• Dieses Thema hat 75 Antworten und 14 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 9 Jahre von catharina.
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 76)
  • Autor
    Beiträge
  • #42160
    ndy
    Teilnehmer
    #42269
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hi,

    jetzt muss ich doch nochmal wegen der Umkehrosmose-Anlage fragen..

    Wie verhält es sich denn wenn ich eine kleinere Anlage besorge ohne Wassertank? Warum ist der Tank so wichtig?

    Frau Schmitz,
    vielleicht können Sie doch die Fragen von Sharkara vom 12.11.2012 beantworten. Ich denke es gibt doch den ein oder anderen wie mich, den die Fragen interessieren.

    Vielen herzlichen Dank 😀

    iras

    #42293
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo iras,

    auch wir fanden die Idee einer Anlage ohne Tank interessant. Man nennt Sie Durchflussanlagen. Wir haben auch eine inkl. Energetisierung gebaut. Ein sehr schönes dekoratives Tischgerät mit abnehmbaren Tank. Es hat auch soweit alles gut funktioniert. Aber keine wollte das Wasser trinken.
    Der Geschmack überzeugte nicht. Wer das Wasser unserer Anlage gewohnt ist, hat sicher ein Problem. Wer noch kein Vergleichswasser hatte, kommt evtl. damit zurecht.

    Wir haben ja bei unserem Osmosewasser den Effekt, dass sich das Durstempfinden wieder von selber einstellt. Der Körper reagiert auf die Reinheit und man bekommt wieder richtig Durst. Dieser Effekt blieb bei der Durchflussanlage aus.
    Bei einer Anlage mit Tank, kann man eine viel dichtere Membran nutzen. Bei einer Durchflussanlage muss bei der Wasserentnahme ausreichend Wasser produziert werden, weshalb die Membran mehr Wasser durchlassen muss, also nicht so fein sein kann. Der Tank hat also den Vorteil, dass man eine feinere Membran nutzen kann.

    Nicht jeder hat unsere hohen Ansprüche ans Wasser. Und sicher ist eine Durchflussanlage schon viel besser als nichts. Wir meckern hier sicher auf hohem Niveau. Das muss nicht die Basis für jedermann sein.

    Egal wie Sie sich entscheiden – vergessen Sie bitte die Energetisierung nicht. Denn erst die Aufclusterung der Wassermoleküle macht das Osmosewasser zu einem gesundheitlich hochwertigem Wasser.

    Anworten für Shakara, siehe Fragen vom 12.11.2012

    – Folgekosten: Außer dem Filterwechsel gibt es keine Folgekosten.

    – Die Maße: Anlage: b50 cm, h45cm, t20cm
    Tank: h50cm, b50cm, t, 28cm

    – Wartung: nur der Filterwechsel.

    – Die Filter kann jeder selber wechseln. Am besten nimmt man (Frau) dazu 2 Zangen, die man entgegengesetzt ansetzt, so ist die Hebelwirkung größer. Wer die Filter nicht regelmäßig wechselt, oder beim letzten Filterwechsel die Kartuschen zu fest angezogen hat, muss schon ein wenig Kraft aufwenden. Wie beim Marmeladenglas einfach kurz andrehen, neu ansetzen, wieder kurz andrehen, solange bis genügend Luft eingeströmt ist und sich die Kartusche löst.

    – Filterwechsel: Der Filterwechsel wird nicht angezeigt. Am besten im Kalender notieren.

    Ja, Sie benötigen Strom. Das Stromkabel ist ca. 1 m lang. Zum Glück gibt es auch Verlängerungskabel in Baumärkten oder Elektrogeschäften. Also auch wenn die Steckdose weitr weg ist, ist das kein Problem.

    – Die technische Abschreibung/Lebensdauer bei Geräten dieser Art liegt bei ca. 6 Jahren. Die reale Lebenszeit kann ich nur aus der bis jetzt gemachten Erfahrung machen. Agenki besteht nächstes Jahr 10 Jahre. Die ersten Kunden haben Ihre Anlage immer noch. Eine Sollbruchstelle gibt es nicht, aber technische Teile, wie die Pumpe, die viel Leistung erbringen muss. Die hält nicht ewig. Wie ein Reifen, muss die mal gewechselt werden. Wer regelmäßig die Filter wechselt, ist davon weniger betroffen. Bei allen, die sehr unregelmäßig Filter wechseln, evtl. nur alle 2 bis 3 Jahre, die belasten die Pumpe überdurchschnittlich, die können gleich von vorne herein eine Pumpe mit einplanen. Kosten ca. 50 Euro.

    – Die Anlage kann man selber installieren. Ansonsten beauftragt man einen Sanitärfachmann. Viele kennen die Technik, haben aber selber noch keine eingebaut. Das ist aber kein Problem. Sie müssen lediglich einen Wasserzulauf und Ablauf anschließen, für einen Fachmann ein Kinderspiel. Am besten packt man die Anlage selber aus, und bereitet alles vor, sodass man selber weiß, welcher Schlauch wohin muss. Dann geht der Anschluss Ruck Zuck. Wer alles dem Fachmann überlässt, muss halt die Zeit mit bezahlen, die der Fachmann benötigt, sich die Montageanleitung durchzulesen.

    Sind noch Fragen offen?

    G.Schmitz

    #42300
    vitaminix
    Teilnehmer

    Ganz lieben Dank, Frau Schmitz,

    jetzt ist es wieder ein bisschen klarer. Auch mit dem Tank macht es Sinn. Mal schauen was ich machen kann… 😉

    Grüße

    iras

    #42311
    gesamuller
    Teilnehmer

    Das würde ich so nicht behaupten, du meinst wohl eher Wasser ohne Kohlensäure ist besser als kohlensäurehaltiges Wasser.
    Leitungswasser kann auch ziemlich schmutzig und verkalkt sein. Es kommt auf den Ort an.

    “Leitungswasser ist besser als Mineralwasser”

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/stiftung-warentest-leitungswasser-besser-als-stilles-mineralwasser-a-841374.html

    ——————————————————————————-

    “Leitungswasser teilweise stark mit Keimen belastet ”

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/bundesweiter-test-leitungswasser-teilweise-stark-mit-keimen-belastet-11108104.html

    💡 💡 💡

    #42313
    catharina
    Teilnehmer

    kein Text

    #42346
    catharina
    Teilnehmer

    Wie wichtig ist die Qualität des Wassers für die Zelle?

    Der Körper besteht aus ca. 70 % Wasser (je nach Geschlecht, Alter, Gewicht) und aus ca. 10 ^13 Zellen. Das Wasser kann ungehindert durch die Zellwand und befindet sich dadurch zum größten Teil i n der Zelle! Mit zunehmendem Alter sinkt der Wassergehalt in den Zellen. Die Aufnahme von zu wenig Wasser beeinträchtigt drastisch die Zellaktivitäten.

    D.Golenhofen schreibt unter dem Ratgeber “Trinken” folgendes:

    Zitat:
    Die Fachleute für die physikalischen Eigenschaften des Wassers sind die Radiästheten, die Wasseradern, Brunnen und Quellen suchen und bewerten. Quellwasser wird hierbei nach folgenden Kriterien bewertet: Bovis-Einheiten, Yin-Yang-Anteile, rechts- und linksdrehende Anteile, pH-Wert, Mineralgehalt, Ergiebigkeit und Härtegrad. Die letzteren 4 Werte können mit einfachen physikalischen Messgeräten gemessen werden. Die ersten 3 Werte werden hingegen mit einer Rute ausgemessen. Viele Menschen halten dies immer noch für Quacksalberei, obwohl es genug Anhaltspunkte gibt, dass es sich hier um eine echte Wissenschaft handelt.

    Die Bovis-Einheiten geben den gesamten Energiegehalt wieder. Je höher die Werte, um so höher die Energie bzw. die Ordnung der Wasserstruktur. Die Skala beginnt bei 0 und geht bis 10000, bei heiligen Orten sogar bis maximal 18000 Bovis. Alle Werte oberhalb von 6500 gelten als Energie aufbauend. Normale Trinkwasserquellen haben gewöhnlich Werte von 5000 bis 7000 Bovis. Von 7000 bis 10000 Einheiten werden die Wässer allgemein als Heilwässer eingestuft, da diesen Quellen sogar Heilwirkungen nachgesagt werden. Bei über 12000 Bovis beginnen dann die heiligen Quellen. Die Übergänge bzw. Einteilungen der Wässer hängen aber auch von den Yin-Yang-Eigenschaften und Drehrichtungen ab.

    ….d.h. Die Zelle kräftigt sich durch ein Energie – Reiches Wasser…

    Hier ein faszinierender Film über die Aktivität einer Zelle:

    „Wir träumen von Reisen durch das Weltall – ist denn das Weltall nicht in uns? Nach innen geht der geheimnisvolle Weg“ Novalis

    #42347
    ndy
    Teilnehmer

    Um das Video zu verstehen muss man leider Biologie studiert haben 🙂

    #42351
    catharina
    Teilnehmer

    Hallo @ndy,

    hier eine gut nachvollziehbare Erklärung der Wirkungsweise der Zelle:

    1.Teil

    2.Teil

    Alles Gute!

    #42352
    ndy
    Teilnehmer

    Hallo @ndy,

    hier eine gut nachvollziehbare Erklärung der Wirkungsweise der Zelle:

    1.Teil

    2.Teil

    Alles Gute!

    WOOOWW!!!

    Vielen vielen Dank für den Link!
    Total gut erklärt und informativ!

    LG

    #42357
    sharkara
    Teilnehmer

    Hallo Catharina,

    danke für die Filmchen. Auch ohne Biologiekenntnisse ist der erste Film wunderschön. Was für ein Wunderwerk…der Mikrokosmos in uns.

    …energie-reiches Wasser…da werd ich doch gleich mal zur Quelle gehen… 🙂

    Sonniges Wochenende euch allen

    #42630
    vitaminix
    Teilnehmer

    .. und jetzt bin ich dran.

    ICH HABE SIE !!!!!

    und bin überglücklich. Ich habe jetzt einen neuen Nickname: Wasserträger 😆

    Juhuuuuuuu !!! Schmeckt voll gut und funzt

    😀

    Danke, Agenki !!!

    #42953
    catharina
    Teilnehmer

    “Die Pflanzenschutzreste waren im Brunnenwasser der Quellen von fünf Mineralwasserfirmen festgestellt worden. Das Regierungspräsidium Stuttgart wollte deshalb die Quellen schließen….
    Damit unterlag das Land Baden-Württemberg, das fünf Mineralquellen die Zulassung verweigern wollte, weil dort Abbauprodukte von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen worden waren. Weil diese aber nicht gesundheitsschädlich sind und es in der Mineralwasserverordnung keine Grenzwerte gibt, erkannte der VGH in der Nichtzulassung einen Verstoß gegen die Berufsfreiheit.”

    http://www.fr-online.de/verbraucher/-natuerliches-mineralwasser–muss-nicht-absolut-rein-sein,1473052,23888910.html

    #42954
    ndy
    Teilnehmer

    “Die Pflanzenschutzreste waren im Brunnenwasser der Quellen von fünf Mineralwasserfirmen festgestellt worden. Das Regierungspräsidium Stuttgart wollte deshalb die Quellen schließen….
    Damit unterlag das Land Baden-Württemberg, das fünf Mineralquellen die Zulassung verweigern wollte, weil dort Abbauprodukte von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen worden waren. Weil diese aber nicht gesundheitsschädlich sind und es in der Mineralwasserverordnung keine Grenzwerte gibt, erkannte der VGH in der Nichtzulassung einen Verstoß gegen die Berufsfreiheit.”

    http://www.fr-online.de/verbraucher/-natuerliches-mineralwasser–muss-nicht-absolut-rein-sein,1473052,23888910.html

    WIE GEIL!!!

    Da soll mir niemand mehr erzählen wie gesund und sauber unser Wasser ist. Und das machen die auch noch mit solch einer Überzeugung! Einfach nur krank! 😥

    #42957
    catharina
    Teilnehmer

    …ja @ndy und dann wird Wasser zum Politikum.

    Unser Bundesminister für Gesundheit Daniel Bahr wäre da der Ansprechpartner für die Änderung der Gesetze. Das Gericht geht “nur” nach Vorgaben worin die Werte bemessen werden. Die Leute hinter der Vermarktung von qualitativ schlechten Lebensmitteln wollen “nur” viel Geld… die Aufgabe der Bundesregierung ist lediglich uns vor diesen Kriminellen zu schützen.

    Verordnung über natürliches Mineralwasser, Quellwasser und Tafelwasser
    (Mineral- und Tafelwasser-Verordnung)
    http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/min_tafelwv/gesamt.pdf

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 76)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.