
    zink 1634 ug/g KREA. > 2000
    zirkonium <0,49 ug/g KREA. < 2
    zinn 2,7 ug/g KREA. <15
    quecksilber 12,2 ug/g KREA.

    das war´s. im moment bin ich leider immer noch geplagt vor allem kreislauf ,müdigkeit und schmerzen in den beinen ,vor allem die hitze setzt meinem kreislauf arg zu.stuhl ist auch nicht gerade toll trotz mineralien und gemüse.

    grüße

    #28016
    dg
    Verwalter

    Wo haben Sie die Werte bestimmen lassen? War dies mit Infusion oder Kapseln?

    Ich nehme an das Alle Wert außer dem ersten nach DMPS sind.

    Interpretation:

    DMPS bindet zuerst im Körper Kupfer, falls es im Körper abgelagert ist. Für Kupfer ist der Referenzwert < 90. Sie haben 668 was extrem hoch ist! Dies erklärt warum Ihre Leber so schlecht arbeitet. Kupfer sitzt hauptsächlich in der Leber. Mit solchen Kupferwerten ist es klar, dass Sie leiden.

    Quecksilber sollte ja auch unter 5 sein, weshalb auch diese sehr erhöht ist und sicher zu Ihrer Situation beiträgt.

    Ein Problem bei dem DMPS Test ist, dass wenn Sie hohe Kupferwerte haben alle anderen Werte nichts mehr aussagen, denn von den 300mg DMPS sind schon alle Bindungskräfte in das Kupfer gegangen, so dass dann alle anderen Wert oft viel zu tief liegen und nicht den realen Satus anzeigen. Somit könnte der Quecksilberwert bei Ihnen viel höher liegen als 12,2. Verstehen Sie dies???

    Jedenfalls haben Sie sicher ein großes Problem, wenn nicht das Problem Ihres Körpers gefunden. Super!!!

    Meine empfehlung zur Entgiftung:
    morgens nüchter 300mcg Selen als Tabl. lutschen oder in Ampullenform flüssig einnehmen.
    Jeden 3. Tag zusätzlich 100mg DMPS in Kapselform.
    Dies 3 Monate machen und dann nur Kupfer und Quecksilber bestimmen lassen.

    Viele Grüße

    Dominik Golenhofen

    #28042
    flo74
    Teilnehmer

    hallo herr golenhofen, sie haben hier im thread bereits erwähnt ,daß sie mir wenn selen dann selenase empfehlen würden, also anorganisches selen in flüssiger form. nun habe ich wieder ein wenig recherchiert und eigentlich nur auf negative beurteilungen gekommen. aber hier werde ich ihnen ja bestimmt nichts neues erzählen, von wegen natriumselenit geht mit dem quecksilber eine enge bindung ein und wandert ins gehirn. wie auch immer habe heute meine ersten 200ug genommen und fühle mich leicht benebelt davon. normal ? dann hätte ich gerne noch von ihnen gewußt ob sie mir wirklich ,trotz 3 amalgamfüllungen ,zur einnhame von dmps kapseln ,jeden 3. tag über drei monate raten. was sowieso nicht möglich ist da rezeptpflicht ! beim dmps test handelte es sich um kapseln ,um ihre frage zu beantworten. ausgewertet vom medizinischen labor in köln. dann stand unter meinem ergebnis des kupferwertes noch folgende bemerkung:
    “erfahrungswert von daunderer< 500ug/g kreatinin. in einem kollektiv von amalgamfreien patienten fanden wir kupferausscheidungen nach dmps bis 1700 ug/g kreatinin”
    ich bin doch eigentlich gar nicht so hoch belastet ,ich habe im symptome board einige ergebnisse verglichen die doch alle höher waren . wie sehen denn normale werte aus ?

    #28050
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Ja, den Unsinn mit den Ablagerungen im Gehirn nach Seleneinnahme habe ich auch schon gehört, leider.

    Ja, ich rate Ihnen tatsächlich zu DMPS trotz, Amalgam.

    Es ist absolut richtig, dass es noch andere Menschen gibt, die noch höher belastet sind. Ich sehe als gesunden Referenzwert 90mcg/l (kreatinin). Übrigens hat Quecksilber/Amalgam nichts mit Kupfer zu tun! Es gibt Menschen die keine Quecksilber, sondern nur eine Kupferbelastung haben. Ich weis auch nicht was dieser “Erfahrungswert” aussagen soll? Heist dies, wenn wir alle vergiftet sind, dann ist dies auf einmal gesund?

    Ich hoffe, dass Ihnen die Seleneinnahme schon helfen wird. Ob es ohne DMPS geht, werden wir ja sehen, wenn Sie in ein paar Monaten ein Kontrolle machen.

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #28475
    flo74
    Teilnehmer

    hallo, mein letzter eintrag ist nun ein paar monate her. kurze zusammenfassung der medikation:
    morgens : 15 tr. grapefruitkernextrakt, 300 mcg natriumselenit,
    einlauf 2L wasser, 30 ml Probiotische Mikroorganismen
    mittags : 15 tr. grapefruitkernextrakt
    abends : 15 tr. grapefruitkernextrakt, einlauf 2L wasser, 30 ml
    Probiotische Mikroorganismen
    meine beschwerden sind nach wievor müdigkeit, schmerzen in den beinen , kreislaufprobleme (vor allem bei höheren temperaturen!) und dieses extreme benebelt sein. seit zwei monaten ist jetzt noch dazu gekommen ,daß ich mitten in der nacht oder auch morgens total verkatert aufwache , was ja höchstwahrscheinlich auf eine überlastung der leber zurückzuführen ist. meine ernährung besteht aus 80% gemüse roh und gekocht und 20 % fleisch ,ei und gelgentlich eine kleine tasse voll hirseflocken. mir ist echt schleierhaft wieso meine leber so am arbeiten ist ,vorallem weil ich ja zweimal täglich einläufe mache! letzten donnerstag war es wiedermal sehr schlimm und ich habe einen kaffee einlauf exakt nach anleitung mit bio kaffee gemacht und es ist um einiges schlimmer geworden. habe mir gestern 100g l-glutamin bestellt, daß soll ja dann angeblich helfen. ihr rat ist wieder mal gefragt herr golenhofen !

    #28482
    dg
    Verwalter

    Guten Tag!

    Ich habe ein bischen über Ihre Beschwerden nachgedacht und tue mir auch schwer, denn Knackpunkt zu finden. Ich stimme Ihnen zu, dass die Leber überlastet scheint. Gewöhnlich sollte dies durch Einläufe besser werden. Ich frage mich, ob evtl. der Grapefrúitkernextrakt schuld sein kann. Ich hatte auch schon Patienten, die durch die Einnahme zu viele Gifte gelöst haben und sich so überfordert haben. Deshalb mein Rat:
    Lassen sie den Extrakt mind. 2 Wochen weg. Die Wirkung wird sicher nachwirken.

    Wie ist den sonst der Darm? Blähungen unter der Rohkost?

    Dominik Golenhofen

    #28862
    flo74
    Teilnehmer

    hallo hr. golenhofen, möchte meine aktuelle situtation schildern. ernährung der letzten drei monate spinat nüsse und gemüsesuppen ,gelegentlich fleisch,fisch und ei was aber unweigerlich zu stinkenden blähungen führt. drei mal täglich 50ml mikroorganismen .von ihren mineralien habe ich letztes jahr bestimmt 15 liter getrunken das müßte doch eigentlich reichen !?ich habe mich , da mein allgemeinbefinden nach wievor schlecht ist (müdigkeit, kräftenachlaß muskelschmerzen in den beinen werden ab nachmittag immer stärker und mein tag ist ab 19.00 gelaufen!)habe ich mich zu einer internistin in einer privatklinik begeben, die ein neurostreßprofil veranlaßt hat. dabei kam heraus ,daß eigentlich alle neurotransmitter im normalbereich waren bis auf serotonin was aber ja auch bei diäten mal im keller ist. ABER, mein IGF-1 das wachstumshormon ist stark im keller und meine DHEA S werte sind extrem schlecht . ich habe hier eine tagesdynamik die auch meine tagesverfassung wiederspiegelt. der DHEA wert fällt ab mittag extrem ab und ist am abend kaum mehr vorhanden. jetzt wurde mir geraten 5HTP zu nehmen für den serotoninaufbau und DHEA. 5HTP hab ich schon genommen ist mir nicht bekommen, DHEA will ich nicht nehmen sondern probiere es mit tribulus. was halten sie von der ganzen sache ,kann es sein das der schlechte DHEA wert meine schlechte allgemeinverfassung ausmacht?

    grüße

    #28867
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Sicher ist der DHEA Wert ein Spiegel Ihres Befindens – aber die entscheidende Frage ist, wo ist die Ursache??? Der DHEA Wert ist sicher wie auch die Müdigkiet usw. eine Folge des falschen Milieus unter der chron. Unterversorgung (Wie ein Auto mit falschem oder ohne Benzin).

    Einigen Menschen hilft das DHEA anderen aber auch garnicht. Was würde ich Ihnen raten? Als meine Patientin würde ich Ihnen eine Bioresonanztherapie zur Anregung der Nebenniere geben. DHEA würde ich nur im Notfall empfehlen und dann auch nur für kürze Zeit.

    Dominik Golenhofen

    #28868
    flo74
    Teilnehmer

    falsches milieu, chronische unterversorgung…. also müßte ich weiter an meiner darmflora arbeiten ? oder ist es die nebenniere die erst behandelt werden müßte ? meine ernährung müßte doch in ordung sein so wie ich es ihnen geschrieben habe (spinat, suppen, nüße und ja auch viel öl !), fleisch bzw. tierisches eiweiß geht ja nicht da blähungen. rohkost habe ich im moment auch eingestellt da es mich ganz schön zusammen gelassen hat davon.sollte ich wieder mineralien nehmen ? wenn ja wieviel wie oft ? begleitend mikroorganismen ? bitte um rat.
    P.S.: was hier auch noch nicht erwähnt worden ist , ich habe vor 10 jahren über 4 jahre hinweg starken drogenkonsum betrieben. in erster linie harte drogen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 66)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.