Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 104)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Installation einer Umkehrosmoseanlage #46221
    180grad
    Teilnehmer

    oben steht die telefonnummer… ruf an, dann weisst du es morgen schon 😆

    als Antwort auf: Installation einer Umkehrosmoseanlage #46211
    180grad
    Teilnehmer

    der mitgelieferte anschluss ist 1/2″ , es gibt aber auch 3/8″ für nach dem eckventil.
    kostet keine 10 euro .ob agenki den auch anbietet, kann ich nicht sagen.
    da ich jetzt umziehe und auch 3/8″ brauche, würde mich das auch interessieren, ob es den anschluss hier gibt.

    spülmaschiene wird ja über ein kombieckventil oder eckfix angeschlossen in 3/4″ .
    wichtig dabei ist, dass dieses dann ein rückflussverhinderer hat, damit kein wasser aus dem maschienenschlauch zurückfliessen kann.
    die hochwertigen ventile von grohe oder schell haben das normalerweise.steht aber dabei.

    als Antwort auf: Nierenaktivität #46163
    180grad
    Teilnehmer

    drücke dir die daumen, dass du weitere durchbrüche schaffst.

    denk bitte bei cdl daran, im wechsel (also nicht gleichzeitig) viele antioxidanzien zu dir zu nehmen, denn sonst wird zu viel verbraucht.
    den standpunkt von frau schmitz zu chlordioxid kennen wir ja.es ist nicht ohne…

    grüße vom pausierenden, dem es aktuell ganz gut geht.ich sammel kraft.

    als Antwort auf: Gewicht – Darm – Kopf ;) #45797
    180grad
    Teilnehmer

    also erst mal vielen vielen dank für deine ausführliche hilfe.das ist total nett.

    morgen ist zahnreinigung angesagt. zwei termine sind vorerst angedacht.
    werde mein neues wissen einbringen.
    seit monaten ist die empfindlichkeit meiner zähne stark gesunken. das kreide ich agenki an! vielen dank 😀
    eigentlich hatte mir nur die alte füllung probleme gemacht, das ist nun weg seit dem austausch.
    den kunststoff scheine ich zu vertragen.
    die provisorische zementfüllung in dem problemzahn hat schon etwas gelitten ( nach einer woche), das spreche ich morgen an.
    auch merke ich ein ganz dezentes ziehen in dem bereich, was aber weniger wird, vermute ich.es ist ja irgendeine medizin rein gekommem.

    wurzelbehandlung werde ich ablehnen. der hintere … merkt man das überhaupt schlimm, wenn der fehlt? auf krone oder brücke kann ich gerne verzichten. wenn der hin ist, kommt der raus.
    ob dann später ein zirkon reinkommt… abwarten… vielleicht ist er ja noch zu retten.

    hab mir ja ne zahncreme mit xylit und kokosöl gebastelt, die funktioniert echt gut und ist lecker 😀
    das kokosöl werde ich wohl auch als start ins ölziehen einbeziehen.
    eine schallzahnbürste kommt ins haus, wenn die aktuelle elektrische schwächelt.

    aktuell steht ein umzug im vordergrund!
    ich werde nach jahren endlich mit meiner freundin zusammenziehen!!!
    allein die auswahl vom bodenbelag hat wochen gedauert… es wurde ein zweite-wahl-parkett um einen bogen um die ganzen kunststoffböden zu machen!
    günstig und gesund ist immer schwierig.

    noch was anderes:
    mir sind ein paar seltsame sachen passiert:
    einen tag hätte ich fast jemanden mit dem auto verletzt, den anderen tag wäre ich fast angefahren worden und dann hat eine waschalage meinen wagen massiv verunstaltet… vor monaten ist mir auf dem parkplatz jemand in den firmenwagen gerauscht…

    ich suche noch den aufhänger, was will mir das sagen? hat alles mit meiner aussenhülle zu tun.meine abgrenzung… ob ich unsicher war den schritt zum zusammenziehen zu gehen, oder beruflich, neue wege zu gehen? da ist auch was geplant…

    wie entschlüssel ich sowas?

    gute nacht und eine schöne woche

    als Antwort auf: Gewicht – Darm – Kopf ;) #45775
    180grad
    Teilnehmer

    heute zahnarzt! 😮

    heute morgen war ich dann das erste mal nach jahren beim ZA.
    sie ist gleichzeitig heilpraktikerin.

    eigentlich wollte sie ein loch im hinteren backenzahn unter der alten füllung machen, da ich aber auf die ,schon lange anhaltende ,druckempfindlichkeit des zweiten zahnes hinwies und der dritte im zwischenraum auch eine karies aufwies, wurde es eine ganze stunde gebastel.

    der hintere backenzahn tat mir beim aufbohren kaum weh und die alte füllung war schon sehr tief und die ärztin meinte, dass dies ein schlechtes zeichen wäre.
    daraufhin hat sie nur zement drauf gemacht und ein medikament unter die füllung gelegt.
    dann sprach sie davon, dass wir nun abwarten müssen und möglicher weise eine wurzelbehandlung nötig sein könnte.
    als mögliches füllmaterial war auch im vorfeld von einer goldvariante die rede.
    das alles lässt sie für mich in einem nicht so guten licht glänzen.

    jetzt habe ich hier einige beiträge von markusK und anderen gefunden, die mich nicht gerade freudig stimmen , bezüglich toter zähne.

    ich muss gestehen, dass ich keine ahnung von “toten zähnen” und “herden” habe. einzig der tenor ” tote zähne und herde raus” ist mir geläufig.

    kann mir das vielleicht mal jemand erklären?
    und woher weiss ich , ob ich tote zähne oder eine wurzelbehandlung habe?
    bisher wusste ich nur, dass ich viele füllungen habe und vor jahren das amalgam “mal eben” entfernt wurde.

    zahnpflege habe ich sträflichst vernachlässigt und über jahre oft nur morgens geputzt. das rächt sich natürlich.
    die letzten monate hat mich auch eine schlimme zuckersucht befallen. 🙄
    aktuell versuche ich mir neue reinigungsverhalten anzugewöhnen und teste auch mit xylit zu spülen. hoffentlich fruchtet das.

    und markus, falls du hier liest; geht es dir nach dem ziehen immernoch besser, oder war es mehr die erleichterung?
    ach , und arnika in D4 wurde mir empfohlen, macht das sinn?

    als Antwort auf: Gewicht – Darm – Kopf ;) #45754
    180grad
    Teilnehmer

    eine alte impfnarbe , links über dem po, juckt in letzter zeit oft.
    an der stelle bildet sich ansatzweise ein roter fleck.

    wie ist das zu deuten?

    als Antwort auf: Tiefenwirkung von DMSA #45752
    180grad
    Teilnehmer

    ich gehe erstmal davon aus, dass dmsa nicht ins gehirn und zns kommt.
    (wenn doch , dann nur sehr eingeschränkt)

    aber :
    deine erfahrungen, dmsa plötlich nicht mehr zu vertragen und später doch wieder, lässt doch starkt vermuten, dass es doch der osmotische(diffusion, durch konzentrationsunterschiede) druck ist, der das abgeräumte bindegewebe nach und nach wieder mit metallen füllt, die mit dmsa nicht direkt zu erreichen sind.

    also : bindegewebe leer nach dmsa gaben… dann vertägst du das dmsa nicht mehr.
    dann rutscht langsam was nach und muss wieder abgeräumt werden.

    das dauert halt ewig.

    vielleicht suchst du dir einen dmps spritzenden therapeuten, der dich zusätzlich unterstützt.
    hier wird ja dmsa bevorzugt, weil man in europa schlecht an dmps rankommt.zumindest für normalanwender.

    ich finde klinghardt sehr überzeugend, aber bin immer auch skeptisch.
    er nutzt ja in einigen protokollen auch MMS , wobei ich das nicht mehr machen würde( hatte vor 2 jahren damit experimentiert und das war ein guter rückschlag… es macht zu viel kaputt. und die behauptungen von andreas kalker sind nicht alle haltbar – also finger weg von MMS/cds).
    das nur am rande, weil oben davon berichtet wurde.

    als Antwort auf: Zähne wieder aufbauen (remineralisieren?) #45715
    180grad
    Teilnehmer

    ich habe meine zähne auch viel zu lange vernachlässigt und befasse mich grad etwas damit.
    war seit langem wieder beim ZA und ich habe zu lange gewartet…
    beim letzten besuch(vor fast 7 jahren) wurde mir halt quasi ungeschützt das amalgam entfernt und seit dem hatte ich wohl auch etwas wut im bauch.
    nun ja, die neue Ärztin ist ganzheitlich,ist auch heilpraktikerin und ich setzte etwas hoffnung in sie.

    jetzt soll eine professionelle reinigung gemacht werden, in zwei langen sitzungen und es gibt irgentwelche alternativen zum fluorid.(genaueres weiss ich noch nicht)
    dann müssen wohl 4 füllungen gemacht werden, wobei ich seit langem kauschmerz unter den füllungen habe , wo früher das amalgam drin war.

    zum thema:
    meine kurzfristigen recherchen brachten speziell kokosölziehen(antibakteriell), xylit spülungen und selbstgemachte zahncreme (aus z.b.: xylit, kokosöl,aloe vera,schlemmkreide) zum vorschein.
    niedriger vitamin d spiegel soll auch negativ auf die zähne wirken und vitamin c in hohen dosen soll zahnfleisch und zähnen zugute kommen.

    vielleicht können wir mal sammeln, welche “geheimtipps” aus den weiten des netzes wirklich funktionieren und was eher nur gehyped wird oder sogar kontraproduktiv ist.

    im freundeskreis wurde mir eine schallzahnbürste empfohlen, macht das sinn?

    munddusche:
    ich las von amerikanischen modellen, mit denen man wohl durch den höheren(?) druck die zahntaschen reinigen könnte.
    macht das sinn?

    da ich nun(endlich) genau auf meine zähne schaue, fielen mir dann auch ein paar weisse flecken auf.
    bisher hatte ich immer starke entgiftungserscheinungen auf KM , aber ich werde spülungen damit versuchen.

    testweise habe ich mir eine zahncreme aus kokosöl und xylit gemischt.
    schmeckt gut, ist aber sehr fettig, vor allem nacher die bürste.

    wer tipps für mich persöhnlich für die nächsten zahnarzt sessions hat, bitte in meinem thread schreiben. so bleibt hier mehr platz für die aufbauenden mittelchen 😉
    ->hier gehts zu meinem thread

    als Antwort auf: Transzendentale Meditation #45689
    180grad
    Teilnehmer

    toll! 😀
    danke.
    das scheint was für mich zu sein.jetzt erstmal arbeit 😆

    kurz zu den binauralen tönen: da gibt es auch so programme fürs smartphone , wo man diese töne geziehlt auswählen kann .
    ob das technisch richtig umgesetzt ist kann ich aber nicht beurteilen.
    mit kopfhörern oder anlage abgespielt kann man sie nutzen.

    ich bin da aber eher interessiert als schon im thema…

    schönen tag

    als Antwort auf: Recherchieren Sie mit #45681
    180grad
    Teilnehmer

    in diesem beitrag stehen interessante details zu pianto wie auch dem magnesiumgehalt. damit hat man einen anhaltspunkt wieviel magnesium man pro teelöffel bekommt.
    also wenn 1 teelöffel 5ml sind , dann bekommt man mit 2 teelöffel pianto schon 400mg gutes magnesium .
    angeblich sind pro 100ml pianto 4000mg magnesium enthalten.
    leider sind weitere inhaltsstoffe nicht weiter im gehalt aufgeschlüsselt, doch sehr ausführlich beschrieben.

    http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?p=21779#21779

    Aufgenommen Hab den link in Rubrik 2 – ist das ok?

    als Antwort auf: Gewicht – Darm – Kopf ;) #45678
    180grad
    Teilnehmer

    dankeschön.
    das zerstreut meine letzten bedenken.

    als Antwort auf: Nierenaktivität #45629
    180grad
    Teilnehmer

    bin da ja noch nicht im thema, aber vielleicht kannst du noch ein paar zusätzliche verteidigungslinien oder angriffslienien aufstellen.

    was ist mit dem zapper,knoblauch oder speziellen gemüse/kräutersäften die gleichzeitig noch ein bisschen mehr druck machen?
    ich habe was von Graviola (Guanabana) gelesen, zur wurmkur und von markus rothkreuz soll es eine spezielle kräutermischung geben.

    vielleicht ist da was bei , was dir das quentchen mehr schlagkraft geben kann?
    hat vielleicht auch eine colon/hydro in der jetztigen situation etwas mehr kraft?

    vielleicht passen diese ideen ja garnicht in dein konzept…

    hast du aktuelle vitamin d werte? ein höherer vitamin-d spiegel könnte vielleicht noch ein bisschen was ausmachen ?

    alles nur ein kleines brainstorming meinerseits… 8)
    vielleicht bringts dir eine idee.
    alles gute

    als Antwort auf: Gewicht – Darm – Kopf ;) #45619
    180grad
    Teilnehmer

    wichtige frage zur haltbarkeit von st.josephs u-hefe:
    die flasche wurde vor über einem jahr geöffnet , wurde öfter im auto warm und hat als haltbarkeits angabe 2016.

    sie ist noch fast halb voll.
    lieber entsorgen, oder kann die honigmischung nicht schlecht werden?

    als Antwort auf: Gewicht – Darm – Kopf ;) #45609
    180grad
    Teilnehmer

    juhu, wieder da!
    es war herrlich, ich liebe die sonne.danke

    ja, mein schiff wird endlich gesteuert…
    im urlaub hab ich mal in den wind gedreht…*g*
    testweise mal geschlemmt was das zeug hielt und es auf die spitze getrieben.
    interessanter weise tollen stuhl gehabt, allerdings auch kein brot etc gegessen.
    allerdings zwischendurch schwein und eine pizza genossen.
    immer viel gemüse und von allem zu viel.
    trotzdem war die verdauung ok…

    das bringt mich an den punkt stress: bzw kein stress im urlaub.

    auf nems habe ich fast völlig verzichtet , nur chlorella habe ich durchgenommen.

    alkohol habe ich viel konsumiert und das macht sich nun bemerkbar.
    vitamine und mineralien fehlen, der schlaf wurde schlechter.

    der knaller aber , ich habe kein einziges gramm zugenommen und ich habe sicherlich das doppelte bis dreifache an kalorien zu mir genommen.

    da hatte ich mir mehr erhofft, aber die menge scheint es nicht zu machen und nun brauch ich mir keine sorgen mehr machen , wenn ich die woche über auf der arbeit nur wenig esse.
    hauptsache hochwertig und nährstoffreich.

    es rückt die parasitensache etwas in mein blickfeld (und es ekelt mich nicht mehr).

    also weiter viel arbeit im neuen jahr.
    ich bekomme im jannuar einen hochleistungsmixer und hole mir eine z star handsaftpresse. juhu

    ich beschäftige mich grad mit dem vitaminbuch von strunz und werde auch dort ansetzen… zusätzlich zu den gemüsen und mittelchen …

    aktuell schleiche ich noch um das einlaufgerät drum herum… aber bald… hehehe

    allen einen guten rutsch und alles gute

    als Antwort auf: Gewicht – Darm – Kopf ;) #45535
    180grad
    Teilnehmer

    endlich habe ich so ein einlaufgerät… aber ich habe noch respekt davor… naja, es ist da und bei gelegenheit gehts los.

    dann habe ich mir vitamin d3 besorgt und will (ohne test) mal etwas auffüllen.
    dazu darf ich die nächsten 2 wochen sonne auf den kanaren tanken ! ich freue mich sehr.

    ich habe günstig zinkgluconat mit 50mg bekommen. die mege sollte für meine restlichen 150tagekuren reichen.

    die bäder habe ich immernoch vernachlässigt, fand allerdings einige beiträge im netz über lange basenbäder….
    mit lang meine ich mehrere stunden!!!
    das scheint extrem zu wirken.
    hat jemand von euch erfahrungen damit?
    weil, entweder war ich viel zu nachlässig , oder meine nieren haben noch einen langen weg vor sich… die werte sind immernoch nicht toll.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 104)