Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 85)
  • Autor
    Beiträge
  • #44926
    zundi
    Teilnehmer

    Hallo ihr beiden,
    ich werde wohl echt mal über einen Test schauen müssen, ob sich bei mir Schwermetalle eingelagert haben! Ist halt echt eigenartig das sich nach all meinen Bemühungen so wenig getan hat.
    Als nächstes werde ich aber mal wieder mein Ph-Wert des Urins am Morgen überprüfen. Von den genannten Regeln in der Entsäuerungskur III befolge ich schon regelmäßig 3 Faktoren. Werde mich mal mit dem kompletten Plan auseinandersetzen.
    Die Ernährung werde ich allerdings erstmal so beibehalten, da ich mich gerade einmal zurecht gefunden habe und ich nicht jeden Monat komplett umstellen möchte. Denke auch, wenn es darum geht eine möglichst basische Grundlage zu schaffen, um nicht noch mehr Säuren aufzunehmen, ist eigentlich diese Rohkostgeschichte eine gute Wahl.

    Was für eine Osmoseanlage hast du und wie teuer war die wenn ich fragen darf ? 😛

    #44927
    gundi
    Teilnehmer

    Hallo zündi,

    habe die Osmoseanlage (Quaro-pur eco, 299,00 €) aus dem “Wasserhaus” in Berlin. (Ich hoffe ich kann das hier schreiben)
    Die läuft seit Mai bei mir und Beratung und Service sind sehr gut.
    Die Energetisierungsschleife habe ich mir bei Agenki geholt.
    Beides passt gut zusammen und funzt prima.

    liebe Grüße

    #44928
    vitaminix
    Teilnehmer

    Zündi, von mir kurz nochmal zum Wasser..

    Ich habe seit einem Jahr die Agenki-Umkehrosmose-Anlage mit Energetisierung (ist schon dabei), und ich finde die den Hammer. Tut sehr gut und hat sich nach 3 Jahre armotisiert.

    Vorher habe ich viel geschaut und ausprobiert. Ich habe als Kompromiss das Wasser der Hausmarke von real genommen (ohne Kohlensäure (und ohne Geschmack…)). Da sind ca. nur 25ppm drin und es ging gegenüber den anderen Wässern doch noch sehr gut. Ich hatte keine Kapazitäten die Galsflaschen zu nehmen..

    Du packst das.

    Grüße,

    vitaminix

    #44976
    zundi
    Teilnehmer

    Hey,
    nach meinem Urlaub und einer erneuten Ph-Wertmessung wollte ich mal wieder mein Feedback für die letzten Wochen erstatten.

    Ich beginne mal mit dem lästigsten Thema überhaupt: der Ernährung!
    Leider bin ich wieder an dem Punkt angelangt, wo ich an meiner momentanen Ernährungsweise zweifle.
    Da ich mit meinen Eltern eine Woche im Urlaub war, haben die mitverfolgen können wie ich mich ernähre und haben mich dann auch darauf angesprochen, dass ich nicht genug zu mir neheme und das ja nicht so weiter gehen könne. Womit sie auch recht hatten. Mein Energielevel war wirklich mieserabel.
    Nun begann ich meinen Tag mit ein paar Haferflocken mit Bahnane und Beeren. Mittags mache ich derzeit mit Grünen Smoothies weiter und Abends meistens Getreide ( Hirse,Quinoa ) mit gedünstetem Gemüse. Der Früchteanteil ist allerdings noch sehr hoch über den Tag.
    Nachdem ich mit Getreide begann, merkte ich dass mein Energielevel wieder besser wurde, allerdings merke ich schon, dass meine Verdauung von dem Getreide negativ beeinträchtigt wird.
    Zudem bin ich viel zu dünn! Ich würde gerne wieder zunehmen, aber erreiche nichtmal mein Mindesbedarf an Kalorien.

    Fakt ist, dass die momentane Ernährung auch nicht das gelbe vom Ei ist, da sich schon wieder die ersten Candida Symptome einschleichen…
    Habe allerdings Sorge auf Zucker, Kohlenhydrahte zu verzichten, da ich einfach unheimlich Probleme habe tierische Produkte zu verdauuen und noch mehr abzumagern.

    Jetzt aber zu den PH-Werten:

    Tag 1:

    4:30 – 6.8
    6:00 – 7.2
    8:30 – 7.4
    11:00 – 7.4
    13:30 – 7.0
    16:00 – 7.0
    17:30 – 7.2
    19:30 – 7.0
    21:30 – 6.5
    24:00 – 6.8

    Tag 2:

    3:00 – 6.2
    5:00 – 6.5
    8:30 – 7.2
    9:30 – 6.5
    11:00 – 7.2
    13:00 – 7.2
    14:30 – 7.0
    16:00 – 7.0
    17:00 – 6.2
    20:30 – 6.8
    22:00 – 7.0

    Tag 3:

    00:30 – 7.0
    4:00 – 6.8
    5:30 – 6.8
    8:30 – 7.0
    10:00 – 6.8
    11:30 – 7.0
    12:30 – 7.0
    14:00 – 6.8
    17:00 – 7.0
    19:30 – 7.0
    20:30 – 6.8
    22:00 – 6.2

    #44985
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo zündi,

    zur Ernährung: Sie sollen nicht abnehmen. Nicht wenig essen – sie sollen anders essen, aber ausreichend. Wenn Sie zunehmen wollen, essen Sie mehr Eiweiß und gute Öle, vor allem Abends.

    Bei der Anti-Candida-Kur nimmt evtl. die ersten 2 Wochen ab. Das Gewicht reguliert sich (wer vorher zu wenig hatte nimmt zu, wer vorher zu viel hatte nimmt ab.

    Sie sollten zunehmen. Also ausreichend essen. Auch fettes Fleisch, Öle und Eiweiße.

    Sie sollen Kohlenhydrate zu sich nehmen, nur in gesünderer Form. Also gekochtes Getreide statt Mehlprodukte.

    PH-Werte: Was ist bei Ihnen los? Die pH-Werte werden nicht besser – im Gegenteil.

    Nehmen Sie ausreichend Pianto (6 TL/Tag).

    Rufen Sie mich am besten an.

    G.Schmitz

    #45067
    zundi
    Teilnehmer

    Hallo Frau Schmitz,

    nach unserem Telefonat vor ca. 2 Wochen, habe ich wie besprochen viel Pianto (Minimum 6 TL täglich) zu mir genommen. Mit der Ernährung klappt soweit ganz gut. Viel Getreide mit Gemüse, Obst und Abends Suppe mit Suppenhuhn oder Rind.
    An Gewicht nehme ich wieder zu und meine Energie ist auch wieder besser geworden, allerdings noch keine Regulierung des Stuhlgangs und extreme Probleme mit Blähungen. Sehr aufgeblähten Bauch und übelriechende Winde!

    Kann das von dem Pianto kommen?

    gruß Zündi

    #45072
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo zündi,

    gut, dass Sie wieder zunehmen, bzw. mehr Energie bekommen.

    Solange der Darm nicht in Ordnung ist, werden Sie Probleme haben.

    Die Blähungen können von der Entgiftung kommen, es kann auch sein, dass sich der schlechte Darm jetzt erst verstärkt zeigt. Wenn man ursächlich was tut, zeigen sich oft die Ursachen auch verstärkter.

    Wenn Sie Grüne Papaya zu Hause haben, nehmen Sie diese für ein paar Tage. Zu jeder Mahlzeit 6 Stück – für eine Woche. Werden die Blähungen dann besser?

    G.Schmitz

    #45098
    zundi
    Teilnehmer

    Hallo Frau Schmitz,

    die grüne Papaya habe ich jetzt zwar nicht genommen, allerdings haben sich die Blähungen nun ein wenig gelegt.
    Zum einen war das wohl der extreme Umschwung der hohen Pianto einnahme. Andererseits merke ich das auch an meinem Essverhalten.
    Ich vertrage weniger die großen Portionen, sowie bestimmte Nahrungsmittel noch nicht.

    4 Wochen sind nun seit unserem Telefonat vergangen und leider hat sich im Punkto Stuhlgang noch nicht viel verändert. Werde aber weiterhin damit fortfahren.

    Gruß Zündi

    #45108
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo Zündi,

    kurz von mir: gib Dir mit dem Stuhlgang Zeit. Mach das Beste draus, gib Dir Einläufe und halt durch. Chronisch manifestierte körperliche Einstellungen – da muss man einfach hart und konsequent und stur gegensteuern. Und irgendwann fällt die Bastion in sich zusammen. 😉

    Grüße,

    vitaminix

    “Zustände” sind das wieder 😆

    #45132
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo zündi,

    da tut sich was. Sie vertagen weniger große Portionen – das ist super.

    Sie gehen schon in Richtung Gutes für sich tun – das Essen dem Darmzustand anzupassen.

    Genau die Summe dieser vielen Kleinigkeiten macht es dann aus.
    Wir übersehen die oft – die kleinen Erfolge. Die sind aber die Basis.
    Mit der Zeit werden Sie mehr – wie vitaminix so schön schreibt – irgendwann werden Sie die Masse, die Summer der Kleinigkeiten – dann haut es wirklich durch.

    G.Schmitz

    #45205
    zundi
    Teilnehmer

    Hallo,
    danke erstmal für die guten Worte!

    Gutes für sich tun:
    Da verfalle ich immer wieder in so Fressattacken und esse dann meist zu viel. Das habe ich jetzt aber erkannt und muss nun an meiner Diziplin arbeiten! Auch die Ernährung an sich zeigt sich immer wieder als Lückenhaft. Derzeit wieder ein wenig meinem schwachen Darm angepasst.

    Morgens: Haferflocken, Obst (Banane, Beeren o.ä.), Nüsse oder Leinsamen, Öl, Quark, ggf. Trockenfrüchte

    Mittags und Abends: Kartoffeln/Hirse/Reis/Hirse/Quinoa mit Gemüse, manchmal ein Ei oder Stück Fisch/Fleisch dazu
    Eine dieser Mahlzeiten besteht aus einer Hühnersuppe mit viel Gemüse

    Pianto: Nehme ich so ca. 5-6 TL täglich verdünnt in Wasser, oder im Essen

    Nun habe ich mal wieder ein paar Fragen:

    1. Gibt es in Thema Ernährung Verbesserungsvorschläge, oder Sachen die grundlegend falsch durchdacht sind ?

    2. Ich habe unteranderem extrem mit schlecht durchbluteten Händen und Füßen zu tun. Besonders auf der Arbeit (Werkstatt) sind meine Hände schon weiß-gelblich und die Nägel Blau, sodass ich gezwungen bin mir die Hände unter warmen Wasser aufzuwärmen..
    Gibt es da irgendwelche Maßnahmen die helfen können und woran liegt das ?

    3. Sind Ballststoffquellen wie Flohsamen, Leinsamen, Pflaumen, Feigen derzeit überhaupt sinnvoll einzunehmen?

    4. Ist es sinnvoll mit einem Glas Wasser mit Apfelessig in den Tag zu starten?

    freundliche Grüße 😛
    Zündi

    #45212
    zundi
    Teilnehmer

    noch etwas eingefalllen!

    5. Stehe immer wieder vor der frage des Wassers trinken. Habe momentan nur eine billige Filterkanne. Mal kaufe ich einen Kasten Wasser und Kranwasser trinke ich auch ab und zu mal.
    Nun habe ich schon viel gelesen, jedoch keine richtige Meinung darüber bilden können.
    Sollte man nun gefiltertes Wasser trinken oder nicht?
    Sollte man nun Kranwasser trinken oder es lieber meiden?

    Wäre ich mir darüber im klaren das Kranwasser schädlich ist und das gekaufte Wasser zu hoch mineralisiert ist würde ich mir wahrscheinlich sofort so eine Standfilteranlage holen.

    #45305
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo zündi,

    1) Sehe momentan nichts gravierendes bei der Ernährung. Wir haben keine Mengenangaben, somit kann man die Feinheiten nicht beurteilen. Bitte keine Mengenangaben nachsenden. Machen Sie sich nicht verrückt. Tipp: Gute Öle (Ditzinger Ölmühle)

    2) kann ein Hinweis auf einen schlechten Darm sein.
    3) Momentan besser nicht. Essen Sie lieber ausreichend Gemüse.
    4) Können Sie machen.
    5) Thema Wasser. Hier haben wir im Ratgeber unsere Meinung veröffentlicht. Auch im Forum finden Sie viel über unsere Einstellung zum Thema Trinkwasser.

    G.Schmitz

    #45613
    zundi
    Teilnehmer

    Halloo und wünsche ein Frohes neues Jahr!

    Ich wollte mal wieder meinen momentanen Stand schildern.
    1. Derzeitige Einnahme:
    – Kapseln die Chlorella- und Spirulinapulver enthalten (Heilpraktiker)
    – Tabletten mit Füllstoffen Artischocken, Mariendistel, Löwenzahn etc.(Heilpr.)
    – Pianto
    – Papayaenzyme
    – Mikroorganismen

    Hier vertrage ich alles soweit ganz gut, merke nur tierisch die Entgiftung durch die Chlorellaalge. Ich fühle mich dann Schlapp, Antriebslos, leer und zum Teil Kreislaufprobleme. Ich frage mich immer, ob das so richtig ist. Schaffen meine Nieren und meine Leber das überhaupt derzeit?
    Ich mache deswegen auch momentan täglich basische Einläufe wenn ich das zeitlich hinbekomme. (jetzt mit gefiltertem Wasser und Basischem Badesalz, vorher Leitungswasser)
    Zusätzlich mind. jeden 2 Tag ein basisches Vollbad.

    2. Frieren und Untergewicht:
    Ich wiege derzeit 61,5 kg bei einer größe von 187 cm, das ist viel zu wenig und fühle mich auch derartig unwohl damit.
    Liegt das an dem geringen Gewicht, dass ich so schnell friere ?
    Am schlimmsten sind die Hände und Füße. Jedes mal wenn ich momentan nach draußen gehe sterben mir Wort Wörtlich die Gliedmaßen ab, sprich die werden weiß/gelb und ich spüre die nicht mehr. Total unangenehm!

    3. Atmen:
    Manchmal habe ich das, dass ich meinen Bauch nicht entspannen kann, sodass sich bei einer tiefen Bauchatmung z.B der rechte Unterbauch nicht mit nach außen wölbt beim Atmen. Habe bei Vitamix gelesen, dass sie gemerkt hat das sich da ein Wurm festsaugt. Kann das echt sowas sein ?

    4. Ernährung:
    Bei der Ernährung habe ich meine schwierigkeit eher mich zu beherrschen zum einen was Kohlenhydratmengen und Süßes angeht sowie, dass ich oft zu viel esse und ich dadurch meinen Bauch wieder reize :/ Höre da zu wenig auf mein inneres Bauchgefühl, sondern denke immer viel hilft viel, zum Thema zunehmen etc. außerdem esse ich einfach zu gerne. Bei mir dreht sich alles nur noch ums essen …
    Habe auch einfach ein bisschen Angst wegen des Abnehmens. Was ist denn da der gesunde Weg, sodass ich auch nicht weiter abnehme?

    Morgens: gekochter Brei mit Leinsamen, Pflanzenmilch, Apfel manchmal auch Banane oder Birne, Nüsse und Kokos und Leinöl
    Mittags: Meistens Getreide mit Gemüse viel Leinöl
    Abends: Linsen mit Zwiebel, Bohnen mit Gemüse oder Gemüse mit wahlweise Fisch, Fleisch, Eier auch mit Öl natürlich

    5. Ph-Werte:
    29.12.2014
    03:30- 6,2
    10:30- 6,2
    15:00- 6,2
    16:00- 6,8
    17:00- 6,8
    20:00- 6,5
    22:00- 6,2
    23:30- 6,2

    30.12.2014
    04:30- 6,2
    09:30- 6,2
    11:30- 5,9
    14:00- 6,2
    15:00- 5,9
    15:30- 6,8 (Basenbad?)
    17:00- 7,0
    20:00- 6,5
    22:00- 6,2

    31.12.2014
    02:30- 6,2
    06:30- 6,2
    10:00- 6,8
    13:00- 7,0
    15:30- 6,5
    16:30- 7,0
    18:30- 6,2
    19:30- 6,2
    21:30- 6,5
    24:00- 6,5

    #45616
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hi zündi,

    ob die Verspannung im Darm/Bauch “immer” von so einem Wurm kommt, ist natürlich schwer zu sagen. Das findest Du bei Dir mit der Zeit heraus ob es wirklich daran liegt, oder an etwas anderem.. Vielleicht gibt es ja auch andere Gründe für eine Verspannung im Bauchraum. 😉

    Find ich auch super, dass Du Einläufe machst.. dann fühl ich mich nicht so “allein” mit meiner ganzen “Quälerei” 😉

    Zu dem Wasser wollte ich Dir noch kurz meine Meinung schreiben, bzw. das, was ich inzwischen hier gelernt und an mir erfahren habe:
    Die Mineralien die im Wasser gelöst sind sind anorganische Mineralien, sprich das sind kleine “Steinchen”. Diese Dinger müssen in der Niere aussortiert werden und bedeuten für die Niere einen Sack voll Arbeit um das Zeug wieder raus zu transportieren. Also ein Plus an Calcium, Magnesium und Co, ist von einem Handelsüblichen Wasser nicht zu erwarten. Im Gegenteil bedeuten diese Stoffe einen erheblichen Mehraufwand für Deine Gesundheit (Behindert den Heilungsprozess).

    Im Leitungswasser sind noch weitere Stoffe enthalten wie Medikamentenrückstände, Viren, Bakterien etc. Das ist quasi unkontrollierbar was da so alles drin ist. Zum Glück bist Du davon ja schon weg 😉

    Quellwasser kann tatsächlich Mineralien beinhalten die Phyto sind, also z.B. Calcium von Pflanzen. Ausserdem hat das Quellwasser eine feine Struktur und ist nicht durch hohen Druck zusammengequetscht worden. (siehe die genaue Erklärung der Wässer hier:
    http://www.agenki.de/gesundheits-ratgeber/trinken.php
    Such nach einer Quelle in Deiner Umgebung und beobachte/frage die Leute ob die hier ihr Wasser holen. Du wirst eventuell eine Quelle in Deiner Umgebung finden, die sich lohnt zu trinken..

    Das Umkehrosmose wasser ist gereinigtes Leitungswasser. Hier ist (fast) gar nichts mehr drin, und die Struktur ist wieder ausgeglichen (von dem Zusammenquetschen mit dem hohen Druck).

    Die Niere kann in das “leere” Wasser wunderbar Ihren Müll einlagern und dann rausschieben. Das habe ich sofort gemerkt als ich die Anlage installiert und angefangen habe das Wasser zu trinken. Du siehst also, die Anlage ist eine super Alternative zu einer guten Quelle 😉 – Ich geb meine Anlage nicht mehr her –

    Soviel von mir kurz..

    Liebe Grüße

    vitaminix

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 85)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.