Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Oma nimmt immer weiter ab, was tun? #46223
    littlegirl
    Teilnehmer

    Es gibt spezielle aufbaudrinks und shakes, die man zum einen einsetzen kann, aber auch das würde ich nur nach ärztlicher absprache machen – und schauen dass sie genug ist, dass auch bekommt was ihr gut tut.

    Diese Aufbaudrinks von denen Rooster da spricht, sind grob genommen Nahrung in Trinkform, siehe hier. Die sollen wirklich sehr effektiv sein, doch das bringt ja auch nur was wenn sie wirklich essen möchte und nicht verweigert, natürlich stelle ich die Handlungen deiner Oma in Frage, ich vermute jedoch das sie es schlicht und einfach vergessen könnte. Vielleicht leidet sie ja an Altersbedingter Demenz, habt ihr euch dahingehend bereits Informiert?

    Die Ernährungsumstellung kann, wegen ihrer unterschiedlichen Eigenschaften bzw. dem was sie im Körper hervorrufen soll unter Umstanden auch eine längere Zeit beanspruchen um, wie du es sagst, zu fruchten. Ebenso kann sie auch eine kurzfristige Abnehmphase hervorrufen das sollte aber für gewöhnlich nicht so lange dauern, ich möchte mich da auch nicht in eine Aussage verstricken nur weil ich sowas mal gelesen habe, daher würde ich raten einfach noch mal zum Arzt zu gehen und alles checken zu lassen.

    als Antwort auf: Schluckbeschwerden + Reizhusten #46135
    littlegirl
    Teilnehmer

    Viel Tee und wohltunende Pastillen oder Bonbons lutschen das hilft meistens, den Tee nur mit Honig das ist wichtig. Dann definitiv zum Arzt das ist immer wichtig, es gibt da auch ein Krankheitsbild namens Dysphagie, kannst du dir mal die Symptome erlesen.

    Zum Arzt gehen würde ich aber immer, du kannst ja auch telefonisch einen Termin nach der Arbeit organisieren dann bist du zu mindestens sicher was es ist und kannst dann auch richtig dagegen vorgehen.

    als Antwort auf: Akkute Angstpatientin #46111
    littlegirl
    Teilnehmer

    wenn du immernoch in Stuttgart sein solltest würde ich dir Dr.pfitzer ans Herz legen, die sind wirklich kompetent, ich lasse dir mal deren Url d, da findest du alle Informationen die du brauchst!

    Dr.Pfitzer – http://www.dr-pfitzer.de/

    Ich hoffe das du entweder das Problem schon behoben oder es so nicht mehr hast, gute Besserung LittleGirl

    als Antwort auf: Transzendentale Meditation #46102
    littlegirl
    Teilnehmer

    “Meditation über ungelöste Fragen, Meditation über Probleme und Hürden die einem bevorstehen, Meditation über Dinge die man einfach nicht versteht. Alles lässt sich lösen durch Meditation, und die Ideen und Antworten die dabei rauskommen sind für mich nicht anderes als magisch – pure Magie. ”

    Genau das beschreibt alles! Meditation ist Heilung…und die Antwort auf ALLE Fragen. Klingt unglaubwürdig. Aber so ist es. Meditation ist Energie sammeln. Wenn ich meditiert habe schaffe ich 20-30% mehr Leistung im Krafttraining. Als kleines Beispiel^^

    als Antwort auf: pH-Werte – Auswertung der Übersäuerung #46101
    littlegirl
    Teilnehmer

    Hallo zusammen.

    den Spruch finde ich gut: Sie sind einfach nur zu sauer 😀
    Spaß beiseite. Ich wollte mich hier eben mit einer kurzen Zwischenfrage einmischen, ich hoffe das ist in Ordnung.
    Hier auf dem Blogbeitrag http://blog.biothemen.de/basisch-leben/ steht: Zitat:
    Wie unklar die Theorie der basischen Ernährung dennoch ist, wird offenbar, wenn man verschiedene kursierende Meinungen und Tabellen zu Säure- und Basenbildnern vergleicht. Über den Säure- oder Basengehalt von bunt gemischtem Obst, von Getreidearten, Soja, Nüssen, Pilzen, Milchprodukten und Kaffee herrscht weitgehende Uneinigkeit. Das mag an selbsternannter Expertise ohne fundiertes Wissen liegen. Tatsache ist aber auch, dass Gehalte von Zucker-, Eiweiß Stärke- und Mineralstoffen in natürlichen Lebensmitteln wie Äpfeln oder Sojabohnen Schwankungen unterliegen. Dies zeigt, dass die Theorie von der basischen Ernährung viel zu dogmatisch und so nicht haltbar ist. Die Natur und der Mensch sind flexibler. Denn was Äpfel und Sojabohnen können – ihre Säure- und Basenzusammensetzung zu verändern, je nach Wachstumsbedingungen, das kann auch der menschliche Organismus – durch Ausscheidung über Harn und Schweiß. Davon abgesehen ist ein saures Milieu von Magensaft, Schleimhäuten und der Haut unbedingt erforderlich zur Abwehr von pathogenen Pilzen und Bakterien – im Wechselspiel mit einem basischen Milieu von Speichel, Darminhalt und Blut.

    Erst wird man davon überzeugt dass eine basische Ernährung viel bringt, dann wird im Zitat wiederum die Glaubwürdigkeit dieser Argumente entkräftet. Ich frage mich nun, was ich wem glauben soll?

    Hat einer vielleicht fundierte Informationen dazu oder hat sich schon sehr lange basisch ernährt und was für Erfahrungen er damit gemacht hat? Und stimmt es dass Raffinade-Zucker 90% der angeblich gesunden Effekte einer basischen Ernährung zerstört? Heutzutage kann man sich ja leider kaum von Zucker fernhalten.

    Liebe Grüße, vielen Dank 🙂

    als Antwort auf: Akne / Lebensmittelunverträglichkeit..? #45946
    littlegirl
    Teilnehmer

    Hallo 🙂

    Ich habe seid ein Paar Jahren Akne im Gesicht, aber vorallem auf dem Rücken 😥 . Ich habe in diesen Foren gelesen die ZZ Creme zu verwenden, dies habe ich auch gemacht – mit erfolg, das akne ging zurück. Nur hatte ich zu wenig davon gekauft, und es kam wieder zurück.

    Auserdem möchte ich ja die Ursache des Aknes finden und bekämpfen, da ich mich schon viel in das Thema hinein gelesen habe, und es immer auf einen überlasteten Darm zurück führt. Die Frage ist jetzt wie ich am besten vorgehe: Es könnte an einem überlasteten Darm liegen, den ich reinigen müsste. Aber es könnte auch sein, das ich ein Lebensmittel nicht vertrage, oder nicht genug von einem bestimmten Vitamin bekomme. Von daher dachte ich, ich sollte zu nem Allergologen, aber ich weis nicht ob dieser die richtige anlaufstelle ist.

    Bei jeder Hilfe wäre ich sehr dankbar

    🙂

    Wenn du da die Ursache finden willst kannst du recht lange suchen, Akne kann durch so vieles ausgelöst werden, sie kann auch mit Hormonen einhergehen oder wegen einer Diabetes auftreten…es gibt so viel was du dann Abgrasen müsstest. Wenn es Hormonell bedingt ist wäre vielleicht mal ein Griff zur Gurkenhaut (Borretschöl)ratsam die soll sehr hilfreich sein um diesen wieder zu regulieren.

    Wenn es andere Gründe hat ist es natürlich je nach Ursache mit anderen Mitteln zu versuchen.
    Wie weit bist du denn bis jetzt mit der Findung der Ursache? Zum Thema Falsches Essen und dessen Verbindung mit Akne kann ich nur sagen dass dies nicht immer der Fall ist. der Beste Rat wäre definitiv ein Dermatologe würde ich sagen. Ich wollte aber nochmal sagen das du nur weil die Akne zurückgegangen ist, längst nicht mit einer Behandlung aufhören musst, die Haut sollte auch im Nachhinein weiter gepflegt werden dann sollte sie auch nicht mehr zurück kommen.

    als Antwort auf: Gesunde Ernährung? #45898
    littlegirl
    Teilnehmer

    Vor allem kommt es darauf an, welche Ziele man mit seinem Körper steckt? Menschen, die abnehmen wollen, sind darauf fixiert,weniger Kohlenhydrate, Fette zu sich zu nehmen und es unter Umständen im Einklang mit dem Körper zu bringen. Kraftsportler brauchen hingegen viel Eiweiß, Proteine und ernähren sich von der Menge her übermäßig !Jeder Körper funktioniert anders und deshalb gibt es keinen universalen Ernährungsweg!

    Das sehe ich auch so – es gibt nicht DIE eine Ernährungsform… Kommt immer auf die Ziele an. Und jeder verträgt natürlich auch das eine oder andere Lebensmittel besser als ein anderer. Das muss individuell betrachtet werden…
    ich persönlich versuche nicht zu stark verarbeitete Lebensmittel zu mir zu nehmen, nehme viel Eiweiß in meiner Ernährung mit auf, viel Ballaststoffe. Kohlenhydrate meistens nur auf Stärke Basis und die gesunden Fette (z.B. paar Macadamia Nüsse) 🙂

    als Antwort auf: Tausend verschiedene Probleme, wo anfangen #45897
    littlegirl
    Teilnehmer

    Hallo,
    Der einzige Anhaltspunkt, den ich je hatte, und der vermutlich keiner ist, ist, dass ich auf Pille alle diese Probleme nicht mehr hatte, nach dem Absetzen waren sie dann wieder da. Und die Pille will ich nie mehr nehmen.

    Sollte ich zu einem Heilpraktiker gehen, oder meinen Darm auf Fehlbesiedlungen testen lassen? Oder auf Mineralstoffmangel?

    Zimt

    Das Phänomen, dass sich das Hautbild verbessert mit Einnehmen der Pille gibt es bei vielen!
    Doch das kann ja auch nicht die Lösung sein. Ich würde wirklich schauen ob mit dem Darm alles ok ist, eine gesunde Darmflora schaffen – nicht zu übersäuert und vor allem mal nur basische Lebensmittel.

    Den Tipp mit der Creme (http://www.agenki.de/shop/produkte/demoderm-anti-pickel-creme_20g_10015.php) vom vorherigen Poster finde ich schon mal nicht verkehrt. Vielleicht sollte dies in Verbindung Zinnkraut geschehen, wenn man keine chemischen Sachen einnehmen möchte. Auf (link gelöscht- zinnkraut.de) findet man Informationen darüber was auch unreine Haut betrifft: „Hierbei kommt einem auch die entzündungshemmende Wirkung der Pflanze zugute, denn leidet man beispielsweise unter Akne, gehen damit auch oftmals unangenehme Entzündungen einher, die direkt mitbehandelt werden können – und das in nur einem Schritt. Dies spart nicht nur Zeit, sondern sorgt auch dafür, dass der Betroffene weniger Aufwand mit der Anwendung hat, was ihm die Prozedur wesentlich angenehmer macht.“

    Zusätzlich zur Heilpflanze Zinnkraut würde ich über die Einnahme von Zink, Vitamin A (Retinol) und n3 Fettsäuren mal nachdenken – die sind extrem wichtig für Haut, Nägel und Haare. Am besten mal Blutwerte messen lassen. Die Schilddrüse muss dafür aber aktiv sein, besonders das Hormon T3. Das sollte auch geprüft werden.

    Vielleicht klärt sich das Schnupfenproblem dann ja auch auf, wenn der Körper und Immunsystem wieder rund laufen.
    Viel Glück!

    als Antwort auf: Bewegung, Fitness, Sport und Meditation #45895
    littlegirl
    Teilnehmer

    Das sehe ich ganz genauso. Vor allem Fitness, Joggen aber auch manchmal bisschnen was mit Gewichten ist genauso wichtig, um Reize zu setzen!
    So ähnlich wie Newbury 🙂
    Nur etwas zur Entspannung fehlt mir noch so wie Meditation oder Yoga

    als Antwort auf: Was haltet Ihr von Fertiggerichten #45291
    littlegirl
    Teilnehmer

    He alle zusammen danke für eure Antworten 🙂

    Fertigmischungen habe ich noch gar nicht auf dem Markt gesehen aber
    eigentlich ja logisch – ein paar Kräuter zusammenmischen und schon
    hat man ordentlich Geschmack im Gericht.

    Ich habe vor kurzem eine kleine Doku gesehen, die solche Irreführungen wie
    Sie 180Grad angesprochen hat auch noch einmal darlegt.
    Wenn Ihr wollt könnt Ihr ja mal rein schauen. Einfach bei Youtube
    Wasser und Salz eingeben und schon seit Ihr richtig 🙂

    Hier noch einmal der link für alle Wasser und Salz
    und Danke noch einmal für eure schnellen Antworten.

    LG Littlegirl

    als Antwort auf: Antibabypille Qlaira: Nebenwirkungen? #44904
    littlegirl
    Teilnehmer

    Guten Morgen. Wenn man gänzlich auf Hormone verzichten möchte, muss man halt natürlich verhüten. Da gibt es ja zig Möglichkeiten. Hormone greifen schon sehr in den körperlichen Haushalt ein. LG

    littlegirl
    Teilnehmer

    Guten Morgen. Was auch noch sehr gut helfen kann bei Blähungen, Durchfall und Darmproblemen allgemein ist Heilerde, die man trinken kann. Gibt es in Apotheken. Man rührt es in Wasser ein und trinkt es einfach. Schmeckt ein wenig nach Vanille. Ausprobieren schadet nicht, ist alles rein natürlich. LG

    als Antwort auf: Hautauschlag im Gesicht #44902
    littlegirl
    Teilnehmer

    Guten Morgen. das Olivenöl würde ich auch weg lassen. Ich hatte auch oft Probleme mit der Haut und die Einläufe haben mir echt geholfen. Man kann sich auch die aufgebrühten, aber abgekühlten Teebeutel der Kamille auf das Gesicht legen. Bringt auch Linderung. LG

    als Antwort auf: Abwehrmechanismus gegen Parasiten #44901
    littlegirl
    Teilnehmer

    Guten Morgen. Bei solch schwerwiegenden Problemen kann eine Eigenblut Therapier wirklich Wunder bewirken. Klar, man muss sie fast selbstständig bezahlen, aber mir hat sie geholfen. Pilze und Co haben mir das Leben schwer gemacht. Jetzt bin ich gesund und es war so einfach. LG

    als Antwort auf: Basenpulver zum Baden – Frage #44900
    littlegirl
    Teilnehmer

    Hallo.
    Die Herstellung solcher Basenpulver zu Hause finde ich schwierig. Ich hätte Bedenken, etwas falsch zu machen. Ich kaufe sie immer in der Apotheke, wo auch das Preis/Leistungsverhältnis stimmt, meiner Meinung nach. Und es ist wirklich angenehm auf der Haut. LG

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)