Ansicht von 15 Beiträgen - 136 bis 150 (von insgesamt 157)
  • Autor
    Beiträge
  • #45235
    180grad
    Teilnehmer

    vielleicht mal konzentriert ein paar nahrungsmittel zuführen, die auch gegen parasiten wirken.
    wenn ich nicht irre, bist du bei rizol auch “im thema”?
    also gemüsesäfte und ich bin ja großer fan von knoblauch pur! knoblauch macht den viechern sehr zu schaffen! aber nur roh und gut gekaut.
    taste dich mal an ein paar gramm rohe zehen den tag über ran.
    gut kauen und erst spät schlucken, dann entfaltet er seine ganze kraft.

    ungeübt kann das aber den magen reizen(also besser nach dem essen) und auch zu niedrigem blutdruck führen, weil das blut schön verdünnt wird.
    also langsam rantesten mit vielleicht ner halben zehe am anfang…

    wenn mitmenschen meckern, weil es riecht… ignorieren. 😈 oder animieren 😀

    und nebenbei:jeden anflug von erkältung bekomm ich mit knobi sofort in den griff. 8)

    #45258
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo 180grad,

    fang weiter oben an zu lesen. Du hast nicht alles gelesen.. Danke für Deinen Tip mit dem Knoblauch. Ist aber nicht meins.

    Parasiten, Folge 3..

    Also ich fange langsam an, die Wirkungsweise der einzelnen Mittel (“gegen” Parasiten) zu verstehen. Extrem Hammermässig. Also meine Killerdosis Para Rizol ist super geil. Die Nelke da drin ist voll der Burner. Betäubt die Viecher sehr schön, dass die nicht mehr zubeissen und sich bewegen können. Weil die sich ja nicht mehr spüren können ❗ Hammer. Dadurch kann mein schon doch recht starker Körper sich gegen die Viecher endlich wirkungsvoll wehren und sie verdrängen. Aus der Leber spüre ich das Rückzugskommando täglich. Seeeeeehr schön. Der Parasit, der sich hier tief eingegraben und festgebissen hatte, lässt locker und verschwindet langsam in den Darmbereich. Ich muss jetzt nur schön drauf achten, dass er schön betäubt bei seiner Reise bleibt, dass er auch “unten” wieder rauskommt.

    Der Schwanz von dem Teil ragt jedenfalls inzwischen nicht mehr in meine Speiseröhre rein. Die letzten zwei Tage konnte ich den Schwanz jedenfalls schon “runterschlucken” :shock:.

    Meine Einläufe sind eine riiiiiiiesen Unterstützung. Ohne die konnte das ja alles gar nicht funktionieren.

    Also hier noch ein Schmankerl:
    An einem Tag hatte ich nur zweimal meine Killerdosis genommen und vergessen vor dem Abendessen meine Dosis zu nehmen. Ausserdem nehme ich sonst noch eine Dosis vor dem Einlauf, bzw. Schlafengehen, was ich an dem Tag auch vergessen hatte. Ein Tierchen hat sich in der “Darmecke” bei der Leber verbissen. Aber mit 1,5 Liter Einlaufwasser erreiche ich diesen Bereich auch ganz gut. Da die Tierchen sich also ein wenig erholt hatten (letzte Dosis Mittags, Einlauf Abends), hat mir doch der Eine in der Darmecke, nach kurzer Zeit das basische Einlaufwasser, was er garantiert nicht mag, mit aller Macht rausgedrückt. Ich hab versucht gegenzuhalten, hatte aber keine Chance. 😯

    Danach war das Teil so sehr aufgebracht, dass er sich nochmal extra in meinen Darm verbissen hat, dass ich dachte, der beisst mir da alles kaputt und tötet mich. 😯 Nein, auf die Idee eine neue Dosis zu nehmen bin ich da nicht gekommen… ich war mir nur ganz sicher, dass ich den nächsten Tag in den P-Krieg ziehen, und der Sieger sein werde..
    Meine allmorgendliche Fütterung der noch verschalfenen P’s hat dann das Ende eingeläutet 😀 Die Verbeissung hat zwar noch bis Abends gehalten, aber der war dann durch die 4 Tagesdosen dermassen betüdelt, dass er Abends nix mehr rausdrücken konnte.. Den ganzen Tag über hatte ich aber tierisch Druck an der Stelle, weil ja nix mehr durch ging. Sogar beim Hinszetzen hat das weh getan.

    Also Killerdosis Para Rizol, tiefe basische Einläufe und der dritte Sprengeffekt: EDTA. Ja, das holt eigentlich Schwermetalle raus, aber bei mir zerfetzt das richtig die Teile, sprengt die richtig weg. Das war auch das ziehen immer die letzten Monate/Jahre wenn ich EDTA eingenommen habe. Im Unterbauch ist ja meine Höhle des Löwen, die inzwischen schon fast ausgeräuchert ist :D. Das EDTA geht immer genau da rein. Und mit dem Programm, hab ich am nächsten Morgen dann die Parasiten-Fetzen im Stuhlgang. Geil. Ich weiss ja jetzt auch wie das aussieht… 😯 😀

    Prima. Im Nachhinein ist es ein Segen dass ich dieses Teil in meiner Kloschüssel “gefunden” habe. Das war ein wichtiges Puzzleteil für meine Gesundheit. Vieles versteht man ja erst im Nachhinein… ❗

    Prima Nebeneffekt ist, dass mein Heisshungerlevel erst jetzt ein wirklich erträgliches Level erreicht hat. Ich muss also nicht mehr alles reinstopfen, klar die Tierchen haben ja immer mitgefuttert, und mir alles weg gefuttert. Danke Pianto, dass da für mich auch noch was übrig geblieben ist… ❗

    Ausserdem hört langsam der Auswurf aus. Und ich weiss jetzt auch, dass das nicht mein eigener Schleim war/ist, sonder dass das die Exkremente der Tiere war. Auch wieder ein Beweis dafür, dass das Teil jetzt weiter nach unten gewandert ist.. Aussderdem bin ich jetzt mit einer normalen Portion zum Mittagessen fast satt geworden. Was ich bisher für Unmengen gegessen habe, dazu der Heisshunger.. die Tierchen haben gut gelebt bei mir. Aber das ist jetzt vorbei -HAR HAR 😀

    So, jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann alle draussen sind. Und jedesmal wenn einer abgeht, habe ich so einen kleinen Kraft/Energieschub. Super geil.

    DANKE AGENKI ❗ ❗ ❗

    So. und jetzt ihr.

    vitaminix

    HAR HAR = das glückliche Räuberlachen wenn man fette Beute gemacht hat 😀

    #45284
    180grad
    Teilnehmer

    erst einmal entschuldigung, wenn ich so forsch einfach “reingerufen” habe. 😉

    ich habe deine geschichte mindestens einmal gelesen, scheine aber nicht richtig aufgepasst zu haben. 😳

    zum knobi: das haben schon einige gesagt, doch wenn die erkältung zuschlägt und das einfache kauen einer zehe in kürze alle symptome beseitigt oder stark abschwächt , habe ich schon einige anders reden gehört.
    wir schwören mittlerweile darauf.
    das ist natürlich keine garantie und es gibt sicher auch ausnahmen, aber mittlerweile liebe ich diese knolle abgöttisch 😆

    zu den parasitos:
    also nach deinen letzten beiträgen habe ich fast angst bekommen.
    du meinst das ja alles wirklich ernst und nun ist meine neugier geweckt 🙂
    werde die suche nun auch mal in diese richtung bemühen.
    das pararizol habe ich bisher auch nicht so ganz ernst genommen…
    mal sehen was kommt.

    dir wüsche ich aber noch weitere fortschritte im galopp 😀
    du kannst wirklich stolz auf dich sein.

    edit:
    was mir noch zu den citraten einfällt:
    die machen ja nicht sofort basisch, sondern müssen ja erst verstoffwechselt werden.
    soll heissen: heute citrate = frühestens morgen ein basisches ergebniss.
    bei mir wirken sie ab dem nächsten tag für ca. 1 tag

    #45298
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo 180grad,

    danke für Deinen lieben Beitrag ❗ Nein, mach Dir bitte keinen Vorwurf. Ich war grad so in Rage über das, was ich da so alles entdeckt hab und war von Haus aus wütend, da hast Du von meiner Grundstimmung wohl ein wenig abbekommen 😉 Entschuldige bitte!

    Ja, ich denke, dass Du mit dem Knobi sehr recht hast und gute Erfolge hast. Knobi ist extrem reinigend und desinfizieren und “vertreibend”. Ich selbst habe meine Warze am grossen Zeh damit weg bekommen. Das Zeug ist mir aber zu scharf im Mund. Ich könnte das nicht kauen. Meine Erklältung ertränke ich immer in PM. Geht bei mir super 😀
    So entdeckt jeder sein persönliches Hausmittelchen 😉

    😆 ach, das hast Du aber schön geschrieben, dass ich das alles ernst meine. Ich habe das Thema bisher dermassen verdrängt, dass es mich nicht wundert, dass es mit solch einer Wucht über mich kommt. Ich WOLLTE das Zeug alles nicht wahr haben. Weil es halt auch so eklig ist.. 😯 ja, ParaRizol ist der Hammer. Check mit einem Tropfen ab was bei Dir passiert. Kann Dich vom Dach fegen 😆 hihihihi

    Was Du mit den Citraten schreibst, ist interessant. Ich merke auch eine eher verzögerte Wirkung. Habe auch den Eindruck, dass die irgendwie länger brauchen bis die sich wieder ausgekekst haben.
    Ich weiss aber, dass die Wirkung generell sofort da sein sollte. Also nehmen, und nach halber Stunde Wirkung da. Bis zum Abend, dann die Wirkung wieder weg ist, bzw. die Citrate komplett verstoffwechselt sind.. 🙄 irgendwas ist da “faul” bei uns…

    😀

    Liebe Grüße,

    vitaminix

    #45503
    vitaminix
    Teilnehmer

    Prima, jetzt habe ich meinen neuen Rhytmus gefunden.

    Da rumpelts jetzt ordendtlich und echt unglaublich was ich so alles in der Schüssel finde 😯 ❗

    Ich habe die Einnahme von DMSA und EDTA auch umgestellt. DMSA ist eher wie ein Hammer für mich, EDTA ist eher ein Ausräumer für mich. Also nehme ich DMSA am Morgen, der mir viel löst und Müll und Gifte mobilisiert, EDTA emfpinde ich als extrem erleichternd im Enddarm und After. EDTA zersetzt mir regelrecht alles was im Darm bei mir ankommt und befördert den P- und anderen Müll entweder als ganze Hüllen oder als Mus raus.

    Neulich haben die EDTA und Einläufe bei mir ein richtiges Nest ausgehoben. Tage vorher habe ich mich immer gewundert und geärgert, dass von dem basischen Einlaufwasser immer nie alles rauskommt. Es hat immernoch richtig gekluckert im Bauch. Aber Stuhldrang hatte ich null. Ok, hab ich mir gedacht, dann ist das eben so.

    Paar Tage hat das gedauert. Dann hats den WUMMS gegeben und ich hatte den Eindruck (hatte ich übrigens schon länger und öfters), dass sich mein Darm so richtig übergeben wollte. Die Ausscheidungen wollten keine Ende nehmen.. Hat sich sher gut und sehr erleichternd angefühlt.

    Wenn meine grössere Bestellung EDTA kommt, werde ich jeden Abend eine EDTA nehmen und zwei, bis max. dreimal die Woche eine DMSA am Morgen. Mal sehen wie es mir damit dann im Dezember/Januar geht. Eventuell muss ich ein wenig reduzieren.

    Ich fühle mich sehr gut mit dem Ausleiten der Untermieter. Klar, dass ich nicht alles ausräumen und 100% sauber kriege solange nicht alle Schweretalle draussen sind.. aber das so parallel zu machen ist super. Und das Ausleiten der Parasiten eine ECHTE ERLEICHTERUNG. Mein Kopf ist soviel freier, klarer und schneller. Gestern wollte ich mir mal was gönnen und war vormittags bei einem renommierten Konditor und habe mir ein schönes Stück Kuchentorte gegönnt. Mein Darm ist stabil geblieben, meine Verdauung – ja, vor zwei Tagen habe ich das erste Mal seit JAHREN wieder so etwas wie eine Verdauung gespürt – auch, nur am Nachmittag sind meine Parasiten wieder ein bisschen lebendig geworden..

    Die Dosis von 1/2 bis 1 TL Para Rizol tut mir immernoch sehr gut. Sobald ich ein/zweimal aussetze, fängt es wieder an zu zwicken und zu ziehen. Unglaublich wie die Teile auch in fast totem Zustand sich immer wieder festbeissen/saugen können… ! Wenigstens ist mir jetzt auch sonnenklar woher dieses ziehen und zwicken in all den Jahren kommt ❗

    Ja, ja, Parasiten sind selten geworden in unserer Gesellschaft – dass ich nicht lache… ! Bei so vielen Ärzten war ich all die Jahre und keiner der Götter in weiss hat irgend etwas festgestellt. Auch bei meiner Blinddarm-OP (vor 40 Jahren) müssten die Viecher schon ihr Unwesen getrieben haben.

    Die KM nehme ich Nachts immernoch. Tut mir gut. Inzwischen wache ich Nachts tendentiell immer weniger auf. Statt 4mal nur noch 2mal. Das ist natürlich viel entspannter, und ich bin begeistert über meinen Erfolg 😀

    Die Hammerverstopfung habe ich erlebt, als ich die Para-Rizol Dosis reduziert habe (Frau Schmitz meinte, ich sollte ERST die Schmwermetalle ausleiten und DANACH die Parasiten) und eine Woche Schwermetall-Ausleitung nach Plan gemacht habe. Die Viecher hats gefreut, waren wieder vitaler, haben sich vollgesaugt/gefuttert und haben schön blockiert. Zusätzlich noch dreimal DMSA alle zwei Tage, war dann einfach zu viel. Auch bei den Einläufen kam nichts mehr mit. So wie das Wasser reinging, kam es auch wieder raus. Mein Kopf war wieder voll diesig , so nebelig wie früher… habe dann am gleichen Abend noch zwei EDTA genommen, Hammerdosis Wasser, Hammerdosis Pianto und nach drei Tagen war dann wieder alles ok. – Ja, so macht man seine Erfahrungen – 😆

    Hammerdosis kann auch Hammerfolgen haben… 😆 das Wort zum Sonntag 😆

    Liebe Grüße, vielleicht sollte ich mich umbenennen in

    killerqueen 😉

    #45520
    vitaminix
    Teilnehmer

    da das Thema an sich sehr spannend ist.. ein update..

    Inszwischen nehme ich ParaRizol immer spätestens nach 4 Stunden, da ich gemerkt habe, dass sich die Parasiten nach 4 Stunden von der Nelkendusche erholt haben.. Dadurch erreiche ich, dass die sich überhaupt nicht mehr festsaugen können und langsam austrocknen.

    Tatsächlich finde ich es inzwischen extrem unangenehm zu spüren wenn sich irgendwo eines der Viecher noch rührt und “beisst”, was ja eher ein ansaugen ist. Keinen Bock mehr drauf. ❗

    Manchmal nehme ich Para Rizol auch alle zwei Stunden. Hauptsache die Viecher melden sich nicht. Auch über die Nacht habe ich die Einnahme der KM in ParaRizol ausgetauscht. Im Moment geht es mir sehr gut damit. Die basischen Einläufe holen den ganzen Müll raus, und inzwischen nehme ich fast jeden Abend ein EDTA was mir den Eindruck vermittelt die toten, im Darm ankommenden Viecher, in die Luft zu sprengen.

    Als ich hier bei Agenki meine ersten Schritte gemacht habe, habe ich tatsächlich gespürt wie “etwas” in einer Hauptschlagader Richtung Herz gewandert ist. Ich bin tausend Tode gestorben und habe mich schon sicher unter der Erde geglaubt… aber nichts ist passiert. Das “etwas” ist zum Herzen gewandert, dann war Ruhe.
    Gestern ist dann dieses “etwas” wieder vom Herzen “zurück” gewandert. Also Rückwärts den Weg den “es” gekommen ist. Meine Vermutung ist, dass das auch einer der wohl vielen Bandwürmer ist, der sich aktuell zurück entwickelt. Weil zurückbewegen macht ja keiner freiwillig… 😕

    Hammer, was so alles passiert. Bin jedenfalls sehr glücklich, im Moment nichts zwickendes oder ziehendes in der Lebergegend und Enddarmgegend zu spüren.

    Grüße,

    vitaminix

    #45598
    vitaminix
    Teilnehmer

    Akutell kämpfe ich also mit einem Siebenköpfigen Drachen. Unglaublich. Ob die Zwick-Herde alle zusammenhängen kann ich nicht sagen, aber es fühlt sich irgendwie so an..
    Inzwischen habe ich das “Fussvolk” ziemlich komplett eleminiert und bin schon in der Höhle des Drachen angelangt. Also ich muss schon sagen, dass es viel ausmacht, den Feind zu kennen “gegen” den man kämpft. Seid ich das Viech in der Toilettenschüssel gesehen habe gehe ich ganz anders an die Sache ran ❗

    Also dass das Fussvolk erlegt und entfernt ist fühlt sich erstmal super an. So gut und stabil habe ich mich wieder “noch nie zuvor” gefühlt. Fasziniert mich immer wieder, dass es noch und noch besser wird. Voll schön.
    Den Drachen habe ich mit dermassen viel Rizol betäubt und stillgelegt, dass ich selbst schon bedenken habe, mich vielleicht dadurch auch irgendwie selbst lahm zu legen.. daher habe ich die Dosis ein paarmal ausgesetzt, und schwupps hat es an entsprechenden Stellen wieder gaaaanz leicht gezwickt. Aha, der Drache ist also nicht tot zu kriegen. Den muss man im Delirieum ausleiten. Gefühlt hat er sich eingebohrt:
    – über den Enddarm in die Milz zum Herzen
    – über den Enddarm in die Leber
    – über den Enddarm in die Lunge/Bronchien
    – über den Enddarm in das Sonnengeflecht
    – über den Enddarm in den Magen
    – über den Enddarm in die Niere
    – über den Enddarm in die Blase

    Der gefühlte Herd sitzt im Unterbauch, dort wo ich all die Jahre die Höllischen Schmerzen bei den Blutungen hatte, und ein Herd sitzt definitiv dort wo mal mein Blinddarm war.

    Schon höchst interessant, dass ich mit dem Rückzug der “Drachenköpfe” (mir gefällt die Vorstellung so gut), auch eine Veränderung im jeweiligen Bereich spüre. Also mit dem Rückzug aus der Lunge/Bronchie, spüre ich wie mein Atemvolumen grösser wird, ich tiefer einatmen kann. Manchmal habe ich Hustreiz-Atacken, aber nicht schlimm, sondern eher dass sich da mal was bewegen muss, und dann ist wieder gut. Also die grosse befürchtete Bronchitis wird wohl ausbleiben.
    Oder in meinem Hals. Der Drachenkopf der sich über den Magen (vielleicht sind das ja auch zwei getrennte…?) in die Speiseröhre geschoben hat.. je schwächer der wurde, umso mehr konnte ich den im wahrsten Sinne des Wortes: runter schlucken. Also das ging so millimeterweise. Jeden Tag ein mini Stückchen mehr. Das war ein Gefühl… Man hat was im Hals, was dort steckt und man kann es nicht runterschlucken. Es hängt da und geht weder hoch noch runter..
    Zum Glück ist das Schlimmste jetzt überstanden und das “Ding” befindet sich zum mindest im Magen und nicht mehr im Schluck-Bereich.. wenigstens etwas.

    Puh, so viel Sachen haben sich bewegt und verändert die letzten Wochen… Entdeckungen feinster Güte…
    – Je mehr die Viecher abgehen umso weniger verkrampft mein Darm, umso mehr verschwindet mein Hohlkreuz
    – Meine Dehnübungen von Kopf bis Fuss ist jetzt nicht mehr Schmerzhaft, sondern einfach ein ganz normales Muskelziehen. Ich vermute, dass die Parasiten sich auch in den Faszien aufhalten und so die grossen Schmerzen (neben eingenisteten Viren) verursachen
    – meine Kieferverkrampfung (die auch über den Tag ist) wird immer weniger
    – ab und zu habe ich so etwas wie eine Verdauung. Also das Essen kommt gefühlt an meiner Magen/Darmwand an.
    – Mein Urinstrahl fühlt sich immer besser und gesünder an
    – meine Geschmacks- und Geruchsnerven wachen hin und wieder etwas auf

    Ich habe mich immer gewundert, dass ich kaum Stuhlgang habe, aber für 2 esse, aber auch nicht zunehme. Der Parasit den ich gesehen habe, lässt mich vermuten, dass die Viecher sich einfach mit dem Maul ringsrum an die Darmwand ansaugen. Somit kommt der Speisebrei, oder der verdaute Brei des Vordervieches direkt in das Maul des Hintervieches. Somit kommt kaum noch etwas an die Darmwand. Wodurch dann überhaupt noch eine Aufnahme von Nährstoffen des Körpers stattfindet ist mir allerdings ein Rätsel.. jedenfalls sind Massen dieser Teile jetzt erstmal entsorgt.

    Übrigens hat der grosse Drache sich auch ordentlich in mein Leben eingemischt. Ich hatte ihn fast tot gestellt, also es war quasi das letzte aufbäumen, als ich wieder eine Dosis Rizol genommen hatte, wo ich den SEHR DEUTLICHEN Gedanken im Kopf hatte: “SO ❗ DAS REICHT JETZT ABER AUCH ❗ “. Ich war so verdutzt, dass ich diesem Gedanken (kein Rizol mehr zu nehmen) fast nachgekommen wäre, hätte ich mir nicht über die Jahre ein eigenes “Gedankenkontrollsystem” aufgebaut. Das hat mich dann nochmal fasziniert. Weil jetzt habe ich das alles so deutlich erkennen können, dass dieser Gedanke definitiv nicht aus mir heraus kam.. Ich hab die Flasche Rizol dann noch ein wenig verdutzt in der Hand gehalten, und war mir nach dem ganzen Kopfkino dann klar, was zu tun war..
    Umgehauen hat mich das dann aber schon irgendwie.. was es nicht alles gibt.. 😯

    Mein weisser Hof um die Augen wird langsam auch wieder durchblutet. Das ist so ein irres Gefühl.. da sich erst die Augen/Augenräder wieder mit Blut durchflutet haben, sehe ich zwar eher wie ein Vampir aus, aber das wird ja von Tag zu Woche besser.. 😉

    Nein, bei so einer Ganzkörper-Entgiftung darf man nicht eitel sein 😆 und wie sagt Frau Schmitz so schön: Die Schönheit kommt zum Schluss..

    Übrigens würde ich ohne die Einläufe heillos verstopfen. Ich mache jetzt seit mitte August jeden Tag einen Einlauf. Das ist immernoch so arg nötig und tut wahnsinnig gut. Also ca. 130 Tage… 🙄

    Bei Pianto und KM habe ich den Eindruck, dass die Kontraproduktiv zu dem Rizol arbeiten. Ich habe das vorerst weg gelassen. Versuche, aber immer wieder vor allem Pianto zwischen zu schmuggeln. Vor allem, da ich heute auch mal wieder eine DMSA genommen habe..

    In dem Sinne, eine fröhliche, erholsame, entspannte und aufbauende Winterzeit 😀

    Kann nur besser werden. Mit jedem kleinen Tag ❗

    Grüße an alle Mitkämpfer,

    vitaminix

    #45608
    vitaminix
    Teilnehmer

    Tatsächlich habe ich den Eindruck, dass jetzt der Haupt-Drache erlegt ist. Also echt. Schon komisch so die letzten Zuckungen, das letzte Aufbäumen in einem selbst mit zu erleben.. klar, wollte sich ein Fangarm nochmal in meinem Hals festsaugen 😯 also ich finde, das ist der Beste Life-Krimi den man bekommen kann. Ganz grosses Kino. Mehr geht doch nicht – oder? Ich bin auch echt gespannt was mit meinen Gedanken passiert.. ob ich jetzt dann anders denke ❓

    Seit gestern hat sich auch endlich so ein fetter Hintern von meinen Leitungen getrollt (Solar Plexus). Wow. da ging wieder was. Seit dem ist das Becken frei beweglich !!!!!!! Das heisst, mein Hohlkreuz ist nicht mehr wie festgezurrt, sondern ich kann jetzt wieder meine Muskeln trainieren und ich kann mich jetzt wirklich gerade aufrichten ohne das mein Becken irgendwann gezwungener Massen wieder nach hinten kippt. Wow, das fühlt sich so super an. Klar, mein Hohkreuz muss ich jetzt erst weg trainieren.. aber endlich wird das auch endlich überhaupt möglich sein… ❗

    Ach, das Rätsellösen und dranbleiben kann so wunderbar sein. Dass ich dieses Rätsel mal eines Tages lösen werde, das ist schon etwas sehr kostbares.. 8)

    Übrigens riecht meine DMSA – Ausscheidung manchmal richtig nach Teer. Das finde ich auch interessant. Mein Vater hat bis zu meinem 10.Lebensjahr geraucht. Eventuell hängt es damit zusammen?

    Frau Schmitz ich benötige jetzt nochmal von Ihnen eine Rückmeldung. Ich bin ein bisschen verwirrt.
    – mit Rizol lege ich die Viecher lahm – soweit klar
    – sobald ich Pianto oder KM nehme habe ich den Eindruck, dass die Mineralien über die aussen Häute der Viecher aufgenommen werden und zur Regeneration beitragen… kann das sein? 😯
    – wenn ich die DMSA nehme habe ich den Eindruck, dass entweder die Viecher direkt SM engiften, oder meine gelösten Gifte mit Begeisterung auffuttern…
    .. also egal was ich tue, ich habe immer gefühlt eine kontraproduktive Wirkung 🙄
    Ja, ich weiss, ich soll nicht “gegen” die Viecher arbeiten. Aber wenn ich mit allen Mitteln die ich nehme doch nur den Drachen wieder lebendig mache, dann geht das doch gar nicht.. ich meine die letzten beiden DMSA haben so etwas wie eine Wirkung gehabt. Aber ich konnte kaum mit Pianto die Stellen neue besetzen, weil der Drache sofort wieder “grösser” geworden, lebendig geworden ist.. von daher vermeide ich das Pianto obwohl ich das so sehr brauchen würde..
    Auch habe ich gedacht das Viech damit zu überlisten, dass ich es nicht schlucke, sondern nur über die Mundschleimhaut resorbiere.. aber irgendwie hat das Viech auch Zugang zu meinem Blutkreislauf. Es ist über die 40 Jahre also quasi mit mir verschmolzen 😯 (also diese Vorstellung finde ich echt total gruselig, deckt sich aber mit meinen Erfahrungen, dass das Teil auch Anteil an meinem Gedankenleben hat.. 🙄
    Ich war gestern schon voll verzweifelt, aber irgendwie geht es doch weiter, weil ja der Drache jetzt von meinem Zwerchfell – immerhin – schon weg ist. Vielleicht brauche ich einfach mehr Geduld?

    Meine Frage ist eigentlich: wie kann ich sinnvoll Rizol, DMSA, Pianto und KM ergänzen/einnehmen, ohne dass der Drache davon profitiert.

    Meine neueste Erkenntnis: Das Kino ist in mir 😆

    Schöne Neu-Jahr-sGrüsse,

    vitaminix

    #45627
    vitaminix
    Teilnehmer

    puh, ich dachte ja, das ist dann auch gleich erledigt mit den grösseren Viechern.. ist es aber eher nicht. mann sind die hartnäckig. Gibts echt nicht 🙄

    Ich fühle mich wie in einer Heldensaga und bin der Held der in der Höhle des grossen und furchtbaren Drachen steht und mit zwei Fackeln in den Händen wild fuchtelnd verzweifelt versucht, ihn in die Flucht zu schlagen. Der will keinen Millimeter Raum geben. Mann ist das Mühsam…

    Vor zwei Wochen hatte ich schon so einen Wurm in der Schüssel drin. ca. 25cm lang und tooooootal klebrig. Und klar, der war dürr weil ich ihn schon ausgehungert habe. Das scheint aber echt nur das Baby gewesen zu sein. Der hatte sich übrigens in meinen Solarplexus verbohrt..

    Mir ist auch aufgefallen, dass ich keine Herzrhytmusstörungen mehr habe. Sonst hatte ich immer wieder mal aussetzer oder so ein bisschen Herzrasen.. aber das ist alles weg.. dafür ist mein Bauch immernoch eine Kugel. Die SuperKugel sozusagen 🙄

    Übrigens kann ich mich seit Anfang Dezember wieder Räkeln. Ja echt, das ging nicht. Ich konnte mich strecken, dass hatte aber irgendwie nicht wirklich einen Effekt.. und auf einmal recke und strecke ich mich und es tut sooooo gut. Wunderbar 😀

    Ich habe meine Einläufe übrigens wieder auf 1 Liter reduziert. Die 1,5 Liter konnte ich nie lange halten und mit den 1 Liter geht das problemlos. Dadurch habe ich auch das Gefühl, dass das Basenwasser vom Körper besser resorbiert wird und im Körper besser arbeiten kann. Ich habe immer das Gefühl, dass das Basenwasser was in meinem Körper macht. Irgend etwas passiert da..

    Ich nehme jetzt über den ganzen Tag und auch Nachts das ParaRizol. Ich habe den Eindruck, dass durch die Länge der Viecher ein einzelner Fehltritt die auch echt lange wieder lebendig macht. Dann braucht es wieder ewig bis die so komplett lahm gelegt sind.. Ich nehme also ParaRizol und versuche bei den Mahlzeiten auch Pianto und die KM zu nehmen. In den Pausen gibts dann nix.

    Also eigentlich möchte ich das was demnächst kommt eigentlich nicht erleben müssen… 🙁

    Grüße,

    vitaminix

    #45629
    180grad
    Teilnehmer

    bin da ja noch nicht im thema, aber vielleicht kannst du noch ein paar zusätzliche verteidigungslinien oder angriffslienien aufstellen.

    was ist mit dem zapper,knoblauch oder speziellen gemüse/kräutersäften die gleichzeitig noch ein bisschen mehr druck machen?
    ich habe was von Graviola (Guanabana) gelesen, zur wurmkur und von markus rothkreuz soll es eine spezielle kräutermischung geben.

    vielleicht ist da was bei , was dir das quentchen mehr schlagkraft geben kann?
    hat vielleicht auch eine colon/hydro in der jetztigen situation etwas mehr kraft?

    vielleicht passen diese ideen ja garnicht in dein konzept…

    hast du aktuelle vitamin d werte? ein höherer vitamin-d spiegel könnte vielleicht noch ein bisschen was ausmachen ?

    alles nur ein kleines brainstorming meinerseits… 8)
    vielleicht bringts dir eine idee.
    alles gute

    #45631
    vitaminix
    Teilnehmer

    ohh, ganz lieben Dank 180grad. Ich check das alles mal. Vielleicht ist da was bei 😀

    Ein zusätzliches Schwert kann nicht schaden.. wobei ich heute morgen doch hoch erfreut war, als wieder so ein Teil in der Kloschüssel zu finden war. Die sind in totem Zustand schon ca. 0,5cm breit 🙄 … ❗ aber doch nicht so lang wie ich dachte.. oder das sind immer nur Teile die da raus kommen…
    Wie dem auch sei, Hauptsache es kommt überhaupt was raus 😀 Hat gleich meine Stimmung wieder anghoben. Also tut sich was 😀

    ganz lieben Dank,

    vitaminix

    #45659
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo vitaminix,

    am besten zuerst die Schwermetalle ausleiten, dann den Darm reinigen und aufbauen, und dann die Rizole nehmen, bzw. den Drachen angehen:).

    Lassen Sie ihn noch in einem Winter oder Leberschlaf. Bauen Sie zuerst ihr Heer auf:) Oder weiter die Rizole nehmen, aber nur zur Verteidigung, nicht zum Angriff. Also mit der Dosierung spielen und das Ziel, was man erreichen will verändern.

    G.Schmitz

    #45676
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo Frau Schmitz,

    ja, das hört sich alles gut an, aber für mich war das gerade nicht praktizierbar.. die meisten Viecher scheinen auch im Moment alle abzugehen. Ich schicke sie gerade alle in die Kanalisation 😀 gutes Gefühl.

    Ich hatte den Eindruck, dass, egal welche Massnahme ich ergreife, die Parasiten zu aller erst von allem profitieren. Also ich die Parasiten entgifte, entsäuere und aufbaue. Die Mittel sind nur zu einem geringen Prozentsatz an meine Darmschleimhäute gelangt, und auch die Schwermetallausleitung war so “komisch”.

    Mit der hohen Dosierung habe ich den Eindruck mir nicht sonderlich zu schaden, werde aber in den folgenden Wochen die Dosis reduzieren. Den Kerl der mir in der Speiseröhre sitzt, der muss noch abgehen. Dann mach ich eine Woche Pause und gehe dann die von Ihnen vorgeschlagenen Schritte.

    Aber endlich kann ich meinen Magen spüren, habe ein Satt-Gefühl und eine Art Verdauung. Das zu spüren tut soooo gut. Auch habe ich jetzt kein Hohlkreuz mehr. Ich muss zwar neu Laufen lernen, aber ich kann alles ohne probleme richtig trainieren, ohne “Gegenzug”. Und ich kann besser Wasserlassen. Da ging wohl auch viel an die Viecher ab. Ich hab mich immer gewundert, wo all das Wasser bleibt :roll:. Ich hab die alle quasi mitversorgt…

    Auch mit dem Wissen was da so in mir abgeht.. das konnte ich nicht ertragen.. Bahh.

    Jetzt gehts mir besser. Definitiv. Schleiche die Dosierungen aus und mache alles brav weiter 😉

    Ein paar Fragen hätte ich noch:
    1. hat die Einnahme von Abends EDTA und morgend DMSA einen besonderen Synergie-Effekt, oder kann man die getroste einzeln nehmen? (eine zeitlich weiter getrennte Einnahme bekommt mir gut)

    2. Wenn man DMSA nimmt, muss dann der Urin nach “Stinkbomben” riechen, oder ist der Geruch egal? (manchmal riecht mein Urin stark, manchmal gar nicht)
    2.b wenn es ein Problem ist wenn der Urin nicht riecht – gibt es unterstützende Massnahmen?

    3. Kollidiert das DMSA mit dem Rizol?

    4. Gibt es Studien dass mit einer höheren Rizol-Einnahme “irgendwelche” Schäden entstehen?

    Daaaaanke, 😀

    vitaminix

    #45688
    sharkara
    Teilnehmer

    Hallo Vitaminix (Killerqueen) 😀

    boa…das ist ja bei dir grad spannender als der Sonntags-Tatort (den ich mir nicht anschaue, weil ich davon schlechte Laune bekomme und depressiv werde). Aber bei dir bleibt einem die Sprache weg. Echt mutig und ich kann deine Schritte sehr gut verstehen und wünsche dir viel Erfolg im Kampf gegen den üblen Burschen in der Speiseröhre. 😯 Und danach eine freudige Pause. Frau Schmitz hat ja auch schöne Worte gefunden…”Das Heer zuerst aufbauen”…und dann mit neuer Strategie und Taktik die geschwächten Feinde vollends in die Flucht schlagen. 😀
    Ach, das schaffst du.

    Woran merkt man eigentlich, dass man Rizol braucht? Also mich zieht es da grad überhaupt nicht hin. Aber ich weiß auch nicht, ob ich Parasiten habe…außer den Pilzen, die ja auch Parasiten sind. Was war der Grund, dass du angefangen hast, so stark auf das Rizol zu setzen, erfolgreich, wie man jetzt sieht… 😀

    Viel Erfolg weiterhin und liebe Grüße

    #45695
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo vitaminix,

    hier hätte ich gerne die Antworten von Herrn Golenhofen. Vielleicht klappts.

    Ein wenig warten müssen wir sicherlich.

    Rizole: Entweder man testet die Rizole energetisch aus, aus macht nach einer Darmreinigung eine Rizolkur. Entweder irgendwas wird besser, oder nicht (dann hat man es nicht gebraucht – aber sich auch nicht geschadet).

    Erfahrene Therapeuten bekommen Hinweise von der Problematik oder den Verläufen von Maßnahmen.

    G.Schmitz

Ansicht von 15 Beiträgen - 136 bis 150 (von insgesamt 157)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.